Essen. Nein danke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Liebe Feuerblitz

Vorneweg einfach mal 3 positive Punkte :)

  • Du hast auch noch mit 55kg ein gesundes Körpergewicht
    (= Normalgewicht, d.h. Dein Gewicht entspricht bezogen auf Dein Alter, Dein Geschlecht und Deine Grösse dem Durchschnitt.)
    Und das ist schon mal sehr gut - Du musst im Moment also nicht zwingend (wieder) zunehmen, einfach Dein Gewicht zu halten wäre perfekt.
  • Du isst mittags eine Mahlzeit - auch das ist positiv (unbedingt beibehalten :)
  • Du holst Dir Hilfe und zwar sehr schnell, auch das ist sehr gut!

Was allerdings momentan nicht so gut, ist Dein Essverhalten - dessen bist Du Dir ja auch selbst bewusst.

  • Weisst Du denn weshalb Du kaum mehr was isst... gibts sozusagen einen eindeutigen Grund? Gibts den schon lange? Und/oder gabs einen bestimmten Auslöser?
  • Je bewusster Du Dir dessen bist, desto eher kannst Du etwas daran (und damit auch an Deinem Essverhalten) ändern.

Zwei Anmerkungen meinerseits.

  • Im Vergleich zu Deinen Altersgenossinnen bist Du bei den Grösseren, d.h. Du darfst auch mehr wiegen und bist/wirkst dennoch schlank :)
  • Jeder Mensch wird mit einer spezifischen Körperform geboren. Sportliche Betätigungen oder das Essverhalten können zwar dafür sorgen, dass der Körper in seiner gegebenen Form besser aussieht, jedoch ändert dies
    nichts am grundlegenden Körperbau.


Nun zu einem meiner Lieblingsthemen "shopping gesunder Lebensmittel"

  • Ich weiss nicht, wie Ihr das mit dem Einkaufen handhabt resp. was Euer Kühlschrank hergibt... - ich selbst liebe kleinere Lebensmittel- resp. Bioläden (mit offener Gemüse / Früchtetheke) und v.a. den Wochenmarkt - einfach stöbern und immer wieder Neues entdeckten - es gibt so unglaublich viel leckeres Saisonales & Regionales!!


Wie wär zB als Morgenessen

  • ein selbstgemachtes Birchermüesli (Naturejoghurt, 2 Esslöffel Haferflocken, kleingeschnittene Aprikosen und/oder Beeren
  • oder aufgepepptes Rührei (1 Ei genügt, etwas MIlch, kleingeschnittene Tomate, frische Kräuter Schnittlauch etc) und eine Scheibe Brot


Abends zB

  • einen Salat mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen (Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl) und einer Scheibe Vollkornbrot (oder natürlich auch mehreren :), allenfalls noch etwas (Streich-) Käse
  • oder auch (halbe) Avocado (mit Gabel zerdrücken, Limettensaft & Salz = Guacamole) und Knäckebrot

und schon hast Du Vitamine, gesunde Proteine & Fette

Mit einer gesunden, ausgewogenen & abwechslungsreichen Ernährung wird sich Dein Körper bei seinem natürlichen Gewicht (innerhalb des Normalgewichts ist perfekt, egal ob an oberer, unterer Grenze oder in der Mitte) - denn Essen soll Genuss & Freude bereiten!!

Tipps für eine gesunde Ernährung

  • ausreichend Wasser & Tee (den Du ruhig mit Honig süssen darfst) oder auch mal verdünnten Fruchtsaft trinken
  • unverarbeitete Nahrungsmittel essen resp. (Frühstück/Abendessen) selber kochen
  • wichtig ist auch ein ausgewogenes Verhältnis der drei Hauptnährstoffe (Kohlenhydrate, Fette und Eiweiss) untereinander.
    - anstelle (nur) Weissmehl- auch Vollkornprodukte essen
    - hochwertige (mehrfach) ungesättigte Fette konsumieren
    - qualitativ hochwertiger Proteine (tierisch & pflanzlich)

Sei stolz auf Deinen Körper, freu Dich an dem was Dir an ihm gefällt und betone es! Du schaffst das aus dieser Spirale wieder rauszukommen :)


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gschyd
28.07.2016, 18:47

PS Hafer hat zB bereits in kleinen Verzehrmengen einer grosse Anzahl, interessanten Mengen: Biotin (für Haut, Haar & Nerven), Vitamin B1 (für starke Nerven), Vitamin B6 (für eine ausgeglichene Psyche), Eisen & Magnesium & die beste Ballaststoff-Kombination.

0

Du bist bereits voll drin in der Magersucht. Auch wenn du noch nicht untergewichtig bist - psychologisch ist die Magersucht voll ausgeprägt.

Verändertes Körpergefühl, schlechtes Gewissen beim Essen, Sport machen, um "zuviel Essen" abzutrainieren.

Bitte sprich mit einer Vertrauensperson, deinen Eltern, dem Vertrauenslehrer, einer Verwandten, deiner Oma zum Beispiel.

Oder wenn das alles keine Option ist, gibt es hier anonym Kontakt und Beratung: www.nummer-gegen-kummer.de

Bitte nimm das nicht auf die leichte Schulter. Magersucht ist eine gefährliche Krankheit mit einer Sterberate von 10 %

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du eine ,,Hungerkur´´ durchmachst denkt dein Körper du verhungerst und das tut dir nicht gut! am besten isst du dich immer stück für stück vor allso immer ein bisschen mehr ! vielleicht rutscht du dann wieder in eine normale essweise hinein :) viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Gewicht ist KOMPLETT normal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?