Essverhalten krankhaft?

4 Antworten

Lass Dich mal auf Typ 1 Diabetes untersuchen und, wie hier schon empfohlen wurde, auch gleich noch die Schilddrüsenwerte überprüfen.

Dazu wird Dir der Arzt Blut abnehmen. Aus dem Blut wird dann Dein HbA1c (Blutzuckerlangzeitwert) ermittelt und das Blut sollte unbedingt auf Antikörper untersucht werden.

Typ 1 ist eine Autoimuinerkrankung. Das eigene Imunsystem "erkennt" die Insulin produzierenden Betazellen der Bauchspeicheldrüse irrtümlich als Fremdkörper 7nd zerstört sie. Das geht manchmal schnell, manchmal dauert es aber auch sehr lange. Da der Körper aber zur Zerstörung bestimmte Antikörper benutzt, sind die immer nachweisbar, auch wenn ansonsten noch keine diabetischen Symptome hat.

Typisch ist auch der häufige Hunger, den der Körper signalisiert, wenn er Glucosebedarf hat. Durch zu wenig Insulin bekommt durch "normale" Ernährung nicht genug. Typisch ist auch, das die meisten Typ 1 Diabetiker sehr schlank sind.

Auch wenn bei der Untersuchung nichts gefunden wird, würde ich das einmal im Jahr machen lassen. Meine ehemalige Lebensgefährtin war seit der Kindheit sehr schlank. Sie konnte Massen essen und hat dann vielleicht mal 1 Kilo zugenommen, das sie dann bei normale Ernährung gleich wieder abgenommen hat.

Dann mit 48 Jahren ist sie ins Zuckerkoma gefallen und es wurde Typ 1 LADA festgestellt. Eine regelmässige Untersuchung hätte das verhindert.

lass mal deine schilddrüse checken und eventuell deine bauchspeicheldrüse.

deine ernährung ist extrem kohlenhydratlastig und die menge ist - so du nicht schwere körperliche arbeit verrichtest - vom energiegehalt her sehr hoch.

wenn du gesund sein solltest, kannst du einfach so weiter essen.

aber der häufige hunger und das schnell "schwummrig werden bei hunger könnte auch auf einen beschleunigten stoffwechsel hindeuten.

das solltest du doch vielleicht mal in naher zukunft abklären lassen. dein hausarzt sollte dich mal zum endokrinologen (stoffwechselarzt) überweisen.

Danke! Ich werde meine Kohlenhydratzufuhr drastisch senken, ich merke einfach, wie mich dieses viele essen müde und energielos macht.

0
@Markus030599

dann solltest du dich wirklich mal untersuchen lassen.

wenn du einen beschleunigten stoffwechsel hast, kann das senken der kohlenhydrate dazu führen, dass du umkippst...

0

Ja die Schilddrüse oder die Bauchspeicheldrüse sollte ich untersuchen lassen, danke :)

0
@Markus030599

bitte, gern.

bis du ergebnisse von untersuchungen hast, solltest du an deiner ernährung nichts ändern, um die ergebnisse nicht zu verfälschen.

1

Wenn du es dir leisten kannst, kannst du doch viel essen. Ich wäre davon dick und fett.

ich will aber gesund bleiben und diese Ernährung macht mich ziemlich fertig. Ich kann aber meistens nicht darauf verzichten, und schon habe ich wieder eine ,,Essphase'' in der ich alles in mich hinenstopfe

0

Warum ist mein Speichel so wässrig?

Hallo!

Ich habe alle paar Wochen das Problem, dass mein Speichel extrem wässrig ist und mir auch alles nicht wirklich gut schmeckt. In diesem Zeitraum, putze ich mir dann bestimmt 5mal am Tag die Zähne und auch die Zunge intensiv. Woran kann das nur liegen? Wäre toll, wenn jemand die Ursache kennen würde und Tipps für mich hätte, dagegen vorzugehen oder vielleicht ist jemand von Euch ebenfalls betroffen.

Also dann mal vielen Dank im Voraus und ein schöne WE!!

LG

...zur Frage

binge eating und Magersucht zugleich?

hey! Ich bin 14 Jahre alt und habe ein gestörtes Essverhalten/Magersucht. Nun ist es allerdings so,dass ich zwischen hungern und heimlichem essen bzw. Heißhunger Attacken mäandriere . Kann das sein?/Ist das normal?

...zur Frage

Kann man bei mir schon von einer Essstörung sprechen?

Hallo :)

Ich hab leider seit drei Jahren ein meiner Meinung nach gestörtes Essverhalten. Phasen in denen ich hungere wechseln sich mit Phasen wo ich unglaubliche Mengen esse und oft erbreche ab...

Das Problem ist aber trotzdem immer das Gleiche: Ich hab panische Angst, zuzunehmen und verbiete mir eigentlich alles ungesunde. Aber eigentlich möchte ich das nicht. Ich hab schon so oft probiert, ausgewogen zu essen uns mir nichts zu verbieten, aber das schaffe ich einfach nicht. Entweder ich esse komplett gesund oder komplett ungesund. Ich sehe Essen irgendwie nicht als etwas normales und notwendiges, sondern benutze es immer, um mir etwas gutes zu tun oder mich zu bestrafen...

Zur Zeit erbreche ich auch wieder 1 mal pro Woche oder alle zwei Wochen, aber ist das wirklich so schlimm, dass man hier von einer Essstörung spricht?

...zur Frage

Wie kann ich endlich abnehmen?

Hallo! Ich bin 1,65 groß und wiege 97kg, das Gewicht steigt, steigt und steigt jedes jahr ein paar Kilo! Ich kriege es einfach nicht in den Griff! Alle Versuche scheidern... Ich glaub, ich habe ein gestörtes Essverhalten!? Ich kann den ganzen Tag nur Essen, ob ich Hunger habe oder nicht, kriege schlechte Laune, wenn ich Hunger habe! Ich weiß nicht mehr weiter... Ich halte nichts durch, mich überfallen immer wieder die Essanfälle! Was kann ich tun??

...zur Frage

Gründe dafür und dagegen Vegetarier zu werden?

Ich verzichte gerade 2 Wochen auf Fleisch (da es mir Daheim zu viel konsumiert wurde) und ich vermisse es nicht. Bin mir aber nicht sicher ob ich denn nun vegetarisch leben möchte. Fleisch ist nichts was ich brauche oder wahnsinnig gerne esse. Dennoch habe ich die Sorge, dass mir nachher bestimmte Stoffe fehlen.

...zur Frage

Bulimia Nervosa Selbsthilfe?

Hallo liebe Community,
in den letzten Monaten habe ich leider ein gestörtes Essverhalten entwickelt. Erst habe ich zu wenig gegessen und jetzt habe ich häufige Essanfälle mit anschließendem Erbrechen. Manchmal dreimal am Tag... ich seit kurzem bei einer Therapeutin aber bei dem Thema „Essen“ komme ich nicht voran.
Ich will mir selber helfen und ich will unbedingt da raus... Wie konntet ihr euch helfen? Oder was habt ihr für Tipps?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?