Essstörung - an wen kann man sich wenden?

10 Antworten

Du kannst sofort zu einem Psychotherapeuten gehen. Die ersten 5 Sitzungen zur Diagnosestellung sind Probatorik. Hierfür brauchst Du keinen Arzt oder sonstirgendwelche Anträge. In diesen 5 STunden kann entschieden werden, welche Behandlungsform für Dich die richtige ist. Wenn du gesund werden möchtest, solltest Du Dich erstmal frei machen von dem Bedürfnis des Abnehmens. Viel Kraft für Deinen Weg

Esstörungen werden am besten erstmal stationär behandelt, also in einer Rehaklinik zum Beispiel- da sind dann Ernährungsberater UND Psychologen. Im Anschluss sollte es mit psychologischer (nicht psychiatrischer) Hilfe weitergehen.

Du fragst am Besten bei deinem Hausarzt. Notfalls auch bei einem Psychiater, aber nur wegen den Anträgen und Überweisungen. Hat mehr Gewicht, wenn ein Psychiater den Bedarf an Behandlung bestätigt.

hallo, essstörung ist nicht umbedingt ein theam was ich hier mit dir öffentlich besprechen möchte, du kannst mir gerne eine mail schreiben, ich denke es gibt einige wege, dir zu helfen, lg

Wie viel nimmt man nach einer Essstörung zu? wie viel sollte man essen?

hallo,

ich habe folgendes Problem und würde nun endlich endgültig daraus kommen da es mich immer mehr belastet und ich merke das ich mich immer mehr zurück ziehe.

In meiner Familie sind leider alle sehr anfällig für eine Gewichtszunahme und kämpfen alle indem sie täglich Sport machen und sich mit wenigen ausnahmen gesund ernähren konsequent dagegen an Sodas sie Normalgewichtig sind. Ich war als Kind bis etwa zu meinem 15. Lebensjahr leider schon leicht übergewichtig( nicht viel aber da meine Eltern so darauf fokussiert sind hat es mich schon gestört) Danach habe angefangen von heute auf Morgen sehr wenig zu essen sodass ich bestimmt fast 20 kg abnahm und endlich 49kg wog. Als ich später die schule wechselte und dann auch in der schule aß habe ich wieder normal so wie alle anderen auch gegessen und nahm folglich wieder stark zu was mir in dem Moment relativ egal war.

Nach etwa einem Jahr habe ich realisiert was mit mir passiert ist(habe es auch an meinen Eltern gemerkt) und habe begonnen wieder abzunehmen. Erst gesund und dann immer radikaler. An manchen Tagen unter 200..Irgendwann begannen dann aber auch die Fressanfälle welche ich vorher noch nie hatte welche ich mit Gegenmaßnahmen wie Abführmittel, Entwässerungstabletten oder Missbrauch von Starken und vielen Schilddrüsenhomonen versucht habe gegenzusteuern. Ich habe allerdings erst einen BMI von 18 weswegen ich mich nicht wirklich traue mir Hilfe zu holen oder mit jemandem darüber zu sprechen..

An normalen Tagen esse ich um die 600 kcal. Diese allerdings nicht in Form von normalem essen sondern ausschließlich in Form von Knäckebrot,Maiswaffeln und so etwas.. Warmes essen habe ich schon seit mehr als 3 Monaten nicht mehr gegessen und dann auch nur wenn ich es selber gemacht habe und genau weiß was darin ist.

Ich möchte daraus weil ich merke wie es mich kaputt macht und ich mich von all meinem Freunden isoliere und ich endlich mein schlechtes Gewissen nach dem Essen verlieren will.. Ich möchte aber auch nicht wieder total zunehmen was ja passieren würde wenn ich wieder normal esse oder ? Und wie viel sollte ich essen ? Ich habe gehört das sich der Stoffwechsel schnell erholt wenn man direkt wieder viele Kcal isst als wenn man diese langsam Steigert. Stimmt das ? Und wie viele Kcal sollte ich täglich essen wenn ich keinen Sport mache (habe Probleme mit dem Herzen) ?

...zur Frage

Nach jahrelanger Essstörung übergewichtig und Stoffwechsel kaputt?

Hallo,

Ich habe jetzt seit vier Jahren Essstörungen. Magersucht und Bulimie. Ich war untergewichtig und habe dann aber schnell wieder zugenommen und war normalgewichtig. Das Gewicht konnte ich eine Zeit lang halten. Allerdings nur mit ziemlich wenig essen. Also etwa 1200-1400kcal. Ich habe irgendwann angefangen, wieder normale Mengen zu essen. Ab und zu hatte ich noch Fressanfälle mit anschließendem übergeben. Dadurch habe ich stark zugenommen und bin jetzt übergewichtig. Ich würde gerne wissen, wie ich überhaupt noch abnehmen kann? Wenn ich normale Mengen esse, ca.1600-1800kcal, nehme ich stetig weiter zu. Ich fahre übrigens regelmäßig Fahrrad und mache Sport. Kann es sein, dass mein Stoffwechsel durch die Essstörung unreperabel kaputt ist? Dankeschön.

...zur Frage

Wie schnell kann man 25 Kg abnehmen?

Ein Freund ist übergewichtig, er wiegt 105 Kg bei einer Größe von 1,80 m, wie schnell kann man 25 Kg abnehmen? Geht das theoretisch in 2 Monaten?

...zur Frage

Dünne Beine, aber wie? Erfahrungen?

Hallo Zusammen!
Ich habe einen Umfang von 58cm bei den Oberschenkeln und möchte endlich schlanke Beine und Oberschenkel haben! :(
Obenrum bin ich wirklich dünn.. aber meine Beine meinens nicht gut mit mir..
Hat wer gute Erfahrungen gesammelt und hätte die rettenden Tips für mich? Es heisst ja, dass Schwimmen, Radfahren und Joggen gut sei, jedoch aber auch Muskeln aufbaut.. hmm.. Ich brauche dringend etwas was die Fettverbrennung massiv steigert:/
Und auf welche Lebensmittel soll man unbedingt verzichten?
Bitte hilft mir♥️ Vielen Dank!

...zur Frage

Wie viel Kilo könnte man theoretisch am Tag abnehmen?

Was kann man so maximal abnehmen am Tag?

...zur Frage

Hallo ich bin stark übergewichtig und muss 25 kg abnehmen in 6 monaten aber so das ich mein gewicht auch halte wie mache ich das am besten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?