Esse ich zu viel trotz gesunder Ernährung?

5 Antworten

Du solltest dein Essverhalten schon überdenken...

bei 500 grEis hätte ich auch Bauchschmerzen.😅

1500 Kalorien heißt nicht automatisch dass alles was du ißt -gesund ist.

Zum Frühstück reicht auch eine Sorte Obst mit Joghurt und vllt. 4 Eßl. Haferflocken...

Abends ebenso - zuviel Gemüse ist nicht unbedingt gesund.

Obst und Gemüse „können“ auch blähen-versuche herauszufinden welche Sorten das sind und welche du gut verträgst.

Lg

Auf den ersten Blick und als Laie würde ich sagen, du isst zuviel Obst auf ein mal. Verteil es besser über den Tag.

Aber da werden sich die Ernährungs-Profis gleich melden.

du machst den gleichen fehler wie alle Mediengeschädigten.

Ist mein essverhalten normal ich bin eigentlich recht schalank

das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.

deine Ernährung ist zu Kohlenhydratreich und daher ungesund.

Magendehnung Grammanzahl?

Hallo. Also, gehen wir davon aus, euer Magen benötigt 500g um satt zu sein. Man könnte jetzt entweder 500g Schokolade essen oder 500 Gemüse etc. Das Ergebnis: Von beidem wird man gleich satt, aber die Schoko Variante hat mehr Kalorien & ihr werdet in 2 Stunden wieder hunger haben 😂 Meine Frage ist: Wie viel Gramm sollte man Mittags ca. essen? Ich werde schon bei 200g papp satt 😳 Laut Internet 400-500g & 200-300g für zwischendurch 🤷🏽‍♀️

...zur Frage

nicht blähendes gemüse? gar nicht so einfach....

Hallo meine lieben,

da ich ein "mengenverzehrer" bin, bzw. im büroalltag immer irgendwas essen muss um konzentriert zu bleiben (seltsames phänomen, in der freizeit kann ich gut bis abens 6 ohne irgendwas zu essen).. um weiterhin schlank zu bleiben esse ich dann gemüse, roh, gedünstet, gekocht...allerdings neige ich dazu unglaublich schnell aufzublähen... und das tut ganzschön weh... welche gemüse klasifiziert ihr als nicht blähend?? fenchel, möhren(?), Kürbis?, schwarzwurzeln... was noch????

Danke schonmal für eure hilfe

...zur Frage

Ist zu viel Gemüse ungesund?

Und was definiert man als 'zu viel'? Ich esse sehr gerne Obst und Gemüse und zwar auch grosse Portionen, viel mehr als meine Freunde. Heute gab es zu Mittag ein Kilo rohe Tomaten (ich beisse rein wie in Äpfel) und heute Abend wird es wohl 250g Pilze (nicht roh) und 500g Brokkoli (gekocht) geben, dazu wohl noch etwa 300g Salat. Über den Tag verteilt hatte ich noch drei Äpfel, also etwa 400g. Verdauungsprobleme habe ich keine. Normalerweise esse ich nicht ganz so viel Gemüse, aber auf ein Kilo täglich komme ich immer ohne Probleme. Ist das zu viel? Mir schmeckt es nunmal.

...zur Frage

Wird meine Diät erfolgreich sein?

Hallo,

ich bin 15 Jahre alt, 187cm groß und wiege 101kg (Stand Montag den 15.01.18). Ich wollte schon seit längerem abnehmen doch es nie lange durchgezogen. Am Montag jedoch habe ich jetzt begonnen Fett abzubauen. Meine Frage an euch ist ob meine Diät erfolgreich sein wird.

Ich esse so das ich im Durchschnitt 1500kcal am Tag esse, sprich ich esse z.B. am Montag 1300kcal, am Dienstag 1600kcal, am Mittwoch 1500kcal, ... Ich ernähre mich high Carb, low Fat. Auf Proteine achte ich nicht sehr. Ich esse also sehr wenig Fett und viele gesunde Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Naturreis und Vollkornnudeln. Zudem esse ich sehr viel Gemüse jeglicher Art und Obst kommt auch nicht zu kurz. Zum Frühstück esse ich nichts was mir auch nicht schwer fällt wegen der Schule, Mittags esse ich Gemüse mit Kohlenhydraten und Abends ebenfalls Gemüse mit Kohlenhydraten (ca. 3 Stunden vor dem schlafengehen).

Sport mach ich 4mal die Woche im Fitnessstudio. 2mal Oberkörper Krafttraining und 2mal Unterkörper Krafttraining mit etwas Cardiotrainin.

Ich habe vor das Ganze um die 10-12 Wochen zu machen. Danach werde ich gesund weiter essen und Sport machen aber eben nicht so radikal. Habe ich ein zu hohes Defizit ausgewählt sodass ich im Jo-Jo Effekt lande?

Danke im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?