Essstörung? Ungesundes Essverhalten

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Morgens : Langsättigendes essen. Wenn du morgens nichts essen kannst/Willst wäre meine Idee einen O-saft zu trinken mit Chia Samen drinnen zu trinken - die Chiasamen enthalten viele Ballaststoffe die unverdaut wieder herauskommen außerdem Quellen sie in deinem Darm d.h. du bist länger Satt (wenn es die Zeit zulässt kannst du ihn dir frisch pressen) . achtung! viel trinken! (hilft auch so gut bei gewichtsabnahme usw.). viel trinken ist deshalb wichtig weil sie wasser binden -> verstopfungsgefahr. und es gibt auch eine mindestverzehrzahl. das der osaft gut ist gerade morgens ist zucker erlaubt und in form von fructose besser als glukose dein Körper braucht energie. wenn du garnicht essen kannst mittags versuche es mit nüssen und obst zwischendrin denn deine (fressattacke) wie du sagst abends ist vollkommen normal -> dem Körper wurden bis dato keine Nährstoffe gegeben und die holt er sich natürlich irgendwann. Achte auf einen gesunden ausgleich zwischen Fett/kohlenhydrate/proteinen . Kekse enthalten einfachen zucker das ist dieser der nicht so gesund ist und direkt in energie verwertet wird. logisch oder das dein körper bzw. dein kopf genau das dann will :P = schnelle energie da den ganzen Tag keine nährstoffe wo er sie hätte rausziehen können. 

Durch richtiges essen brauchst du dich nicht blöd danach fühlen du weißt das du deinem körper was gutes tust.

Wenn du so wie du jetzt isst abnimmst nimmst du eher muskelmasse und wasser ab. Fettpolster nimmt der körper sich zuletzt der war früher überlebenswichtig. wenn ich nur ein brötchen am tag bekomme halte ich das brötchen aber sowas von in allen ehren bevor ich den ganzen tag nichts bekomme :).

trinken ist unverzichtbar! stelle dir flaschen überall hin wo du sie siehst und trinke einfach .. du gewöhnst dich dran , am anfang zwingst du dich aber irgendwann ist das gewohnheit (wusstest du das was du als durstgefühl kennst eigentlich nur darauf hinweist dass du schon längst hättest was trinken sollen?) 

was nicht heißt das du dich übertrinken sollst.

(mein bmi liegt ähnlich, dick bist du nicht. )

fazit es folgt keine gewichtsabnahme durch abendliches falsches essen, unregelmäßiges essen, fehlende nährstoffe, keine flüssigkeit( wir bestehen zum größten teil aus wasser das braucht dein körper für alles um zu funktionieren nicht nur für deinen Stoffwechsel):

Esse regelmäßig, trinke genügend (treibt den Stoffewechsel an was vielleicht auch ein gesundes hungergefühl fördert) und Sport und wenn es  nur weitere laufwege sind.

dieser link scheint als leitfaden geeignet

https://fin.de/magazin/ernaehrung/artikel/gesunde-ernahrung-wann-sollte-ich-was-essen/

Ich hoffe ich konnte dir helfen. 

Alles beste :).

Es gibt eigentlich 2 Möglichkeiten:

Entweder, du bist einfach ein typischer Esser für abends, hast da einfach viel Hunger und fühlst dich aber schlecht, weils viel auf einmal war und das quasi "so nicht sein soll" laut Allgemeinheit. Dann ists aber trotzdem nicht gesund (wobei ich zugeben muss, dass ichs eig nicht sehr viel anders mache - hab tagsüber einfach keinen Hunger.) - hier kommt höchstens die Figurfrage ins Spiel - wenn du nämlich abnehmen willst, ist das der schlechteste Weg dorthin.

Die zweite Möglichkeit ist, dass du tatsächlich anfängst, dir eine Bulimie zu züchten. Das wird vor Allem dann kritisch, wenn du tatsächlich anfängst zu brechen. Das Übelkeitsgefühl kann zu einem Teil (abgesehen von der Psyche) auch von zu schnellem Essen kommen - da ist der Magen überfüllt und einem wird übel. Langsamer essen hilft da viel, dann wird man auch schneller satt. Fakt ist aber: In dem Moment, wo du dich tatsächlich übergeben musst, bzw. das Übergeben auch nicht mehr zurückhalten kannst, ist Alarmstufe rot. Dann gehört dringend professionelle Hilfe her.

Generell gilt: Wenn du das Gefühl hast, es ist eine Störung, sagt das sehr viel mitunter. Denn dann hast du dich vl gut beobachtet. Im Zweifelsfall: Frag mal deinen Hausarzt, was er dazu sagt und falls du Depressionen oder Ähnliches hast, wäre ein Psychologe eine Möglichkeit. Das würde ich aber erst machen, wenn du wirklich sicher bist, dass es zwanghaftes Verhalten ist.

Wenn du tagsüber viel Stress hast, ist es übrigens ganz normal, abends Hunger zu bekommen - und zwar den Hunger vom ganzen Tag. Da entspannt man sich nämlich mehr.

Hört sich nach bulemie an (ess brech sucht) also fressattaken haben und bei denen sich das essen dann unnormal viel reinstopfen aber sonst fast nichts essen den restlichen tag und das reingestopfte wieder erbrechen.Ich empfehle dir einen psychologen aufzusuchen wenns wirklich schlimm ist :/

Gewicht ist egal es zählt was in dir vorgeht :/ such dir hilfe

Du hast es richtig erkannt: du bist auf dem besten Weg, in eine Essstörung zu geraten. Das Beste wäre, wenn du dich mal von einem Ernährungsberater beraten lassen würdest. Der kann dir helfen

Du rauchst, um damit den Hunger zu unterdrücken, stimmt's?

An sich wäre gegen das Ausfallen eines Frühstücks nicht unbedingt was massiv einzuwenden. Das habe ich auch mal eine Zeit lang getan und ich bin garantiert nicht magersüchtig.

Aber wenn Du eben ein Hungergefühl spürst und dagegen angehen musst, dann deutet das eben schon drauf hin.

Du sprichst dann weiter davon, dass Du etwas "in Dich reinstopfst". Das ist eine Sprache, die darazf hin deutet, dass Du das Essen lieber sein lassen würdest.

Und entsprechend kommt dann Dein Wunsch, es wieder auszukotzen.

Ohne im Einzelnen zu wissen, wieviel Kalorien es sind, Suppe ist ja nicht gleich Suppe, würde ich mal sagen: pi mal Daumen: Die Mengen, die Du isst, sind wahrscheinlich relativ gesund.

Die Art, wie Du dann mit dem Essen umgehst und Deine Wünsche sind nicht normal. Und das, was Du als Wunschziel hast - Dein eines Brötchen - ist es sicher nicht. Denn damit würdest Du kaum mehr als ein Zehntel Deines Energiebedarfs decken.

Auch Deine Bewertung Deines BMI als "mollig" ist verzerrte Wahrnehmung, denn der ist innerhalb des Normalbereichs. "Mollig" beginnt ab 30, wenn man Korinthen kacken würde, vielleicht ab 25.

Also: Ja. Dein Essverhalten ist gestört.

Es ist vielleicht noch keine ES, aber dann bist du auf dem besten Weg dort hin. Such dir Hilfe, so macht das Leben doch keinen Spaß.

Was möchtest Du wissen?