Essstörung , brauche ich Hilfe?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einer Freundin von mir hat es sehr geholfen, sich ihren  Eltern gegenüber zu offenbaren. Möglicherweise können sie Dich unterstützen, indem sie mehr gesunde Sachen einkaufen oder einen Obstteller für alle bereitstellen und ihr die Süßigkeiten als Familie reduziert.

Viel wichtiger finde ich aber, dass Du Dich darauf besinnst, das Dein Gewicht nicht das Wichtigste in Deinem Leben ist. Suche Dir Hobbys in der Natur, im Sportverein, lerne ein Musikinstrument, ... hauptsache, Du steckst Deine Energie in etwas Konstruktives. Und mit der Zeit wirst Du verstehen, dass im Leben vieles viel Wichtiger ist als Dein Gewicht. Wenn Du lernst, gut auf Dich Acht zu geben, wird sich Dein Gewicht von selbst regulieren.

JK Rowling, die Autorin von Harry Potter, hat sehr weise Worte zu dem Thema gesagt "Ist fett wirklich das Schlimmste, was ein Mensch sein kann?
Ist fett schlimmer als rachsüchtig, neidisch, oberflächlich, eitel,
langweilig oder boshaft?"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der berühmte Jojo-Effekt. Nächstes Mal einfach gesund abnehmen, dann bleibt er dir erspart. Jetzt versuch während den Fressattacken eher zu Gesundem zu greifen, dann ist es nicht so schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mal ein ähnliches Problem wie du, es ist schonmal gut das du merkst das was nicht stimmt.
Wenn du abnehmen willst weil du dich unwohl in deinem Körper fühlst ist das nichts schlimmes, solange es gesund bleibt
Meist ist es jedoch nicht gesund 16 kg innerhalb von so einer kurzen Zeit anzunehmen.
Probiere es mal mit einer Ernährungsumstellung das du einfach darauf achtest was du isst aber trz deine nötigen kcal zu dir nimmst (kann man im Internet berechnen) so nimmst du gesund ab und es sieht am Ende auch schön aus mit ein bisschen Sport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, das ist ganz typisch:

Man denkt, mit Hungern nimmt man richtig ab. Aber man kann den Hunger eben nicht Tage und Wochen ertragen! So stark ist praktisch keiner! Dann kommt die Heißhungerattacke und hinterher bittere Selbstvorwürfe, die einen psychisch fertig machen(ich bin ja sooo schwach!).

Nach einer Weile kommt der JoJo-Effekt, man nimmt zu, und das Disaster ist komplett. 

Auf diese Art treibt man sein Gewicht langfristig in immer größere Höhen, und die Psyche landet im Keller.

PS: Fasten ist was ganz anderes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der einzige Rat für dich ist: such dir einen Therapeuten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?