Etikett an Kleidung abgerissen, Verkäufer weigert sich die Ware zurückzunehmen, darf er das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.
Es ist in den Niederlanden gekauft, eigentlich gilt das EU Recht.
Du würdest wahrscheinlich Recht bekommen, aber der Gerichtsstand  sind die Niederlande. Du hast schon 9€ in das Rücksenden investiert.

Mein Rat. Da das Gerichtverfahren in Holland ist und dort nur Holländisch gesprochen wird, da in Holland die Heimatsprache ist.(Amtssprache) Übersetzer. 
Den ganzen Ärger würde ich mir nicht antun .

Ich würde den Fall unter : Um eine Erfahrung reicher verbuchen, und denen
in einer Mail Mitteilen das das letzte Geschäft wäre wenn die das auf dem Kulanzwege nicht wollten.

Recht Haben und Recht bekommen sind 2 Paar Schuhe.

Bei mir währe es so oder so das ich mit so einer Firma keine Geschäfte machen würde.

Mit freundlichem Gruß aus dem Oldenburger Münsterland

Bley 1914

Sehr herzlichen Dank

0

Ob Niederlande oder Deutschland ist bei so einem Thema ziemlich egal - es gilt europäisches Kaufrecht. Wir müssen hier 3 Themen auseinanderhalten:

- Waren die Blusen defekt? Unvollständig genäht? Verschmutzt? Dann gilt das Gewährleistungsrecht. Der Verkäufer muss - nach seiner Wahl - entweder auf seine Kosten die Blusen in Ordnung bringen, oder sie zurücknehmen und Dir das Geld wiedergeben. Das gilt auch dann, wenn Du den Schaden erst nachträglich bemerkst, und die Blusen schon 3 mal getragen und gewaschen hast - mit entfernten Etiketten. Ob er die Kosten für den Rückversand tragen muss, weiß ich in diesem Fall nicht.

- Waren die Blusen in Ordnung, aber sie passten Dir nicht (was Du beim Kauf in einem Ladengeschäft beim Anprobieren gemerkt hättest)? Dann gilt das Fernabsatzgesetz. Das ist zwar ein deutsches Gesetz, beruht aber auch auf europäischem Recht, es wird also in den Niederlanden ganz ähnlich sein. Du darfst die Ware zuhause prüfen, so wie Du es auch in einem Ladengeschäft tun könntest. Wenn Dir die Ware nicht zusagt, kannst Du sie innerhalb von 14 Tagen gegen Kaufpreiserstattung wieder zurückschicken. Ob der Verkäufer die Kosten für den Rückversand tragen muss, hängt vom Verkaufswert ab. Bei ganz kleinen Verkaufswerten musst Du die Rückversandkosten selbst tragen. Etiketten etc. musst Du dranlassen. Wenn Du Etiketten entfernst, dann kann der Verkäufer nicht deswegen die Rücknahme verweigern - er kann lediglich eine ANGEMESSENE! Entschädigung verlangen für den Aufwand, entsprechende Etiketten neu anbringen zu müssen.

- Der Händler kann aufgrund eigener Geschäftsbedingungen eine großzügigere Regelung gewähren, z. B. kostenlosen Rückversand auch bei kleinen Verkaufswerten, oder verlängerte Zeit zum Anprobieren der Ware. Er kann aber niemals aufgrund eigener Geschäftsbedingungen hinter den gesetzlichen Regelungen zurückbleiben. Das, was der Händler über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus anbietet, kann er von Bedingungen seiner Wahl abhängig machen (wenn er wollte, könnte er z. B. schreiben: Das freiwillig gewährte 8-wöchige Rückgaberecht gilt nur, wenn die Kleidung ausschließlich bei Vollmond anprobiert wird).

Der Händler, von dem Du sprichst, ist wahrscheinlich ein schwarzes Schaf in der Branche. Google mal nach Erfahrungen anderer Leute mit diesem Händler. Es kann sein, dass Du die Rückerstattung des Kaufpreises nur durch eine Klage vor Gericht erreichst. Kauf im Versandhandel ist und bleibt Vertrauenssache - Du hast hier offenbar dem Falschen vertraut.

Du hast in den Niederlanden bestellt ?

Dann ist der Gerichtsstand in den Niederlanden und es gilt zunächst auch das dortige Recht.
Schau mal auf der Webseite nach den genauen AGB's.

Aber sicher dürfte sein, dass Du beweisen musst, dass Du die Ware im Sinne des (EU-)Fernabsatzgesetzes behandelt hast.

Das könnte also bedeuten, dass Du u.U. - samt der Zeugen - in die Niederlande vor einem ordentlichen Gericht erscheinen darfst.
K.A. wie das dort mit Auslagen für Zeugen/Anwalt etc. geregelt ist.

Ich fürchte das finanzielle Risiko ist recht groß und der Händler weiß dass auch..


ich müsste die Versand Kosten dafür tragen.

Rücksendekosten musst Du sowieso tragen.

Ja genau in den Niederlanden
Okay die Antwort hat mir geholfen ich werde in den sauren Apfel beißen und dort sicher nichts mehr bestellen

0

Ebay: defekten Artikel erhalten.was soll ich tun?

ich habe mir vor kurzem bei ebay ein handy gekauft.es wurde als voll funktionsfähig verkauft ist aber defekt. Der verkäufer weigert sich das handy zurückzunehmen bzw. ersatz zu stellen. Soll ich mich an ebay wenden? Was habe ich für Rechte?

...zur Frage

Rückgaberecht Tierheimhund?

Hallo allerseits,

Vor 9 Tagen haben wir zwei Hunde vom Tierheim übernommen.

Durch das Unterzeichnen der Tierabgabevertrags und der Bezahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 460 Euro (230 pro Hund), ging das Eigentum an mich über.

Demnach muss das doch nichts anderes als ein Kaufvertrag gewesen sein.

Somit habe ich ein gesetzliches Rückgaberecht und müsste die Schutzgebühr im Falle einer Rückgabe zurückerhalten.

PS: mir liegt wirklich etwas an den Hunden und niemand hat vorhersehen können, dass die Hündin aggressiv auf meinen Sohn und seine Großeltern reagieren wird (die Wohnen mit im Haus). Wir hatten mehrere Probetage und waren sehr oft Gassi. Wir machen uns wirklich Sorgen um die Sicherheit meiner Kinder, da mein Vater schon (grundlos) gebissen wurde. Ich würde es ja mit Hundetrainer versuchen, aber die anderen haben viel zu viel Angst und es belastet das Familienklima sehr.

Vielen Dank für eure Antworten.

Und nochmal: mir und meiner Familie liegt sehr viel an den Hunden aber sie passen nunmal nicht zu uns. Wir möchten es ihnen nicht antun, dass sie wieder zurückmüssen, aber es ist soweit gekommen, dass niemand (außer mir) mehr in den Garten kann wenn die Hunde draußen sind.

...zur Frage

Ebay: Gebrauchter Artikel defekt geliefert, wer haftet?

Hallo,

habe ein gebrauchtes Mainboard bestellt. Dieses wurde wohl bei der Lieferung beschädigt (Sockelpins der CPU total verbogen, sind unbrauchbar)

Nun war das Paket auch total schlecht gesichert, das Mainboard war einfach lose in Zeitung eingewickelt.

Normalerweise haben die Sockelpins auch immer eine Schutzkappe, damit sowas nicht passiert, die war nicht vorhanden. Der Verkäufer weigert sich nun den Artikel zurückzunehmen, da ja der Versand schuld am Defekt ist.

Wie handhabe ich das nun? Keine Lust auf 150€ sitzen zu bleiben.

...zur Frage

Bei Ebay etwas verkauft... Käufer behauptet Artikel defekt! Was tun? Wer hat Beweispflicht?

Hallo,

ich habe vor kurzen bei ebay etwas verkauft.

Der Artikel war und ist voll funktionsfähig ! Ich habe dafür auch 3 Zeugen ! Er hat per Paypal bezahlt und er behauptet felsenfest das der Artikel defekt ist.

Gleichzeitig hat er mitgeteilt das er das Gerät benutzt hat und nach ein paar Tagen ein Fehler aufgetreten ist. ! (kann auch durch unsachgemäßen gebrauch sein... )

Er führt in seine Begründung bzw behauptet der Artikel sei defekt... und führt den §433ff auf... diesen pflichten bin ich ja nachgekommen ... er behauptet auch ich bin in der beweispflicht....

Garantie war auf dem Gerät nicht mehr...

Ich bin privater verkäufer bei Ebay....

Bitte um Hilfe ... Paypal hat das geld auch schon eigefroren ...

...zur Frage

Rückgaberecht bei Sattelkauf?

Hallo,

hab mal ne Frage an Euch, wie es mit dem Rückgaberecht bei einem Reitsattel ist. Ich habe mir im Februar 2014 einen Sattel bei einem Sattler gekauft. Der Sattel würde anprobiert und probegeritten.Es wurde ein neuer Sattel mit Zubehör gekauft. Alles war ok.

Im Oktober 2014 lösen sich die Schnallen am Saltelgurt, wurde reklamiert und ausgetauscht. Desweitern wurden starke Abnutzungen am Sattelblatt reklamiert. Im Januar 2016 wurden die reklamierten Sattelblätter getauscht. Ab diesem Zeitpunkt lag der Sattel nicht mehr richtig auf und ich benötigte ein Pad ( zum Unterlegen unter den Sattel zum Ausgleich) zum Reiten. Als das Pad in Juni nicht mehr ausreichte (Reitlehrerin schaute mit) ging der Sattel wieder zurück an den Sattler. Nach Überprüfung stellte er fest dass der Sattelbaum gebrochen war.( Der Sattel wird in einem Schrank im Stall mit Stattelhalterung aufbewart. Ich gehe sehr pflegsam mit ihm um) Ich bekam einen neunen Sattel. Nun nach nur einem Jahr liegt der Sattel nicht mehr richtig auf.Bin wieder auf das Pad angewiesen. Morgen kommt der Sattler. Meine Frage an Euch, kann ich auf Wandlung bestehen. Ich habe keine Lust, ständig mit Pad reiten zu müssen. Der Sattel war teuer genug. Ich wollte ja was Gutes für mein Pferd.Wie ist Eure Meinung.

...zur Frage

Unwissentlich geklauten Roller bei Bekannten gekauft ohne Kaufvertrag?

Ich habe bei dem "Freund eines Freundes" einen Roller für 450€ gekauft ohne Kaufvertrag und nach einer Woche, also heute, merke ich, dass die Papiere nicht mit dem Roller übereinstimmen. Der Verkäufer weigert sich den Roller zurückzunehmen. Es gibt viele Zeugen, die bezeugen können, dass der Kauf stattgefunden hat. Was kann man da Rechtliches tun, sodass man das Geld zurückbekommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?