Essen/ Kalorien bei einem Schüleraustausch kontrollieren,wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du zuhause so penibel drauf achtest, kannst du dir sicher sein dass der Austausch weder Spaß machen wird noch wirst du loslassen können. Gönn dir doch die paar tage was , lass los & denk nicht nur ans essen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Franzosen lieben gutes Essen und könnten auch leicht beleidigt sein wenn du nicht "normal" mit ihnen mit isst.

10 Tage ist ja auch nicht lange. Lass dich auf die Erfahrungen die die Reise mit sich bringt ein und iss was dir angeboten wird. Du wirst nicht gleich 10 kg zunehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibst du für die zehn Tage deine rigide Ernährungspolitik einfach mal auf und genießt die fremden Speisen und Getränke. Den Austausch machst du doch, um das Land und seine Kultur kennenzulernen - und Essen und Trinken wie Gott in Frankreich gehört nunmal dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will dir nicht zu nahe treten aber:

da du dir selbst eingestanden hast, dass du ein "Essproblem" hast- wird es schwierig.......

Deine Gasteltern werden auch bemerken, dass es bei dir nicht um eine gesunde Ernährung geht, sondern dass du ein "Problem" hast - deshalb könntest du das auch direkt ansprechen.

Ich persönl.finde es schade, dass du die 10 Tage in Frankreich nicht genießen kannst - weil du dir ständig Gedanken ums Essen machen musst.

Lg und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von greenday1441
07.03.2017, 18:55

find ich auch schade, nur kann ich es ja nicht abschalten. außerdem geht es nun viel besser und die gesundheit spielt jetzt auch wieder eine rolle

1

Bei der leckeren französischen Küche (ich gehe davon aus, dass deine Gasteltern selber kochen) bekommst du gute Chancen, nur ein wenig von jedem zu essen, denn anders als bei uns, wo alles auf einem Teller landet, werden die Bestandteile einzeln serviert.

Du kannst da ja nur ganz wenig nehmen. Geschmacklich wirst du es aber kaum können, da es dermaßen lecker ist, dass man automatisch gern etwas nachnimmt.  Auf jeden Fall wird es eine grundlegende Erfahrung für dich sein - verbock sie nicht, es wäre schade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst hier keine Tipps finden, Kalorien zu sparen ;) 

Aber - um ein Kilo Fett zuzunehmen, musst du 7000kcal mehr essen, als du verbrauchst. Und das ist echt, echt viel. Vor allem in zehn Tagen - überleg dir mal, in ein paar Jahren, wie du über den Frankreich-Aufenthalt nachdenken wirst - vielleicht hilft ein Ortswechsel als kleiner Kopfreset?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja hier in Deutschland schon fast krank.

Nimm den Austausch als Chance, damit aufzuhören! Niemand muss zwingend jede Kalorie zähen.

Iss dein Brötchen meinetwegen ohne Butter, das spart schon viel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von greenday1441
07.03.2017, 18:53

ich zähle nicht jede, ich achte drauf. das ist ein unterschied. es geht mir schließlich auch um die Gesundheit 

0

Was möchtest Du wissen?