Essstörung? Hilfe, diät

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

An deiner Stelle würde ich mal überlegen, wann ich dem Diätwahn verfalle und was die Fressattacken auslöst.

Oft sind es seelische Ursachen. Dagegen hilft weder Hungern und (Über-)Fressen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus jedem Essverhalten kann sich im Grunde eine Störung entwickeln. Du solltest versuchen den Wechsel zu ändern und dich an "Cheat-Days" gewöhnen. D.h. 6 Tage der Woche gesund, regelmäßig und maßvoll essen. Einen Tag dann wonach dir ist und alles, worauf die den Rest der Woche verzichtest. Durchgängig ist das nicht wirklich realistisch, wenn du solche Probleme damit hast es zu halten. Ganz wichtig ist vorallem auch entsprechend viel Wasser zu trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum einen ist das schon so etwas wie eine Essstörung zum anderen aber auch ganz verständlich denn Diäten sind einfach blödsinn. Du solltest versuchen deine Ernährung dauerhaft umzustellen ohne dass dir etwas fehlt und du das Gefühl hast auf so viel verzichten zu müssen. Auch von ab und zu Schokolade o. Ä. Ist noch nie jemand dick geworden. Ernähre dich ausgewogen, aber mach keine Diäten. Du wirst sehen je weniger du dir Sorgen um dein Gewicht machst, desto leichter nimmst du ab. Setz dich nicht unter Druck. Das wird schon. Alles Gute für dich und Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hat sie Recht. Sprich zunächst mit deinem Hausarzt darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kann sich nicht nur entwickeln, die ist schon längst da. Lass dir unbedingt helfen bei deinem Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon eine Essstörung, wenn du es immer so machst.

Was du tun sollst ?

Zum Arzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir gehts genaus so :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nolove1
06.02.2015, 10:53

Echt? Wollen wir mal schreiben?

0

Was möchtest Du wissen?