Ethanolvergiftung?

4 Antworten

Wie stark hast du es denn verdünnt? Wenn du es nicht zu oft gemacht hast und nicht zu viel genommen hast, kriegst du höchstens Anzeichen einer Volltrunkenheit, die fünf Prozent Methanol sind hier auch nicht ungefährlich. Denn einiges vom Ethanol und vom Methanol geht schon über die Mundschleimhaut ins Blut und so auch schneller ins Gehirn. Methanol ist schädlich für das Gehirn und kann zur Erblindung führen, aber in deinem Fall macht die Dosis das Gift, wenn du nicht zuviel benutzt hast, fehlt dir nichts. Wieviel Milliliter hast du denn schätzungsweise benutzt? Und eine Ethanolvergiftung würdest du merken, glaub mir.

Pur: Wattestäbchen in die Flüssigkeit getunkt und dann angewendet.

Verdünnt: Im allerhöchsten Fall 50 ml (eher weniger) auf zwei bis dreimal soviel Wasser. Dann Mund ausgespüllt und ausgespuckt, zweimal hintereinander. 

0
@einsatu

Keine Gefahr. Leichte Alkoholisierung kann sein, ich würde dir raten, es nicht nochmal zu machen. Denn das kann dir die Schleimhäute zerstören. Auch den Tipp mit dem Essig, den jemand hier gegeben hat, darf nicht angewendet werden: Die Säure zerstört dir den Zahnschmelz. Versuchs lieber noch mit normalen Mundspülungen etc. Da weiß man wenigstens, dass einem nix passiert. Viel zuckerfreien Kaugummi kauen soll auch helfen.

1

Ethanol ist das kleinste Problem. Das kann man auch trinken. Allerdings nicht in dieser Konzentration.

Du weißt anscheinend nicht einmal, was Du da benutzt hast. Ein Desinfektionsmittel mit allen möglichen Inhaltsstoffen ist nicht einfach Ethanol, auch wenn er einen großen Anteil an der Zusammensetzung hat. 

Methanol ist giftig. Was für eine schwachsinnige Idee, ein Mittel zur äußerlichen Anwendung in den Mund zu nehmen. 

Insgesamt ist die aufgenommene Menge völlig harmlos; schlimmer ist Dein sorgloser Umgang mit Chemikalien. Solche Stoffe dürfen nur für den auf der Packung angegebenen Zweck verwendet werden.

Den Mund mit Essig ausspülen hiflt gegen Mungeruch und man
muß keine bedenken haben das es ein vergiftet

Hey einsatu

Angewendetes Produkt: Ethanol 90%. Aktive Inhaltsstoffe: Methyl Salicylate, diethyl phtalate, castor oil und Methanol 5%. Wird als chirurgisches Desinfektionsmittel verkauft zur Anwendung auf der Haut.


Damit zu spülen kannst du ohne Probleme mit den Schleimhäuten zu bekommen aushalten?-das schmerzt schon erheblich. 

In großer Menge angewendet verursachen die Inhaltsstoffe Würgereiz. 

Respekt. 

Gegen Mundgeruch hilft das Zeug nicht-lediglich die Mundschleimhaut wird geschädigt. 

2

Trotz 3 Promille nicht gekotzt?

Hello, ich hatte am wochenende eine Alkoholvergiftung und war deshalb im Krankenhaus, wo ein Promillewert von 3,2 festgestellt wurde. Erstmal bin ich geschockt, dass mein Körper (ca 45 kilo) das unbeschadet aushält, obwohl ich kaum Alkohol trinke. Aber noch merkwürdiger finde ich es, dass ich mich überhaupt nicht übergeben musste, nur so bisschen „wasser“ ausgespuckt. Wie geht das denn? kennt sich da jemand aus?

falls es relevant ist, möglicherweise war ecstasy bei mir nachweisbar, ist aber nicht sicher, weil die ärzte es nicht dokumentiert haben und es mal so mal so gesagt wurde. Kann mich jedenfalls auch nicht daran erinnern was genommen zu haben.

Danke und ja ich weiß dass alkohol müll ist ^^

...zur Frage

Alkoholvergiftung? Was tun?

Hey ihr, ich war gestern feiern und wir haben immer mehr und mehr getrunken. Ich weiß in der Regel auch wann bei mir Schluss ist, aber die anderen haben mich weiter motiviert zu trinken, ich möchte hiermit keineswegs die Schuld auf andere Personen schieben ich weiß ich bin selbst für das verantwortlich was ich trinke und hätte es einfach besser wissen müssen. Jedenfalls habe ich ziemlich viel hochprozentiges getrunken und immer und immer mehr bis ich einfach nicht mehr konnte, was genau war kann ich nicht sagen aber die anderen meinten dass ich über 3 Stunden bewusstlos da gelegen war. Ich bin schon öfters "eingeschlafen" nach viel trinken aber ich denke das ist normal, jedenfalls wollten sie schon einen Krankenwagen rufen, was sie aber nicht taten. Als ich dann irgendwann wieder zu mir gekommen bin konnte ich mich an den kompletten Abend kaum mehr erinnern ich weiß einfach nicht was genau los war, jedenfalls geht es mir jetzt noch immer wahnsinnig schlecht, nicht in Form eines Katers, einfach krass viel Restalkohol ich fühle mich als ob ich vor 10 Minuten noch getrunken hätte, mein ganzes Sichtfeld dreht sich, mir ist schlecht usw. ich trinke öfters und kenne daher die Auswirkungen bin auch eigentlich gar nicht empfindlich bei sowas nur das macht mir jetzt wirklich Angst... meine frage: War/ist das eine Alkoholvergiftung? (das behaupten zumindest alle anderen mit denen ich fort war) und was kann ich jetzt noch tun? Es ist knapp 10 Stunden her als ich was getrunken habe, kann ich jetzt noch irgendetwas wirksames dagegen machen oder mich einfach nur hinlegen und weiterschlafen? bin gerade etwas überfordert mit der Situation :/ liebe Grüße, BurningShadow

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?