Essen auf eigene Gefahr, welcher Paragraph?

13 Antworten

Tja, es ist alles nicht mehr so einfach wie früher.

Ein mündlicher Hinweis für Allergiker (z.B. Maggi oder Sellerie, Bohnen oder Zuckerprodukte), ein Hinweis für Vegetarier (enthält Fleischbrühe, Eier, Gelee) ist bei den Mitbringparties zwischenzeitlich obligatorisch. Dann darfst du das in einer eigenen Ecke abstellen.

Aber eine schriftliche Warnung zu verlangen, wer macht denn so was? Wieso gehst du da überhaupt hin? 

Du kannst es auch auf die Spitze treiben: Hast du für Veganer an die Nachricht gedacht, dass Milchprodukte drin sein könnten, oder dass Gewürze von außerhalb der EU unbekannte Beimengungen beinhalten könnten?

Ein Tipp: Schreib auf die Warnung -enthält Gen-Weizen- und du kannst deinen leckeren Salat selber essen wenn ihn andere nicht so würdigen wie du ihn mitbringst, bzw. bring Obst mit und dort die Warnung an: -Achtung das Obst wurde vor mehr als 2 Stunden gewaschen-

Hallo 83729192634791,

meines Erachtens nach währe so ein Hinweis unsinnig, da er wegen sittenwidrig sowieso keine rechtliche Wirkung hätte.

In Haftung genommen werden, kannst Du sowieso nur, wenn man Dir entweder

  • ein fahrlässiges oder gar
  • ein vorsätzliches

Fehlverhalten bei der Herstellung/Verarbeitung/Lagerung nachweisen kann. Diese Haftung kann man aber nicht ausschließen.

So ein Schild hat dementsprechend genauso wenig Rechtswirkung, wie diese unsinnige  Schilder auf Baustellen mit dem Hinweis "Eltern haften für ihre Kinder"

Nur weil man einen Zettel/Hinweis/Schild hinklebt, ist er in irgendeiner Art verbindlich.

Schöne Grüße
TheGrow

Du solltest dir über die Haftung nicht zu viele Gedanken machen. Solange du den Salat mit der Gebotenen Sorgfalt zubereitet hast (z.B Hände gewaschen und sauberes Geschirr verwendet) und der Salat und sonstige Zutaten noch zum Verzehr geeignet waren und du ihn richtig Transportierst solltest du alles richtig gemacht haben. Du hast wenn du alle für den Privatmann normalen Maßnahmen zur Lebensmittelhygiene einhältst, aus meiner Sicht alles getan um die Risiken für die Konsumenten zu reduzieren und damit deine Pflichten erfüllt. Ein gewisses Risiko besteht beim Verzehr solcher Speisen aus privater Herstellung immer und das müsste unter das sog. allg. Lebensrisiko fallen, was dazu führen müsste, dass du für evtl. Schäden nicht haften müsstest.

Das wäre dann auch unabhängig davon ob auf der Schüssel "Verzehr auf eigene Gefahr" o.ä steht. Einen Paragraphen der passt, kenne ich nicht.

Brauche Hilfe bei der Einschätzung von Kalorien und Portionen! (Magersucht)

Ich weiß, es ist blöd, solche Fragen zu stellen, aber ich brauche Hilfe! Ich bin seit 6 Monaten magersüchtig, mit bulimischen Phasen. Mein tiefstes Gewicht war 46 bei der Größe 166..jetzt bewegt sich mein Gewicht so um 49 und ich versuche weiter zuzunehmen aber ich habe Probleme mit den Portionen und ich muss auch Kalorienzählen um nicht wenig zu essen, denn ich überschätze oft die Kalorienzahl und bleibe unter meines Bedarfes für Zunahme. Damit es Ihnen einigermaßen leicht fällt, füge ich ein Foto von meinem Essen. Das ist eine Blätterteigtasche gefüllt mit Pilzen,mit Kräutersauce, die ich aber nicht gegessen habe( die sauce meine ich), eine kleine Schale Brokkoli und eine kleine Schale Salat mit dressing. Aber ganz ehrlich, ich war gar nicht satt nach dieser Portion. Ist das in Ordnung? Es schien mir eine normale Portion zu sein, aber ich war danach so hungrig wie vor dem Essen. Blätterteig ist ja auch nicht besonders gesund, mensa essen halt..und da ich noch Hunger hatte, habe ich noch eine kleine Schale brokkoli und genau so eine Schale reis genommen und erst dann war ich satt. Kann mir jemand vielleicht sagen wieviel kalorien das ganze grob geschätzt hat? Und ob es in Ordnung ist, dass ich nach der Anfangsportion nicht satt war? Vielen vielen dank für die Hilfe! Mit lieben grüßen Marzazzil

...zur Frage

Wenn ich im Impressum meinen Namen mit c.o. + Adresse meiner Schwester angebe, dann besteht doch keine Gefahr, dass meine Schwester für irgendetwas haften muss?

Ich habe eine Frage zum Impressum. Da ich natürlich nicht will, dass Jedermann meine Privat-Anschrift rauskriegen kann, habe ich früher die Adresse meiner Eltern angegeben. Da die aber mittlerweile so alt sind, dass sie das Internet nicht mehr richtig verstehen, habe ich momentan meine eigene Adresse im Impressum stehen.

Wenn ich im Impressum meinen Namen mit c.o. und die Adresse meiner Schwester angebe, dann besteht doch keine Gefahr, dass meine Schwester für irgendetwas auf meiner Webseite haften muss, oder? Und ich bin trotzdem als Person greifbar, für den Fall der Fälle, dass jemand gegen mich was hat und mich abmahnen will ...

Meine Schwester würde sich prinzipiell bereit erklären, dass ich ihre Postanschrift verwenden darf, will aber sicher gehen, dass sie am Ende nicht für mich haften muss.

Sollte man sich dort noch als Zweitwohnsitz anmelden, damit man auch "amtlich" dort registriert ist, oder muss man nur auffindbar sein? D.h. meine Schwester leitet ohnehin alle Briefe an mich weiter ...

(Büroadressen sind mir leider zu teuer ...)

Oder hat jemand eine andere Idee, wie man beim Impressum legal umgehen kann, seine Privatanschrift reinzuschreiben?

Vielen Dank im voraus.

...zur Frage

DIY Wimpernextensions über oder unter Wimpern kleben? Was hält länger?

ich wollte mir mal selbst wimpernextensions aufkleben, hab viele tutorials geschaut und wollts einfach mal ausprobieren da der preis von 15 € wesentlich günstiger ist als 100€-150€ wenn man sich die professionell machen will

wollte fragen ob ihr da erfahrung mit habt und wenn ja ob ihr die wimpernextensions über oder unter die wimpern geklebt habt, da es ja beide möglichkeiten gibt. mich interessiert ob ihr wisst was länger hält

falls hier iwelche professionellen leute unter euch sind die sich jetzt den kopf zerbrechen, wie schlimm es doch ist das selbst zu kleben, es tut mir leid aber eure meinung interessiert mich nicht es ist meine entscheidung und ich machs auf eigene gefahr und hab mich gut informiert, bitte lasst mich in ruhe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?