Ethnische Minderheiten helfen akzeptiert zu werden

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst ehrenamtlich in verschiedenen Projekten arbeiten. Wenn du nicht Deutsch unterrichten willst, kannst du sie auf Behördengänge begleiten, bei Nachbarschaftstreffen helfen oder Freizeitangebote und Nachhilfe für Jugendliche mit organisieren. Vielleicht gibt es auch interkulturelle Feste zum Kennenlernen in deiner Stadt, bei denen du mithelfen kannst. Im Alltag kannst du sie mit dem gleichen Respekt und der gleichen Freundlichkeit wie alle anderen Menschen auch behandeln und dich ihnen gegenüber gar nicht anders verhalten. Und wenn du irgendwo siehst, dass jemand beleidigt oder sogar angegriffen wird, kannst du eingreifen. Entweder indem du Partei ergreifst und mit den Pöblern meckerst oder, wenn es brenzlig wird, indem du die Polizei rufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihnen das Gefühl von Verbundenheit geben, das Gefühl der Zugehörigkeit zur Gesellschaft, sie einladen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen lassen (und sie nicht in Asylantenheime außerhalb der Stadt zu sperren und ihnen zu verbieten, zu arbeiten)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?