Essen Äpfel?

11 Antworten

Du solltest nicht nur noch einen Apfel essen, sondern viel mehr. Das, was du da aufzählst, ist viel zu wenig und kann als Mangelernährung bezeichnet werden. 

Du weißt, denke ich, sehr wohl, dass du magersüchtig bist, ein erschreckendes Untergewicht hast und in eine Therapie gehörst. Möglicherweise verdrängst du das noch, aber das, was du mit deinem Körper anstellst, ist einfach nur grausam und wird nicht mehr lange gut gehen. Mit deinem BMI von 15 gehörst du in eine Klinik!

All das wurde dir schon oft genug geschrieben, aber du nimmst ja keinen guten Rat an. Ich verstehe nicht, dass du immer und immer wieder Fragen über dieses Thema stellst. Es wird dir niemand bestätigen, dass deine Ernährung so in Ordnung ist, weil es einfach nicht so ist.

Was sagen denn eigentlich deine Eltern zu alldem? Es kann doch nicht sein, dass sie nicht bemerken, was mit dir los ist!

Es ist dein Leben, dein Körper, deine Gesundheit, die du kaputt machst. Aber hör doch bitte auf, all diese Fragen zu stellen, wenn du gar keine Hilfe willst. Verhungern kannst du auch ohne unsere Ratschläge, und nichts anderes scheinst du ja vor zu haben.

Na kommt darauf an ;-)

Wenn du (siehe Keyword "Magersucht") weiterhin extrem abmagern willst, dann besser nichts mehr essen.

Wenn du zumindest dein Gewicht halten willst, dann solltest du weitaus mehr als nur noch einen Apfel essen!

du solltest vor allem mehr essen, oder hast du massives Übergewicht?

OK! habe mir gerade deine  Frage mit den "Freßanfällen "angesehen!

du bist magersüchtig u. gehörst in Behandlung!

Hilfe aus aussichtsloser Situation?

Ich habe schon seit 5 Jahren eine Essstörung (Anorexie/Magersucht) und soll bald das 5. Mal eingewiesen werden. Aus ehemaligen Aufenthalten weiß ich jedoch, dass mir das wenig bringen wird. Mein Vater und ich streiten uns täglich, meine Mutter heult wegen mir und mein Bruder will nichts mehr mit mir zu tun haben.. Ich will das ganze nicht mehr.. Ich will es beenden..

Was soll ich machen?

...zur Frage

Fertigsuppe nicht in Kühlschrank getan noch haltbar?

Hallo, vor 4-5 Tagen habe ich eine Fertigsuppe (befindet sich in einem Glas) gekauft und habe leider vergessen diese in den Kühlschrank zu stellen. Nun frage ich mich, ob ich diese noch essen kann oder es lieber bleiben lassen sollte. Ich hab das Glas der Suppe natürlich nicht vorher geöffnet, nur leider ist es von den Temperaturen her momentan auch nicht gerade Winter. Kennt sich da jemand von euch aus? Glaubt ihr, ich könnte sie noch essen?

...zur Frage

Welche Lebensmittel wirken auf die Schnelle "Verdauungsfördernd"?

Ich werde in ein paar Tagen gewogen (bin nicht übergewichtig oder untergewichtig) und möchte natürlich nicht mehr wiegen als beim letzten mal.

Mir passiert es manchmal das meine Verdauung etwas gemächlich ist und ich möchte auch am Abend vorher nur Suppe essen und vor dem Wiegen (morgens ) nichts (kaum trinken) essen (danach dann sofort trinken).

Auf jeden Fall ist man wenn "noch nicht alles draussen" bzw verdaut ist um einiges schwerer und ich wollte mal schauen ob es tipps gibt wie z.B. Kaffee trinken am vorabend.

Es sollte möglichst kein schweres Lebensmittel sein und auch nichts Apothekenpflichtiges oder Hochkalorisches bitte!

Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum das unbedingt sein muss: Habe wegen Stress in der letzten Woche etwas zu viel des guten gehabt und dann wiegt man temporär mehr. Eigentlich habe ich monate lang Sport gemacht und auch 2-3 Kilo abgenommen und ich will nicht wegen der einen Woche meine Erfolge sozusagen "unsichtbar haben"...

...zur Frage

Zurück in die Klinik?

Hallo, ich war bis vor 5 Wochen wegen Sozialer Angst, Schmerzstörung und schizoider, vermeidender Persönlichkeitsstörung für ein halbes Jahr in der Klinik. Anfänge einer Essstörung (Anorexia Nervosa) ließen sich erkennen, wurden aber nach meinem Gefühl ,auch weil ich nicht offen damit umgegangen bin, nicht genug behandelt.

Bin seit 2 Wochen wieder ambulant in Therapie, aber es klappt mit dem Essen überhaupt nicht. Habe in 5 Tagen fast 3 Kilo abgenommen und meine Gedanken drehen sich nur noch um das Thema. Im Moment schaffe ich es wirklich nur noch ganz wenig zu essen (also etwas 100-200kcal am Tag)

Soll ich wieder zurück in die Klinik? Meine Therapeutin meinte sie könnte es ab einem Bmi von unter 15 nicht mehr verantworten und ich bin momentan bei 16,2.

Zusatz Info: Ich bin 17, 1,74m und wiege zur Zeit 49 Kilo, Entlassgewicht war 52,5 , die ich die ersten Wochen auch gehalten habe. Ich wohne alleine und gehe in die 11. Klasse, die ich eigentlich durchziehen möchte.

Wäre nett wenn ihr mal eure Meinung schildern könntet oder Tipps habt, das zu Hause in den Griff zu bekommen.

...zur Frage

Wie schnell kann man unterzucker bekommen?

Hallo, Ich bin weiblich und 18 und hab ein pronlem: ich esse normal, frühstücke, esse zu mittag, nachmittags dann so gegen 3 mal einen snack und abends gegen 7 Abendessen. Seitdem ich in Australien bin (5wochen) hab ich zwischen snack und Abendessen oft plötzlich Bauchschmerzen und Übelkeit. Das sind schmerzen im Oberbauch und wenn ich dann eine Kleinigkeit esse, geht das alles wieder weg. Ich weiß aber nicht wieso. Ist ja eigentlich alles ein Anzeichen von unterzuckerung aber ich esse doch ausreichend und auch genug Zucker. Ich kann doch nicht so viel essen brauchen?! Ist das noch normal? Kann mir jemand sagen was das ist? Danke schonmal :)

...zur Frage

Ist das normal dass man während der pubertät viel isst?

Hallo,mir ist aufgefallen dass ich in letzter Zeit SEHR viel esse.Meine Eltern meinen ich wachse aber ich glaub dass ist zu viel : Frühstück:1Brötchen mit putenwurst 2 brote(klein) mit marmelade 1Apfel Mittag 2 schüsseln milchreis snack: 1 dose babyy brei ;) Abendbrot 2 brötchen 4 kleine brote man sieht das ich ABENDS BESONDERS VIEL esse weil ich eigendlich dann an meisten ´´appetit´´ bzw. hunger habe ;( aber man soll abends ja nich so viel essen kann mir jemanden sagen ob das normaal ist und ob ich "dicker" werde

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?