eTIN nicht mehr vorhanden, was tun?

5 Antworten

Eigentlich brauchst du diese ETin Nummer nicht. Wenn das FA deinen Namen, Geburstagdatum hat, dann reicht das vollkommen aus. Das FA kann die ETinNummer über ihr Programm auch suchen. Man braucht halt nur die genannten Daten. Eventuell kannst du ja noch deine vorigen Wohnort angeben, damit das FA es nachvollziehen kann. Du brauchst jetzt auch nicht extra beim AG anzurufen und dir die Unterlagen zuschicken zulassen. Reich einfach deine Erklärung ein und der Rest erledigt das FA.

Ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich meine das in den meisten Steuerprogrammen die ETIN automatisch ermittelt werden kann. Aber wenn Du Deine Steuererklärung beim Finanzamt einreichst, mit Deinem Namen, Adresse und Geburtsdatum kommen die damit auch klar. LG Pollo

Wow, vielen Dank! Das sind alles super Antworten! Das werde ich doch gleich tun! Ob es telefonisch möglich ist, weiß ich nicht, wir sind ja ein bürokratisches Land, und alles muss seine Ordnung haben, wird höchstwahrscheinlich zugeschickt, aber ich wage es mal :-)

VIELEN DANK AN ALLE!

Bleibt die eTin bei Arbeitgeberwechsel gleich?

Hallo,

ich bin gerade dabei meine (vereinfachte) Steuererklärung zu machen und dabei auf ein Peoblem gestoßen. Im Sommer hatte ich einen Ferienjob in der Industrie(eTin bekannt), ab September dann einen dualen Studienplatz(eTin noch unbekannt). Allerdings kann ich ja auf der vereinfachten Steuererklärung nur eine eTin angeben, daher die Frage: Bleibt diese die gleiche wie beim Ferienjob oder ist die eTin arbeitgeberabhängig?

...zur Frage

Wohnsitz nicht gemeldet - Steuererklärung?

Hallo,

ich bin gemeldet in Stadt A (Wohnsitz Eltern, 300km von Arbeitgeber entfernt). Bei der Steuererklärung für 2015 habe ich wahrheitsgemäß angegeben in November 2015 in Stadt B gezogen zu sein und als Nachweis einen Mietvertrag mitversandt. Dies brachte mir auch eine Umzugskostenpauschale ein. Stadt B liegt in unmittelbarer Nähge zu meinem Arbeitgeber.

Nun habe ich den Umzug aus eigener Nachlässigkeit in Stadt B nie gemeldet. Da ich nun die Steuererklärung für 2016 machen möchte, stellt sich mir die Frage, ob ich diese an das Finanzamt A schicken sollte. Finanzamt A würde dann wahrscheinlich die Unterlagen an das Finanzamt B schicken? Mit welchen Konsequenzen muss ich hier rechnen? Kann das Finanzamt B für mich zuständig werden, obwohl ich in dieser Stadt nicht gemeldet bin?

...zur Frage

übernommene Umzugskosten absetzen?

Hallo zusammen,

Ich habe letztes Jahr vom Arbeitgeber A zum Arbeitgeber B gewechselt, Arbeitgeber B hatte die Umzugskosten übernommen.

Ich habe bei der Steuererklärung die Umzugskosten angegeben, da es nicht vom Anfang an klar, ob der Arbeitgeber B die Umzugskosten bezahlt oder nicht.

Soll ich nun das Finanzamt informieren, dass die Umzugskosten bezahlt wurden oder weiß das Finanzamt dies automatisch und wird es berücksichtigen?

...zur Frage

Pfändungs und Einziehungsverfügung vom Finanzamt - und nun?

Hallo zusammen,

Ich habe eine Pfändungs- und Einziehungsverfügung vom Finanzamt erhalten.

Fragen zu diesem Thema gibt es schon reichlich, aber bestimmte Dinge habe ich noch nicht verstanden bzw. Mein Fall ist auch etwas verzwickt:

Die Pfändung kommt zustande durch das fehlen der Steuererklärung von 2014 und 2015.

Nun ist es aber so, dass ich die Steuererklärung 2014 bereits im April abgegeben habe, noch an meinem alten wohnort. Daraufhin wurden Belege nachgefordert, die ich Anfang Juli ebenfalls an das zuständige FA meines alten Wohnorts gegeben habe. Nun bin ich umgezogen, die Erklärung für 2015 soll nun an das neue zuständige FA erfolgen.

Die Pfändungsverfügung kommt vom neuen FA. Für 2015 und allerdings auch bezüglich 2014.

Das alte FA sagt sie hätten keine Daten mehr von mir, die wären alle ans neue FA übermittelt worden. Das neue FA scheint ja aber offensichtlich nichts davon zu wissen.

Der Pfändungsbetrag ist enorm hoch, da es sich hier ja um die geschätzten steuerbeträge des FA handelt. Das FA pfändet nun meinen Lohn direkt beim Arbeitgeber. Sehr peinlich und unangenehm. Aber wichtiger ist/sind jetzt meine Frage(n):

Kann ich Einspruch gegen die Pfändung erheben, da 2014 ja abgegeben wurde und es sich hier um einen Kommunikationsfehler zwischen den Ämtern handelt?

Angenommen der viel höher geschätzte steuerbetrag und somit der pfändungsbetrag wäre 5000 €. Ich reiche meine Erklärungen ein und am Ende soll ich zusammen 1000€ Steuer bezahlen....wird die Pfändung aufgehoben sobald die steuerbescheide durch und die 1000€ bezahlt sind? Oder muss ich am Ende so oder so tatsächlich die 5000€ bezahlen?!

...zur Frage

Mehrere Steuerbescheide?

Hallo Leute , ich habe Steuererklärung gemacht für 2013-2015 Werden diese zusammen bearbeitet oder jeder einzel? Da vom Finanzamt schon Geld kam (kein Bescheid jedoch ) Oder wird jeder einzeln bearbeitet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?