Essen, K'tzen - Selbsthass! Suche dringend Hilfe!

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

vielleicht machst du dir selbst was vor, wenn du behauptest, du willst gar nicht duenn sein und natuerlich haben essstoerungen auch immer was mit kontrolle zu tun ("ich kann mein leben nicht kontrollieren, aber wenigstens mein gewicht").

so wie du hier ueber deine figur schreibst, klingt es schon so, als ob sie dir wichtig ist.

man muss ja nicht unbedingt pro-ana/mia sein, um essgestoert zu sein und ich habe den eindruck, dass deine selbstreflexion letztendlich doch eher oberflaechlich ist. von daher liegt moeglicher weise noch viel mehr im argen, als du denkst (zumal du ja schon laenger in therapie bist).

du solltest die essstoerung thematisieren in der therapie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du liegst gut im Normalgewicht und wenn Du willst, das es nicht weiter drüber raus geht (nach oben) kannst Du es mit einer Ernährungsumstellung unterstützen...* esse überwiegend frisches Obst, Gemüse, daraus Säfte... kein Zucker wenig Fett.. dann pendelst Du Dich auf Dein individuelles Ideal-Gewicht ein, welches spielend ohne hungern oder ko... zu halten ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie fühlst du dich denn, wenn du gegessen hast? Hast du ein schlechtes Gewissen und brichst deshalb? Oftmals hungert man, um eine negativ empfundene "Gefühlslage" zu kompensieren. Vielleicht kannst du ja mal darauf achten, wann genau du "hungerst" und was der Grund dafür sein könnte und einen anderen Weg finden, mit den negativen Gefühlen umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da dir das Thema ja offensichtlich doch sehr wichtig ist (und das sicher auch zu Recht), sprich deinen Therapeuten noch einmal darauf an und mache ihm die Dringlichkeit klar.

Da ist dein Problem am besten aufgehoben. Zusammen schafft ihr das!

Gute Besserung wünscht dir

Giorgio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ersteinmal als kleiner Tipp: der Text lässt sich schwer lesen - ein paar Leerzeilen würden helfen. :-)

Nun zu deinem Problem: sprich das bitte nochmals - schnell und nachdrücklich - mit dem Psychologen durch. Sag ihm das bitte so, wie du es hier aufgeschrieben hast, ich glaube beim 1. Versuch, ist ihm gar nicht klargeworden, wie weit du dich in der Spirale schon befindest.

Lass nicht locker - du brauchst dabei Hilfe, glaube kaum, dass du es ohne schaffst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte dringend einen Arzt aufsuchen. Wenn dein Umfeld nix mitkriegen soll - kein Ding, ärzliche Schweigepflicht. Die helfen dir weiter & leiten dich im Notfalls weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ColgateTotal
06.12.2013, 10:26

Ist es empfehlenswert, dass Ich trotz Therapeut einen Arzt aufsuche?

0

Hey

Also es ist auf jeden Fall gut wenn du deinen Therapeuten ansprichst. Aber vllt kann dir auch helfen das du wenn du wieder dich übergeben willst stattdessen bis 10 zählst und vllt Yoga machst? Das könnte dich vllt beruhigen und du hast ein neues Hobby. Probier es einfach mal aus.

Viel Glück dabei:) und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast ein kopfproblem, das muss behandelt werden: das essen ist nützlich und notwendig, ist nicht dein feind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?