Etwas aus dem Ausland bestellt und nun Probleme mit der Gdsk?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die GdSK sind keine Abzocker. Wenn Dein Versender aus dem Ausland keinen Paketdienst gewählt hat, der mit DHL zusammen arbeitet, bist Du auf die Hilfe von GDSK angewiesen. Es sei denn, es ist Dir möglich am Zoll des Ankunftsflughafens persönlich aufzukreuzen.

GdSK ( Gesellschaft der Schnellkuriere ) zieht Gebühren für den Zoll ein und rechnet auch seine Dienste korrekt ab. Habe auch schon öfters mit ihnen zusammengearbeitet. Bitte handle nach deren Vorgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BonnyBunny
11.10.2011, 23:09

Warnung vor der GDSK - so könnt Ihr euch schützen... Hallo Freunde.

Vor gut 3 Wochen hab ich 2 Turnigys bestellt. Als Versandart dachte ich mir - probierste mal Express-Lieferung aus. War der größte Fehler überhaupt. Schneller war die Ware auch nicht da. Zudem erhielt ich ein Schreiben von der Gesellschaft der Schnellkuriere GDSK, dass die für mich die Zollabfertigung unternehmen würden - soweit so gut. ALLERDINGS: Das Ganze soll kosten - und das nicht wenig. Satte 21,50€ Abfertigungs- und ALFA-Gebühr plus 4,09€ Mehrwertsteuer, also insgesamt 25,59€ wollen die für diesen "Service" haben. Doch damit nicht genug. Man hat nicht einmal die Möglichkeit NEIN zu sagen. Es gibt nur 2 Ankreuzmöglichkeiten auf dem Briefbogen:

Entweder man bevollmächtigt die GDSK mit der Zollabfertigung und dem Weiterversand (von Gebühren steht natürlich nur etwas auf der Rückseite)

oder

Man lässt die Ware wieder an den Absender zurück schicken. Mehr Auswahlmöglichkeiten hat man da nicht.

Somit sind alle Bedingungen für eine Nichtigkeit des Rechtsgeschäftes, wenn man ankreuzt und unterschreibt, erfüllt. Das Rechtsgeschäft beruht zum Einen auf Wucher und zum Anderen auf Zwang.

Doch man kann sich schützen. Die GDSK versendet die Sendung unmittelbar nach dem Versand der Rechnung. Somit wird die Sendung nicht zurück gehalten. Man kann sich gegen die horrenden Kosten schützen, indem man einfach das im Anhang befindliche PDF auf dem Computer speichert und in ein bearbeitbares Dokument umwandelt (z.B. mit Open Office.org) und nachbearbeitet. Dann erneut in ein PDF exportieren und ausdrucken. Es macht Sinn, das Dokument zeitgleich via E-Mail UND dem Postweg an die GDSK sendet. Somit können die nicht sagen, dass das Dokument nicht angekommen ist.

0
Kommentar von gersy
11.10.2011, 23:09

Da habe ich aber ganz schön oft was anderes gehört ..

0

Also schön, Guido Heffels, nachfolgend meine Textempfehlung für das Blindtextbuch. Sie mögen denken, aus welchem Anlass es unbedingt eine solche poesiealbumhafte Antiquität sein muss, und genau das sollen Sie ja auch. Wenn Sie den Text lange genug mit Fleiss bestaunen, können Sie die Nuss knacken. Denn wenn mein Gag auch nicht mit schnellem Auge zu entdecken ist - eine geduldige Seele muss die Lösung doch finden. Wenn Sie es geschafft haben, dann klingeln Sie mich doch bitte noch einmal an, d...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abzocker, eindeutig.. Wenn du Zollgebühren nachzahlen muss, schreibt Dich das Zollamt an! Was soll den die Gdsk sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gersy
11.10.2011, 23:04

Hmm .. soll ich also einfach abwarten ?!

0

Was möchtest Du wissen?