Essstörung - Chewing and Spitting

7 Antworten

...ich mache das mittlerweile schon einige Jahre- was auch ganz schoen ins geld geht. manchmal versuche ich, es nicht zu tun, kaufe z.B. kein brot, keine nutella oder marmeladde...aber dann werde ich ganz nervoes u. wenn ich es mal fuer einen halben tag geschafft habe, ist es dann umso schlimmer - dann stopfe ich alles in mich rein. ganz beliebt im moment: popcorn mit viel zucker oder milchreis. Popcorn kann ich auch noch schaffen, nicht im haus zu haben, aber reis u. milch hab ich eigentl. immer im haus. und meinem mann fresse ich dann seine fruehstuecks-kekse weg, wenn "mein Fress-attacken - essen" nicht vorraetig ist. werd weiter versuchen diese dinge alle nicht im haus zu haben. mal sehen.

Wenn du nicht schlucken kannst/willst dann schlage ich eine Ernährung per Magensonde vor bis du diese Barriere überwinden kannst. Damit bekommt dein Körper wenigstens da nötigste bis du dich auch seelisch erholen kannst um aus diesem Teufelskreis heraus kommst. Dein Körper wird nämlich nicht solange durchhalten bis dein Kopf endlich ja sagt.

Im Mund wird das Allerwenigste aufgenommen. Ein großer Teil der Nährstoff-Aufnahme erfolgt sogar erst im Dünndarm. Die Nahrung muss die ganze Passage durch den Körper machen, wenn alle ihre wertvollen Bestandteile aufgenommen werden sollen!!
Die fürs Überleben erforderliche Kalorienmenge allein im Mund aufzunehmen ist wohl kaum möglich.
Es ginge aber mit spezieller flüssiger Nahrung, die z.B. durch einen sehr dünnen Schlauch durch die Nase eingeführt wird. Dabei muss nicht geschluckt werden. Der Nahrungsbeutel verschwindet unter der Kleidung. Es ist relativ unauffällig. Das kann man einige Zeit ersatzweise machen (lassen), sprich mit deinem Arzt darüber. Diese Nahrung gibt es auf Rezept.

Was möchtest Du wissen?