Essstörung wie komm ich mit mir selbst klar?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

huhu 

mir ging es damals nicht anders. selbst wenn ich sport bis zum unfallen gemacht habe, habe ich nicht mehr gegessen als wenn ich kein sport gemacht habe. 

ich wusste nicht wie viel kalorien ich tatsächlich mehr brauchte, wenn ich mich so angestrengt habe und habe mich dann ernsthaft gewundert warum ich so schwach bin.

mir hats dann geholfen mein essen mit hilfe eines kalorientrackers festzuhalten. hab da die app FDDB. Fitnesspal soll aber auch ganz gut sein.

Dort hälst du auch dein Sport fest und die App rechnet dir dann aus wie viel Kalorien du dann auch zusätzlich essen solltest.

So hab ich halt gemerkt, wenn da am Ende des Tages stand, dass ich noch x Kalorien übrig habe, dass ich wohl doch noch etwas essen sollte.

Ist mir auch sehr schwer gefallen am Anfang aber es hat dann irgendwann geklappt, dadurch da mir die App praktisch vorgegeben hat, dass ich noch essen "muss".

Liss12 01.08.2017, 13:28

Ja hab auch so eine App aber des ändert komischer weise bei mir nixhts weil egal wie viel ich am Ende noch essen könnte ich ess nur 1200 

0
crasheddiamond 01.08.2017, 13:52
@Liss12

hmm das ist schwer. Versuche dich doch mal 2-3 Tage daran zu halten. Sagen wir 2 Tage okay ? Du wirst merken, das du nach den 2 Tagen nicht fett geworden bist, im Gegenteil du wirst dich viel fitter fühlen und vor Energie strotzen wenn du auf Erhaltungskalorien isst. Glaube mir, dann wirst du relativ schnell verstehen, dass dein Körper das Essen braucht, und Nahrug nichts schlimmes ist!

0

Deine Ess-störung ist lediglich Ausdruck eines dahinter stehenden anderen,vermutlich auch schwierigeren Problems.

Das sollte aufgedeckt und bearbeitet werden.

Auch wenn das niemand scheinbar gerne hören mag,mein Rat:

Lass Dir dabei helfen von einem Therapeuten oder Psychiater.

Alles Liebe!

Mir hat damals der Gedanke ziemlich gut geholfen "Will ich sterben oder fange ich an meinen Körper so zu akzeptieren wie er ist? Wenn ich mich tot gehungert habe bringt mir das auch nichts. Alle denen ich versuche zu gefallen leben ihr Leben weiter, ob ich nun am Leben bin oder nicht"

Diese ganzen "Schönheitsideale" sind sowas von surreal. 

Und ich kann dir aus heutiger Sicht auch sagen dass niemand der bei gesundem Verstand ist es schön findet, wenn jemand so abgemagert aussieht. 

Ernähr dich gesund und ausgewogen, dann wirst du eh nicht zunehmen (Grundumsatz sei dank) :-)

Sei nett zu deinem Körper. Du hast nur den einen.

Seit 2 Jahren?

Warst/Bist du in Behandlung?

Liss12 01.08.2017, 12:57

Ja ich war über ein Jahr in Therapie und habe Medikamente bekommen allerdings hat es sich dadurch nixht gebessert . Irgendwann wurde es von allein besser und ich konnte ohne Medikamente und Therapie weiter machen.

0

wenn man nichts isst nimmt man eher zu

Liss12 01.08.2017, 12:57

Ich weiß .. leider fühl ich mich nach dem Essen total schlecht 

0
LimoZitrone4K 01.08.2017, 12:59

Nein, dann steigt der Körper auf die Fettreserven an, sonst müsste nach deiner Logik bei einer Hungersnot jeder zunehmen.

1

Was möchtest Du wissen?