Essstörungen,Fressanfälle,Magersucht und Bulimie

7 Antworten

Es ist sche... egal wie sich Das nennt. Es ist eine Essstörung. Die Frage ist, willst Du sie zum Stillstand bringen oder nicht? Und bilde Dir nicht ein Du kannst sie wieder los werden!!! Esssucht bleibt ein Leben lang unser Begleiter. Es liegt in unserer Entscheidung ob wir die Kraft welche dahinter steckt positiv für unser Leben nutzen oder daran sterben werden. Diese Entscheidung darf jede betroffene Person für sich treffen. Wenn Du Fressanfälle hast dann sorge dafür dass Du möglichst gesundes Zeug in Dich stopfst. Sprossen, Gemüse, Fisch und so Zeug. Dann vergehen die Fressanfälle sobald das Defizit ausgeglichen ist. Und hör auf zu kämpfen. Das taugt Nix. Esssucht versucht mit Dir zu reden. Versuche Du also zuzuhören. Das machst Du sinnvoller Weise indem Du regelmäßig von Hand auf Papier eine halbe Stunde Tagebuch führst. Themen rund um Ernährung, Gewicht, Aussehen sind da tabu.

Oft gibt es ein Pendeln zwischen den Formen, im Moment hast Du Eßsucht.

Deine Frage ist nicht mehr die aktuellste, aber trotzdem:

Es gibt mehr als nur Magersucht, Bulimie oder BED. Wenn du nurnoch Fressanfälle hast lässte das auf BED (Binge-Eating-Disorder) schließen, aber informiere dich mal über EDNOS (Eating Disorder Not Otherwise Specified)

Alles Gute!

Kreative, Verrückte oder Ausgefallene Überschrift?

Hallo ihr lieben, Ich suche eine Überschrift für ein sehr wichtiges Referat. Allerdings fallen mir keine guten Überschriften zum Thema: Essstörungen ein. Beispielsweise -> Essstörungen - der Schein trügt oder Essstörungen - Bulimie, Magersucht und Binge-eating

Würde mich über eure Hilfe freuen Liebe Grüße

...zur Frage

Hungerstoffwechsel?brauche dringend hiilfe!

Hallo Habe durch versch. Forum vor paartage das erste mal vom hungerstoffwechsel gehört. Ich bin sehr wahrscheindlich auch drin. Da ich ca.2monate gehungert habe.und seit mitte dezember wieder angefangen habe zu essen(3joghurt am tag und ab und zu mal ne gemüsesuppe) doch seit einer woche habe ich fast jedentag fressanfälle mit erbrechen doch das erbrechen ging dann nach 3 tagen nicht mehr so gut (es will fast nichts mehr raus kommen) Ach ja der grund das ich aufgehört habe zu essen ist das ich bulimie hatte und da es sehr anstrengend war hörte ich auf zu essen und so rutshte ich in die magersucht. Ich bin mache jetzt auch eine therapie und muss 1mal in der woche zur arztkontrolle Ich weiss ich muss zunehmen aber ich will es langsam angehen, so komm ich besser damit klar.habe grosse sorge das ich dann zu schnell und viel zunehme.deswegen brauche ich ein system ( plan ) Da ich sehr schokiert war das ich nach einem fressanfall ohne erbrechen am nächste tag gleich 2kg. Zugenommen habe, das verstehe ich nicht wie man so schnell zunehmen kann????????? Nun zu meine fragen, was ist der grundbedarf und grundumsatz ich verstehe das nicht kann mich da jemand aufklären und was dann mein grundumsatz und bedarf wären? Und wie komme ich am besten aus mein hungerstoffwechsel raus? Nun zu meine angaben 167cm 44kg. 20jahre Für jede antwort wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?