Essen gegen und für Pickel?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für Pickel: Übermaß (!) an: Zucker, Salz, tierischen Fetten, unverwertbaren und hemmenden Stoffen (zB Süßstoffe wie Aspartam, Hemmer in rohen Hülsenfrüchten, resistente Stärke, ...), Säurebildenden Lebensmitteln

Gegen Pickel:

  • Stark reduziertes Maß an kurzkettigen Kohlehydraten (auch Obst), sofern möglich: kompletter Verzicht auf Industrie- und Haushaltszucker
  • Ernährungshilfe nach Säure-Basen-Haushalt 3:1 Basisch zu Säure bei starker Pickel und Entzündungsneigung (Säurebildend: tierische LM vor allem sehr Fettiges, rote Tees, Koffein, Kohlensäure, Rohkost, einige Obstarten, ...)
  • Ballaststoffreiche Kost mit angemessener Trinkmenge (hilft beim Auspülen von Giftstoffen sowie leichten Überdosierungen)
  • Entzündungshemmende und entspannende Tees sowie Kräuter und Gewürze helfen zusätzlich
  • Schonung und schonende Kost bei Magen-Darm-Reizungen (zB Gastritis) bis verheilt; Überbelastungen des Verdauungstraktes wirken sich immer auf das Hautbild sowie Haare und Nägel aus ;)

Bei trockener Haut kann Heißhunger auf ungesüßte Schlagsahne entstehen - ab und an mal etwas davon genascht entspannt sich die Haut wieder ganz ohne zu verfetten oder der Notwendigkeit einer stärker fettenden Creme (die ja wieder zur Pickelbildung verhilft).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man ungesund & fettig isst, wird die haut
Unrein
Fettig
Picklig
Und wenn man gesund, ausgewogen, frisch isst wird sie reiner & weniger fettig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist Wissenschaftlich belegt das Ernährung keine Auswirkung auf Pickel hat außer man hat eine Allergie, selbst Veganer sind von Pickel/Akne geplagt.

Super Hilfe Pflegeprodukte der marke Akne Ex das ist Hilfe der Natur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein bestimmtes, aber viele Vitamine und wenig Süßes müsste helfen :-) und viel trinken, nicht nur Cola etc, ich rede von Wasser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Ergänzung: Milchprodukte, sowie Produkte, die Arachidonsäure enthalten (Beispiel: Schweinefleisch, Eier) sollten wenig konsumiert werden.
Lebensmittel, wie fettiger Fisch, Leinsamen und Rapsöl wirken entzündungshemmend.
Im Großen und Ganzen ist es jedoch sinnvoller einfach mal zum Hautarzt zu gehen bzw. sich Präparate mit dem Wirkstoff Benzoylperoxid aus der Apotheke zu besorgen. Alle ein bis zwei Monate sollte die Haut von einer Kosmetikerin ausgereinigt werden. Die Ernährung ist ein Faktor, der nur geringfügig die Entstehung von Pickeln beeinflussen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Pickel hilft Kopfsalat eisbergsalat
Das hilft wirklich waschen essen mehr Mals die Woche die Haut wird rein und sauber und Pickel verschwinden
Spreche aus Erfahrung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Pickel: stark Zuckerhaltig

Gegen Pickel: wenig Zuckerhaltig, kalt Duschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kidsmom
12.08.2016, 10:41

du kannst so kalt duschen, bis du eingefroren bist;) Nach dem Auftauen hast du dennoch Pickel und sie werden weiterhin kommen.

0

Was möchtest Du wissen?