ESTA / Fehler?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Passnummer ist richtig, steht ja auch drueber "Pass Nr." und die Nummer ist auch auf alle Seiten gelocht.

Der Name sollte eigentlich der sein, der im Pass eingetragen ist, mit dem du einreisen wirst, genauso die Staatsbuergerschaft.

Ob nun Volksbank oder Volkbsank duerfte egal sein. Ob banker oder Bankkaufmann auch.

Okay, demnach habe ich alles richtig und sollte ggf. einfach noch meinen Zweitnamen angeben? Danke für die Antwort :) 

0

Hallo USAReisender,

der fehlende Zweit- oder Mittelname ist ein Fehler. Nur wenn dieser nicht im Pass steht, dann geht es ohne Korrektur, steht er im Pass muss er angegeben sein.

Das geht nur über einen erneuten Antrag. (Und neue Gebühr)

https://help.cbp.gov/app/answers/detail/a_id/1088/~/i-made-a-mistake-on-my-esta-application

Wenn du keinen Schweizer Pass hast bist du auch kein Schweizer. Das heißt, nur die Deutsche Staatsbürgerschaft angeben.

Alle Antworten sollten in Englisch angeben werden, wenn du eh ein neues beantragst dann auf Englisch antworten.

Der Tippfehler ist kein Thema.

Gerade habe ich auf der offiziellen Seite gefunden, dass man den Zweitnamen weg lassen soll... jetzt bin ich echt verwirrt. Und na ja, Schweizer bin ich schon, auch ohne Pass... sie schrieben extra wie man es auch ohne Pass angeben kann. Na ja, am bestens ich frage mal.in einem Reisebüro. Aber danke :)

0

Die Infos auf der offiziellen Seite sind die gültigen. Bei den Vornamen ist es wohl so, dass man den Mittelnamen weglassen kann, aber Doppel-Vornamen muss man angeben.
Ich würde immer mit den Namen auf dem ESTA Dokument einreisen, den ich im Pass habe.

0
@stufix2000

Steht sogar der Zwischenname IST weg zu lassen... also im Prinzip ein Fehler ihn zu schreiben. Aber na ja, jeder das seine ;) 

0

Ich bin jahrelang mit ESTA eingereist. Immer war auf dem Antrag  der komplette Namen wie im Pass angegeben. Später auf dem Visum genauso. Den ganzen Namen anzugeben kann nicht falsch sein.

0

Was möchtest Du wissen?