Etwa Eisenmangel?

Sieht nicht so gelb aus, ist es aber - (gutefrage.net, Garten, Pflanzen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

ich kann dort keinen Mangel erkennen.

Ein Eisenmangel macht sich an den Spitzen der neueren Blätter bemerkbar. Sie sind dann gelb.

Das auf dem großen rechten Blatt sieht mehr nach einer Panschierung aus. Das macht gar nichts.

Ich habe aber gelesen, dass Du Kokossubstrat verwendest. Kokos enthält keine Nährstoffe und gibt auch keine ab, kann aber welche speichern. Du muss bei Kokos regelmäßig düngen. Meist ist das Substrat vorgedüngt, es sollte für 1-2 Monate reichen. Steht aber auch oft auf der Packung. Wenn Du sie das nächste Mal umtopfen möchtest, dann verwende Erde für Zitruspflanzen.

Ich kann auch keinen Mängel erkennen, du wirst aber nicht ohne Grund schreiben und deine beschreibung hilft auch: achte darauf dass du keine Staunässe hast, aber regelmäßig gießt. Zu wenig Wasser kann auch bewirken dass die Nährstoffe nicht transportiert werden können obwohl sie da sind. Mein größter Zitronenbaum ist mittlerweile 1,95m hoch und 5 Jahre alt. Ich gieße mit Leitungswasser - das ist bei mir sehr kalkhaltig. Meine Bäume sind sehr gesund. Das kann ich als Erfahrungsbericht zum Thema Kalk sagen :)

Ich vermute dass das Substrat einen zu hohen PH Wert hat.

Könnte aber Nährstoffmangel sein oder zu wenig Sonnenlicht.

Auf alle Fälle Kalk in jeder Form vermeiden also auch kein Leitungswasser.

Zitronenbaum - feuchte, grüne, hängende Blätter. Zu wenig Wasser?

Hallo Ihr Lieben, ein paar meiner Zitronenbäume lassen die Blätter hängen. Sie sind sehr feucht, haben aber ein schönes, gesundes grün. Die hängenden Blätter sind die meist am Ende eines Triebes oder die Blätter die ganz oben sind. Habe ich dort zu viel gegossen, oder eher zu wenig? Woran kann das noch liegen?

Die Temperatur beträgt zur Zeit etwa 26° in dem Raum wo sie stehen.

Das selbe Problem habe ich bei einem etwa ein Jahr alten oranenbaum.
Im selben Raum direkt daneben stehen auch Tomaten Pflanzen ca 1m hoch. Ca 2,5 m entfernt stehen eine Chili und eine Paprika Pflanze. Das zu den Rand Infos :)

Bitte helft mir, mir liegt viel an den Bäumen. Vielen Dank

...zur Frage

Fingeraralie stirbt ab ?

Hallo liebe Community, hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe seit Urzeiten eine Fingeraralie (mittlerweile über 2 Meter hoch) bei mir stehen. Viele Jahre wollte sie eigentlich nichts als viel Wasser. Im Winter hat sie ab und an mal gelbe/braune Blätter bekommen und diese fallen, nichts unnormales, dafür kamen reichlich neue. Letztes Jahr im Herbst aber begann sie unzählige Blätter zu verlieren, sowohl gelb gewordene als auch komplett grüne. Hab mittlerweile mal mehr mal weniger gegossen und auch versucht mehr und weniger ins Licht zu stellen und zu guter Letzt, auch die Erde gewechselt. Nach dem Erdtausch hat es sich scheinbar kurz gelegt, aber jetzt passiert es schon wieder und sie wird kahler und kahler... Es tut richtig weh sie so zu sehen...

Leider ist mir viel zu spät aufgefallen das die Blätter eine Art Befall aufweisen. Ich weiß nicht ob es sich um Pilze, Bakterien oder sogar um die Auswirkungen von Schädlingen handeln könnte. Ich habe euch mal ein paar Bilder hochgeladen und hoffe ich könnt mir helfen. Sie ist ein Wahrzeichen im Wohnzimmer und darf nicht sterben :-(

...zur Frage

Chili wächst langsam?

Schönen guten tag Bin ziemlich neu hier und hätte mal eine frage Vil kann mir da ja auch Wer helfen Ich habe ein kleines Experiment gestartet seit ca. 3 Monaten Ich wollte über den Winter chili- und Paprika pflanzen vorziehen. Habe auch bei mir in der Küche ein bisschen was eingerichtet wo meine Pflanzen auf der Heizung stehen die tagsüber so ca. 20-28 grad hat Ich habe die Hälfte meiner Pflanzen in kokusssupstrat und die andere in anzuchterde Sie bekommen auch genug licht da ich zwei pflanzenlampen darüber montiert habe Düngen tuhe ich mit stickstoff dünger und bio Langzeit dünger Meine größte Pflanze ist 5 cm gross und hat 12 schöne saftige grüne Blätter Was kann der grund sein dass die kleinen so lange zum wachsen brauchen Sie haben eigentlich alles Wasser, Licht, Dünger Bitte Hilfe

...zur Frage

Aquariumpflanzen Probleme?

Hallo,
habe vor 2 Wochen mein 60er Nano Cube von Dennerle eingerichtet und eigentlich läuft alles super bis auf 3 Pflanzen machen mir ein bisschen „Sorgen“. Beleuchte 6 1/2h am Tag mit der Chihiros Serie A. Bio CO2 ist auch vorhanden und der Dauertest zeigt eine schöne grüne Farbe an. Düngen tue ich alle 2 Tage mit den Produkten von AquaRebell (Estimative Index 1ml, GH Boost N 1ml und Eisenvolldünger 1ml), werde aber auf wöchentliches düngen umsteigen ab morgen beim Wasserwechsel. Die Amazonas Schwertpflanze hat noch extra 2 Düngekapseln von Tropica bekommen, da sie ja die Nährstoffe aus dem Boden zieht und ich nur normalen Kies verwende. Mein Bodengrund besteht aus Lavagestein und drüber dann normaler Quarzkies von Dennerle. Als Filter verwende ich den Rucksackfilter von Aquael FZN2 und bin eigentlich super zufrieden damit.

Hier mal meine komplette Pflanzenliste:
- Amazonas Schwertpflanze
- Tannen Tausendblatt
- Rotes Tausendblatt
- Haarnixe
- Gelbes Pfennigkraut
- Ludwigia sp. „Super Red“
- Althernathera R. mini, Mini Papageienblatt
- Cryptocoryne wendtii green, Grüner Wendtscher Wasserkelch
- Lobelia cardinalis mini, Zwerg-Kardinalslobelie
- Micranthemum "Monte Carlo"

Nun zu meinen „Problempflanzen“:
- Monte Carlo: Wächst nicht und irgendwie ist er auch noch gar nicht im Kies festgewachsen und wenn ich beim Wasserwechsel dran komm, kommt er sofort aus dem Boden, obwohl schon 2 Wochen vergangen sind. Die Blätter sind auch ganz glasig und braun.
- Amazonas Schwertpflanze: An den Bildern sieht man ja wie die Blätter aussehen. Außen komplett braun und etwas gelb. Ein Blatt ist sogar fast komplett braun. Ist die Pflanze noch zu retten oder soll ich sie einfach rausnehmen und was anderes Pflanzen? Finde sowieso sie passt nicht so richtig ins Scape, außer sie wächst schön groß, aber das tut sie irgendwie nicht wirklich.
Mini Papageienblatt: Am Bild kann man sehen wie sie aussieht, die Blätter zerfallen irgendwie und ich glaube das ist nicht normal so.

Alle anderen Pflanzen wachsen wirklich super und auch Algenprobleme habe ich auch nicht wirklich, nur ab und zu Fadenalgen, die aber in der Einlaufphase komplett normal sind.

Kennt sich vielleicht jemand mit Aquarium Pflanzen aus und kann mir weiter helfen?

LG

...zur Frage

HILFE! vergiftet sich mein Pferd auf der Weide?

Ich bin gerade fast aus den Socken gekippt!

Es begann damit, dass sich vor drei-vier Jahren auf unseren Weiden ein Teppich aus gelben Pflanzen zu bilden begann.

Sie sehen den Löwenzahn ähnlich, aber werden im Hochsommer (jetzt) sehr viel größer, circa 38 Zentimeter hoch. Sie haben gelbe Blüten, die fein gefiedert sind, und den Blüten des Löwenzahns ähneln, nur sind sie kleiner und nicht so fett; im Spätsommer - Herbst welken sie, und sehen aus wie die Pusteblumen des Löwenzahns.

Die Blätter sind wie Löwenzahn-Blätter, nur etwas runder, UND HAARIG also richtig rau. Sie sitzen unten als Busch, und dann einzeln den langen, holzigen Stiel hoch.

Erschreckenderweise sieht die Pflanze dem Jakobskreuzkraut, oder anderen gelb-Blütlern ziemlich ähnlich, Johanniskraut ist es aber nicht.

Vorletztes Jahr wurde die Wiese gegen Unkraut gespritzt, letztes Jahr mit Kunstdünger gedüngt, dieses Jahr konnten wir nicht düngen, weil es keiner für uns machen wollte... Seit letztem Sommer haben diese Pflanzen einen Wachstums-Boom, bald werden sie die ganze Weide besiedeln, und sie drücken das Graß ein! - rupfen ist zwecklos, es sind zu viele.

Es war ein "Pflanzenexperte" da, der hat gesagt, es handelt sich um Saudisteln. Meine Recherche zu Saudisteln war nicht sehr erfolgreich, außer dass sie LEICHT GIFTIG SEIN SOLLEN.

Vergiftet sich Ronda an diesem Gewächs? Sie frisst die Dinger so gern, dass alles innerhalb kurzer Zeit im Pferd ist.

Kennt ihr die Pflanze auf den Fotos? eigene Erfahrungen? giftig? wie bekämpfe ich die? auch auf euren Weiden?

Ich habe jetzt echt Panik, ich MUSS das wissen, weil mich damit keiner ernst nimmt, bitte antwortet !!!

...zur Frage

Eisenmangel durchs Ritzen?

Ich hab Eisenmangel, kann das durch mein tägliches Ritzen gekommen sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?