Essen im Ofen ohne Herd zubereiten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kleiner Tip für Nudelaufläufe:
Die Nudeln ungekocht mit reichlich Flüssigkeit / Sauce einschichten und den Auflauf ein paar Stunden zugedeckt ziehen lassen. Dadurch saugen sich die Nudeln mit Flüssigkeit voll, und du kannst sie direkt im Auflauf garen. Am besten in einer Auflaufform mit Deckel (oder mit Alufolie abdecken), dann trocknet die obere Schicht nicht aus. Erst zum Schluss den Deckel oder die Folie entfernen, etwas geriebenen Käse oder ein paar Butterflöckchen drauf verteilen und dann fertig backen, bis die obere Schicht schön goldbraun ist.
Bei 200°C brauchen Nudelaufläufe ca. 40 bis 60 Minuten.

Ähnlich funktioniert es auch mit Reis. Für einen Reis-Pilaw gib Langkorn-Parboiled-Reis und Wasser zusammen mit Gemüse- und Fleischwürfeln, Salz, Gewürzen und etwas Butter oder Olivenöl (je nach Rezept) in eine geschlossene Auflaufform und backe das Ganze so lange, bis der Reis die Flüssigkeit komplett aufgesogen hat. Normalerweise rechnet man bei Langkornreis auf zwei Teile Reis drei Teile Wasser. Denke aber daran, dass das Gemüse und das Fleisch zusätzlich Flüssigkeit abgeben. Also nimm etwas weniger Wasser (ich empfehle 1:1 Reis / Wasser). Wenn der Reis nach dem Backen etwas zu hart sein sollte, gib noch etwas Wasser dazu und stelle es noch einmal in den Ofen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pfannkuchen kannst du auch im Ofen machen, dann kannst du Apfelmus drauf schmieren als süsse pfannkuchen oder sauerkrautpfannkuchenauflauf machen.
Du kannst auch pizza machen oder nen zucchinikuchen oder ofenkartoffeln mit Quark dip

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pizza o.ä., Auflauf mit Gemüse und Kartoffeln (auf Wunsch auch mit Fleisch). Reis mit Gemüse in der Auflaufform klappt ebenfalls bestens. Fischstäbchen, dazu Baguettes, oder Pommes Frites.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh ja - und sogar ohne TK - mit frischen Zutaten

Beispiel: Spargel in Alufolie und 180 Grad 40 bis 50 min: Butter, Salz, Zucker, Pfeffer ggf. Kräuter - eng einwickeln.

Beispiel: Lachs

1 Zucchini

2 Tomaten (ggf. durch getrocknete Tomaten ersetzen)

1 EL Öl

Salz und Pfeffer

150 g Käse (Gouda, Emmentaler auch geraspelt)

4 Lachsfilet (ca. 100 g)

4 Scheiben Räucherlachs

einige Butter-Flocken

Etwas
Öl (1 EL)

250 ml
Wein, weiß, trocken

1 EL Senf,
süßer  

Meersalz
 

Pfeffer

200g
Creme fraiche

Fett für die Auflaufformen

Zubereitung:

Zucchini in Scheiben schneiden, Tomate würfeln,

Käse würfeln und unter das Gemüse heben.

Lachs würzen und in eine gefettete Form setzen.

Zucchini-Tomaten-Gemüse mit Käse darauf verteilen.

Die Räucherlachsscheiben als Abschluss legen, mit Butterflocken belegen und im 200° C vorgeheizten Backofen 25 bis 40 min garen.

(die große Breite der Garzeit liegt am Backofen, da jeder etwas anders tickt)

oder Schmorgerichte mit Rind oder Schwein gelingen sehr gut, dauern nur lange

Beispiel: http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/22/schweineschulter-thymian-honig-schmorbraten-wochenmarkt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kgsbus
18.06.2016, 19:08

Wenn in einem Rezept noch anbraten vorgesehen ist, kann das wegfallen (bei Schwein oder Rind). Es schmeckt auch ohne gut.

0

Pizza. Da musst du ja nur den Teig machen oder du kaufst dir einen fertigen. Du musst in nur belegen, backen, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast Du denn zuhause???? Für den Backofen gibt es vieles.....auch tiefgekühltes.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja gibt gaaaaanz viel ! :)
Pizza, Toast, Aufläufe usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?