Estrich wölbt sich immer noch...?

1 Antwort

Hey Hundkatzmaus1,

da muss ich deinem Partner zustimmen. Ist der Estrich älter als 2 Jahre ist sowas eigentlich nicht mehr möglich. Das muss einen anderen Grund haben. 

Vielleicht wurde damals einfach nicht richtig gearbeitet und somit einige Regeln nicht beachtet. Der Estrich muss ausreichend fest sein, eben, rissfrei und ausreichend trocken. Erst dann kann der Laminat drauf.

Es gibt aber Möglichkeiten die Wölbungen zu entfernen. Hier hilft ein schnelles Handeln. 

Hoffe ich konnte euch helfen.

Bodenplatte im Keller feucht?

Guten Morgen,

wir haben vor wenigen Wochen ein Haus, unser Haus, gekauft. Jetzt haben wir im Keller eine Leichtbauwand herausgenommen und dabei festgestellt dass diese an den Aufsatzpunkten feucht ist. Darauf hin haben wir die Bodenplatte "gefühlt" und festgestellt dass die Bodenplatte im Keller feucht ist.

Man kann den Bodenaufbau über der Kellerbodenplatte sehr gut an der herausgenommen Wandstelle sehen.

Von oben: -Ca. 5 cm Estrich -Ca 5 cm Dämmung -Oberfläche der Bodenplatte

Eine zusätzliche Folie zur Sperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit ist hier nicht sichtbar.

Nun zu der Frage:

es ist weder der Estrich feucht noch die Betonwände. Allerdings wurden die Leichtbauwände im Keller direkt ohne Dämmung oder ummantelung auf die Bodenplatte gestellt u d erst danach der Estrich eingezogen.

Da nun immer eine Folie zur Abdichtung der Böden nach unten eingezogen wird, gehe ich davon aus, dass dort immer irgendwie Feuchtigkeit entsteht. Sonst wäre ja eine solche Folie sinnlos?!

Wie kann ich nun weiter machen? Wenn Estrich und Wände trocken sind und es nur an den Leichtbauwänden feucht ist. Wäre es in Ordnung, einfach die Leichtbauwände raus zu nehmen und dann die offenen Fügen zu verdichten?

Also Dämmung rein und dann Estrich drüber ziehen.

Ich bin sehr dankbar für Meinungen und Ideen bzw. Feedback ob meine Vermutung korrekt ist dass Bodenplatten häufig eine gewisse Feuchte ziehen und eben deshalb unter dem Estrich und der Dämmung eine Folie eingezogen gehört.

Wir haben hier gerade einen halben Nervenzusammenbruch, da wir mit unseren. 3 Kindern eigentlich in wenigen Wochen einziehen wollen!

Herzlichen Dank für Meinungen, Anregungen, Einschätzungen

nasivin

...zur Frage

Estrichböden verbinden / ehemalige Mauerstreifen ausgießen

Bin am renovieren einer Wohnung und habe eine nichttragende 12,5er Wand entfernt, um eine große Wohnküche / Wohzimmer neu zu gestalten. Zwischen den beiden Estrichböden (7,5cm tief, 12,5 cm breit) möchte ich jetzt die "Fuge" ausgießen. Was gibt es da zu beachten? Muß ich eine PE-Folie reinlegen, damit sich die Böden nicht verbinden, oder kann ich einfach ausgießen. Als Bodenbelag kommt in den Küchenbereich auf den vorhandenen Estrichbelag bis zur "Fuge" Fliesen, im Anschluß verlege ich schwimmend Fertigparkett 14mm mit Trittschalldämmung. Dann habe ich noch L-förmig einen weiteren Estrich zu verbinden, über dessen Fuge allerdings gefliest wird. Ein guter Bekannter meinte, ich soll die "Fuge" ausgießen und dann alle 30 cm im Seitenwechsel mit einer Flex für Wellenbänder Schlitze fräsen und diese danach verharzen, um den Estrich zu verbinden. Also, was mache ich bei der ersten Fuge (Parkett an Fliese) und bei der zweien Fuge ( wird überfliest). Vielen Dank für prompte und nützliche Antworten.

...zur Frage

Dehnungsfuge OSB Platte, Trittschall?

Hallo, ich habe 12mm OSB Platten auf schwimmenden Estrich verlegt. Der Raum hat eine Größe von 2,5m x 2,7m und Dehnungsfugen von ca. 5mm pro Seite. Für die Verlegung von Laminat sagt man ja immer 1,5 mm pro laufenden Meter. Bei OSB lese ich aber immer 15 mm, könnte ich jetzt Probleme bekommen oder ist die Fuge in Anbetracht der Raumgröße ausreichend?

Meine zweite Frage:

Unter den OSB Platten habe ich eine 2mm Trittschalldämmung gelegt, würdet Ihr jetzt zusätzlich noch eine Trittschalldämmung unter das Laminat legen oder es bei der untersten belassen.

...zur Frage

Boden Schadstoffe? Erfahrung gesucht?

Hallo,

ich habe angefangen zu renovieren und unter dem laminat der rauskam

machte sich Teppichkleber sichtbar. Darunter schwarzer Kleber und als es abgescharbt war konnte ich Abdrücke von Platten erkennen.

ich bin ziemlich verunsichert und habe bedenken ob da nicht Schadstoffe im Spiel sind.

bitte um Rat.

...zur Frage

Laminat nicht versetzt verlegt.

Hallo, ich bin vor ein paar Monaten in eine Wohnung eingezogen. Das Laminat in der Wohnung habe ich mit genommen und soll schon ca 5 oder 6 Jahre in der Wohnung liegen.

Im Flur ist mir aufgefallen, das das Laminat nicht versetzt verlegt wurde sondern aus "Stoß"

Jetzt habe ich dort ein kleines Problem, das Laminat ist dort ganz leicht hoch gekommen. Was kann man dagegen machen?

Ich habe an der Stelle auch ne große Fuge, übern Winter hat sich dort so einiges verschoben. Wenn ich die Fuge geschlossen habe, sprich leiste entfernt und nach "geschlagen".. kann ich dann auf der anderen seite irgendwas zwischen stecken, damit es nicht wieder verrutscht.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?