Ethernet 10MBit/s Halbduplex über Telefonkabel funktioniert nicht

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Verdrillen der Leitungen zur Verbindung ist die denkbar schlechteste Möglichkeit. Eine solche Verbindung halte ich für sehr unzuverlässig.

Außerdem solltest Du die Netzwerkkarte des PCs nicht auf 10 Mbit/Halbduplex einstellen, ohne das gleiche auch auf der anderen Seite an der Fritzbox zu machen. Wenn Du nur eine Seite fest einstellst, kann es zu einem Duplex Mismatch kommen, was wiederum in extrem schlechten Datendurchsatz mündet. Entweder beide Seiten fest (und gleich) einstellen oder beide Seiten auf auto stehen lassen.

Kurzfassung: Vergiss dein Vorhaben und kauf dir von Devolo zwei DLan-Adapter. Die kosten nicht die Welt und funktionieren super. WESENTLICH zuverlässiger als WLAN. Ich hab' die Erfahrung schon vor ca. 10 Jahren gemacht. Das hatte nie vernünftig funktioniert. Theoretisch.. klar.. sollte das gehen.. aber dafür gibts heutzutage einfach viel zu viele Störungen. Z.B. SAT-Kabel, DECT Telefon, Mikrowelle, Garagentoröffner, ect. Da zu versuchen Daten über ein ungeschirmtes Telefonkabel zu übertragen ist illusorisch. Wie gesagt.. in einer abgeschirmten Laborumgebung mag das gehen aber nicht IRL.

Was möchtest Du wissen?