Essenverbot in Kernkraftwerken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weils ein Kontrollbereich ist. Nur scheinbar ist es hier "sauber" (s. andere A ntworten). Tatsächlich sind dort die nuklearen Anlagen des AKW und Kontaminationen sind hier möglich da sich hier der Reaktor und die dazugehörigen Kühlwasserleitungen befinden. Würde man dort essen, könnte man Kontaminationen in den Körper aufnehmen, was weitaus gesundheitsschädlicher ist als oberflächliche Kontaminationen (die dann mit der Schutzkleidung entfernt oder abgewaschen werden können). Darum ist dort auch Trinken und Rauchen verboten. Oft gibt es zusätzlich auch die Anweisung, sich mit den Händen dort nicht ins Gesicht zu fassen, damit nicht was in den Mund gelangt.

Es ist also eine Vorsichtsmassnahme zur Verhinderung der Inkorperation (Aufnahme) von radioaktiven Partikeln.

Die Räume sind sehr sauber und da könnte Essen und Trinken zu Verunreinigungen führen.

Auch Rauchen ist dort garantiert verboten.

Aber in die Kuppel (den Reaktor) kommste doch gar nicht rein!!!!!!

War früher in einigen Siedewasserreaktoren wohl problemlos möglich. Ja, natürlich mit Schutzkleidung, Handschuhen, Schlappen ...

0

Was möchtest Du wissen?