Essstörung.,.,Magersucht?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Noch bist du total normalgewichtig, aber deine Gedanke über dein Gewicht und dein Essensverhalten sind erste Symptome der Magersucht. Ich rate dir, das in den Griff zu bekommen, weil wie wenn man erst einmal untergewichtig und magersüchtig ist kommt man aus dieser Krankheit nur schwer wieder raus. Ich weiß es ist leicht gesagt damit aufzuhören sich zu fett zu finden obwohl man es nicht ist, ich habe das gleiche Problem, aber du bist definitiv normalgewichtig!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

"Klar vom Gewicht her bin ich nicht Magersüchtig sondern Fett aber ja. " Ich glaube, dir ist deutlich bewusst, dass du im totalen Normal Bereich, wenn nicht sogar drunter liegst, also lass es lieber mit diesem Satz.

So.. du bist sehr jung. In diesem Alter haben viele Probleme mit ihren Körpern, mit ihrem Aussehen usw und damals ging es mir genauso, nur dass ich übergewichtig war usw, geht ja jz nicht um mich. Aber ich verspreche dir, in wenigen Jahren wird es dir besser gehen! Das was du denkst.. ist eine Kopfsache. Dein Gewicht sagt dir doch ganz deutlich, dass du nicht "fett" bist und das weisst du auch, okay? Genieße dein Leben und verschwende deine Zeit nicht mit sowas. Versuche anders zu denken, glaub mir das hilft enorm. Ausserdem: Später bereust du diese Zeit sonst, wenn du ständig aufs Essen achtest mit so einem Gewicht, das gut zu deinem Körper gepasst hat und fragst dich irgendwann selbst, wieso du so dachtest.. ist reine Zeitverschwendung im Endeffekt :D Aber du bist schön wie du bist und dein Gewicht ist sowieso nur nebensächlich! Im Ernst, ein schöner Charakter ist 10Mal wichtiger und wenn deine Freunde dir sagen, dass deine Figur perfekt ist läuft doch alles prima!

Ehrlich, sei zufrieden mit dir selbst und wenn du es nicht bist, lerne es.. lerne dich zu akzetpieren wie du bist.

Falls du etwas gutes(Gutes!Nicht wie bei Magersucht deinem Körper wichtige Nährstoffe zu entziehen), dann mache Sport! Hilft nicht nur physisch, sondern auch psychisch.

Viiiiiel Glück!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi :-) Also, erstmal wichtig dass du weisst dass ich auch keine Ernährungsberaterin resp. Therapeutin bin. Auch wenn du das schon oft gehört hast: dein Gewicht ist keines falls zu hoch! Und auch wenn, in deinem Alter verändert sich der Körper noch ständig, dass heisst auch wenn du mal etwas zunimmst ist die wahrscheinlichkeit dass du das Fett wieder verlierst sehr hoch. :-) Ich verstehe gut dass alles etwas verwirrend sein kann. Ich war da selbst auch mal drin. Das Ding ist, eine Esstörung findet im Kopf statt, nicht nur in deinem Körper. Das heisst, all die Gedanken die du dir machst sind schon gefährlich. Wie du sagst möchtest du das ja wirklich nicht selber erleben und dass ist auch gut so! Such dir jemanden zum reden! Es müssen nicht deine Eltern sein wenn du dass nicht willst. Aber erzähl jemandem wie du dich fühlst. Fang wieder an zumindest zu frühstücken. Es ist die wichtigste Mahlzeit am Tag und du nimmst ganz bestimmt nicht zu wenn du morgens ein Müsli isst! Versprochen! :-) Ein letzter Tipp: schau dir keine Esstörungs-Videos oder Blogs etc. an! Es ist total wichtig dass du das auslässt weil diese wirklich triggernd wirken auch wenn du das nicht merkst. Ich hoffe es geht dir bald besser!! Ganz liebe Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon eine verzerrte Körperwahrnehmung wenn du dich mit diesen Daten fett findest. Das ist ein Symptom der Magersucht. 

Der beste Weg um wieder einen normalen Bezug zum Essen und zum Körper zu bekommen wäre, wenn du dich entschliessen könntest professionelle Hilfe zu suchen. 

Alleine wieder einen normalen Weg zu finden ist sehr sehr schwierig. Es gibt ja auch einen oder mehrere Gründe die dazu geführt haben dass du am Anfang der Magersucht stehst. Der oder die Gründe können mit therapeutischer Hilfe herausgefunden und verarbeitet werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auf jeden Fall nicht normal. Du hast schon ein sehr gestörtes selbstbild, du empfindest dich als fett, dabei bist du eigentlich schon untergewichtig. Wenn das so weiter geht kann das gut in einer ernsten Magersucht enden, denn du hast scgon jetzt ein gestörtes Essverhalten. Ich kann dir nur raten, dir proffesionelle Hilfe zu suchen. Vielleicht gehst du erstmahl zu deinen Eltern und redest mit ihnen darüber und dann würde ich zu einem Psychologen gehen. 

So wenig wie du isst geht es nicht mer allzu lange bis du auch ins deutliche Untergewicht kommst, desshalb ist es wichtig jetzt zu handeln und nicht erst wenn es so weit ist.

Ich wünsche dir noch alles Gute         Lg Lunakatze02

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In deinem alter ist es gerade nicht komisch sich über soewas Gedanken zumachen (früher vielleicht wenigstens 2 Jahre später aber egal...)

Wenn du dich für essgestört hältst lass das vom Arzt abchecken.

Und wie kann man auf Pizza verzichten?

Wenn es wirklich extrem ist und du morgens nichts ist und mittags nur einen Apfel solltest du wirklich mal extra mehr essen, denn das sieht nach dem Anfang einer Essstörung aus (soweit ich das beurteilen kann, denn mein Wissen ruht nur auf 3 Freundinnen die magersüchtig sind/waren)

Essen ist nicht nur geund für deine spätere Figur sondern auch für eventuelle Kinder. Wenn du  als erwachsene magersüchtig warst kann es da eventuell zu Problemen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marko212
13.05.2016, 18:56

Und super das du dadrüber sprichst! Das musst du auf jeden Fall beibehalten!

0

Was möchtest Du wissen?