Essen Polizisten wirklich immer Donuts?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

IMMER ist natürlich eine Übertreibung, aber wie bei jedem Klischee ist hier auch eine Spur Wahrheit dabei. Streifenpolizist ist weltweit ein Beruf, bei dem häufig während dem Dienst mangels Alternativen landesübliche Zwischenmahlzeiten, die sich mit einer Hand halten und essen lassen, verdrückt werden. In Österreich ist es beispielsweise die Leberkäse- oder Wurstsemmel, in Amerika eben der Donut oder ein Bagel.

Nein, das ist ein typisches amerikanisches Klischee. So wie z.B. der Deutsche sich nur von Schweinsbraten, Sauerkraut und Knödel ernährt und nur Bier trinkt. Zumindest nach Meinung vieler US-Amerikaner.

Merke: Der durchschnittliche US-Amerikaner ist geistig eher einfach gestrickt, Deswegen benötigt er solche Simplifizierungen.

nicht "immer" - aber sehr oft.... es gibt in jedem Supermarket, jeder Bäckerei, jeder Deli Donuts, die man, in eine Serviette gewickelt, "gefahrlos" essen kann- und nachdem es nochdazu Donuts in irrsinnig vielen Varianten: ungefüllt, gefüllt (Frag nicht, wieviele Möglichkeiten der Füllung es gibt von Gelee über diverse Cremes....) mit oder ohne Guss (schoko, Zucker etc) oder Streusel drauf, mit Zucker und Zimt.......... (ich sah bei Kinkullen auf Long Island 53 !!!! verschiedene Arten Donuts!!)

Ergo - bei einem derartigen Angebot.....nimmt auch ein amerikanischer Polizist die Gelegenheit wahr!

Was möchtest Du wissen?