essplan magersüchtige freundin

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hey,

ist deine freundin in behandlung? ich hoffe doch schon. der großteil der magersüchtigen gesteht sich (und natürlich auch anderen gegenüber) nicht ein, dass sie krank sind. wenn du ihr nun einen plan vorlegen würdest, der auf das zunehmen angelegt ist, dann wird sie ihn ganz sicher nicht umsetzen.

oder hat sie dich womöglich gebeten, dass du sie unterstützt um zu einem normalen essverhalten zurückzukehren? das wäre schön, da sie in dem falle anscheinend den willen hat etwas gegen ihre krankheit zu tun. dies ist die voraussetzung für jeglichen versuch gesund zu werden.

sie sollte sich auf jeden fall professionelle hilfe durch eine ambulante oder stationäre behandlung (wenn dies nötig ist) holen.

du kannst sie unterstützen und ihr beistehen, aber du wirst keine therapeutische behandlung ersetzen können. das ist auch gut so, da es eine enorm große belastung für dich und eure freundschaft wäre.

nun zu deiner eigentlichen frage. ich halte den plan für nicht so gut. deine freundin sollte mehrere kleinere mahlzeiten am tag zu sich nehmen, da sie sich sicherlich erst wieder an ein normaleres essverhalten herantasten muss. häufig ist es so, dass magersüchtige ziemlich starke bauchschmerzen nach den mahlzeiten bekommen. oftmals schafft man die mahlzeiten auch noch gar nicht, da der körper in der regel an sehr kleine mengen beziehungsweise nur bestimmte lebensmittel gewohnt ist.

drei hauptmahlzeiten sind gut, jedoch würde ich dazwischen immer eine kleinere mahlzeit einbauen.

wichtig ist es darauf zu achten, dass der plan ausgewogen ist und sie somit alle nährstoffe bekommt.

als zwischenmahlzeit bietet sich zum beispiel joghurt mit müsli, trockenfrüchte oder nüsse an. wenn sie das vom volumen nicht schafft, wäre zum beispiel auch mal ein milchshake aus 3,5% milch und früchten gut.

ich kann dir nur wieder raten, dass sie sich professionelle hilfe sucht. umso früher dies geschieht, desto höher ist die chance, dass sie sich von der krankheit befreit.

ich wünsche deiner freundin alles gute und dir viel kraft sie bei ihrem weg zu unterstützen!

liebe grüße, bambi.

Um 2100 kcal müsste sie: 3 Scheiben Brot Essen (~3x 100 kcal), zwei Teller voll Nudeln (~2x 350kcal) und 3 Portionen Hähnchen mit ordentlichen Anteil Sauce ( 3x 400 kcal)

Das sind jetzt aber nur ca. Angaben, weil es davon abhängt welches Brot sie nimmt (große oder kleine Scheiben; berechnet ist das jetzt erstmal ohne Belag). Bei dem Hänchen bin ich von unpanierten und unmarinierten Hänchen ausgegangen und ohne Haut. Die Rahmsauce ist berechnet mit Sahneanteil.

sie soll keine kalorien zählen sondern einfach essen. das was du aufgezählt hast sind sind nie und nimmer 2100 kalorien, denn sie wird sich kaum "die plautze" damit vollhauen

warum musst du dich denn um sowas bei deienr freudnin kümmern? wenn sie wirklich magersüchtig wäre, würde sie so ein essen nicht mal anrühren. und dann müsste es ihren eltern ja auch schon aufgefallen sein. die sollten sie dann in psyhcolgische behandlung geben.

Wenn Deine Freundin magersüchtig ist, wirst Du sie mit keinem Essen davon abbringen können. Sie braucht eine Therapie, damit sie lernt, vernünftig zu essen.

magersucht ist eine psychische krankheit, die du wohl kaum auf eigene faust heilen kannst.

Was möchtest Du wissen?