Esse ich zu viel oder was mach ich falsch!?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Für mich hört sich das an, als wenn Du nur einfach sehr undiszipliniert bist. Selbst wenn überall Weißbrot etc "rumliegt", heißt das ja noch lange nicht, dass Du es in Mengen essen musst. Es ist auch morgen und übermorgen noch da. Iss doch einfach weniger. Wenn Du abgenommen hast, kannst Du vielleicht auch wieder joggen gehen. Du siehst doch jetzt schon, was Du davon hast, wenn Du nur einige Kilos zu viel auf der Waage hast. Vor allem, wann willst Du Dein Essverhalten denn sonst ändern, wenn nicht jetzt? Erst wenn Du die 100 kg erreicht hast?

Hm..jap, schaut so aus. Aber danke für deine Antwort - das hat mich sogar jetzt etwas belustigt :)

0

Ich denke du solltest nicht so streng mit dir sein und die Zeit im Ausland geniessen! Ich hatte in 3 monaten Sprachaufenthalt auch ca. 7 kg zugenommen, in England ist numal auch alles ein bisschen fettiger...habe dan als ich zurück war relativ schnell wieder abgenommen( bin jeden Tag joggen gegangen) evtl schau einfach das du gesünder isst. Zum Frühstück nur Früchte etc. Ich nehme auch sehr schnell zu es gibt halt nun mal Menschen die mehr und solche die weniger essen können. Aber das kommt schon wieder! 😊

Das Essen in England ist echt schlimm. Dazu kommt ,dass meine Gastfamilie und ich total verschiedene Essenszeiten haben d.h. ich frühstücke um 7 und geh dann arbeiten, um 10 geht meine Gastmama frühtücken und ich hab da dann schon voll wieder den Hunger und esse meistens ein bisschen mit. Um 12 mach ich mir Mittagessen und um halb 3 oder so macht sie sich Mittagessen und fragt mich, ob ich nicht mitessen will! Und das geht halt immer so weiter.

0

Da solltest du halt wirklich lernen nein zu sagen. Das gute bei mir war halt das ich morgens in die schule ging und nachmittags mit Freunden unterwegs war, also praktisch nie zuhause... Ich denke da kannst du echt gut anfangen es gibt ja auch so bio Läden in England. Schau evtl das du abends keine Kohlenhydrate mehr zu dir nimmst und evtl auch zum Mittag essen ab und zu nur einen Salat mit Volkornbrot.. Schau auch das du viele Früchte und Gemüse zuhause hast, wenn du dan hunger hast kannst du ja dan so etwas essen. Bei mir ist es immer so wenn ich weniger esse und dan auch noch Vortschritte sehe fühle ich mich auch gleich viel besser 😊

1

Abnehmerfolg steuert sich zu 80% rein über die Ernährung. Also 52kg wären bei dir schon zu wenig, aber 55kg kannst du ruhigen Gewissens anpeilen. Naja du hast das Problem ja selbst erkannt, Kekse, Weißbrot... Als Vegetarieren hat man aber wenigstens noch gute Chancen, sich sinnvolle Eiweißquellen zu suchen zB Haferflockn oder Eier zum Frühstück. Desweiteren mal nach Naturjoghurt, Cottage cheese und Magerquark Augen offen halten. Die eignen sich vorallem beim Abendessen noch gut...und zwar nicht 2 Löffel auf Brot, sondern die Packung komplett alleine, kann man bei Bedarf ein paar Früchte noch reinmischen...

Ich würde gerne mal wissen, was Dich generell stört. Du hast die gleichen Maße wie ich, ich bin auch 1,67 cm groß und wiege so um die 67-68 kg und ich bin nicht dick und ich fühle mich auch nicht dick.

Vielleicht solltest Du mal überlegen, ob Du nicht doch ein ganz normales Gewicht hast und dich nicht so beinflussen läßt von mega schlanken Frauen.

Dann kannst du dich echt glücklich schätzen. Ich weiß, dass ich nicht dick oder so bin, aber fühle mich einfach nicht wohl. Vorallem weil ich früher 52 Kilo hatte und jetzt sind mir viele Sachen zu eng und das stört mich ziemlich.

0
@Tami16

Ich kenne das. Ich hatte auch früher immer so 52-56 kg. dann bekam ich ein Kind und schwupp´s hatte ich 80 kg drauf. Auch das war mir zu viel. Ich kaufte mir ein Buch von Weight watchers und belas mich dazu im Internet. Und nahm dann wieder bis 60 kg ab. Dann das zweite Kind. da wog ich nur 75 kg, aber auch hier nahm ich mit meinem Büchlein wieder ab.

Heute bin ich total zufrieden mit mir. Ich mache mir auch gar keine Gedanken darüber, was ich essen darf oder nicht. Jetzt, so nach dem Winter habe ich wieder ein kleines Bäuchlein bekommen, aber das stört mich nicht.

Trotzdem habe ich meine Schmerzgrenze. Nicht über 70 kg! Wenn das passiert, fühle ich mich auch nicht mehr wohl. Dann mache ich wieder mehr Sport, esse weniger.

Und natürlich hat auch bei mir alles gezwickt und war zu eng irgendwann. D amusste ich mir eben eingestehen, dass mir Kleidergröße 36 nicht mehr passt.

Nun habe ich Größe 38/ 40 und alles passt und nichts zwickt.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mit meinem Leben total zufrieden bin. Habe zwei prima Kinder, einen tollen Partner, vier tolle Hunde. Im Moment bauen wir ein Haus um und daher habe ich eh keine Zeit, mir über meine Figur Gedanken zu machen.

Weißt Du was mir auch immer geholfen hat? Wenn ich mit meiner Freundin am See gelegen habe und mir die ganzen Mädels und Frauen mal genauer angesehen habe. Da habe ich festgestellt, dass eigentlich jede Frau irgendein Mangel hat. Entweder super Figur aber häßliches Gesicht, oder Dünn, aber Zelulite, oder Dünn, aber keine Brust, oder dünn aber keine Taille usw.

Niemand ist perfekt.

0

Ich würde sagen, durch das Joggen und durch's schimmen hast du Muskeln Aufgebaut. Leider wiegen die mehr....

Man kann also auch 1,70m groß sein und 90 Kg wiegen ohne dick zu sein.

Nichts essen ist falsch, größter Fehler. Eher gesund und ausgewogen und abwechselungsreich.

Ich habe deinen Text nicht gelesen, da es sowieso immer die selben Problemchen sind. Keine Sorgen. Ich meine das nicht böse. ^^

Suche im Internet einen Rechner für dein Normalgewicht Suche im Internet einen Kalorienbedarfsrechner Dann lade dir die App: FatSecret runter Ernähre dich gesund und achte durch die App darauf, dass du pro Tag ein Kaloriendefizit von 500kcal hast Nebenbei dreimal die Woche Sport - Krafttraining unterstützt am besten beim Abnehmen

7000kcal sind ein Kilogramm Fett. Wenn du täglich 500kcal weniger zu dir nimmst, als dein Körper benötigt, dann verlierst du innerhalb von zwei Wochen einen Kilogramm. Das heißt pro Monat wären das dann 2kg. Radikaldiäten bringen nichts. Das ist mit Abstand die gesündeste und beste Variante.

Ich bin zur Zeit in England um bin hier ziemlich am Land d.h. ich hab nicht wirklich viele Möglichkeiten zum Krafttraining. Ich bin 6 Wochen joggen gegangen und das hat mir eigentlich ziemlich gut gefallen vorallem auch, weil ich dann schon eine Stunde durchlaufen konnte und das hat mich überrascht :) Mein linkes Bein hat aber vor 2 Wochen zu schmerzen angefangen und daraufhin hab ich 2 Wochen Pause gemacht. Gestern wollte ich dann wieder anfange, musste aber nach 10 Minuten aufhören und humpelte nach Hause. Das einzige was mir noch einfallen würde ist Radfahren und Schwimmen. Aber jetzt muss ich mal warten bis mein Bein besser wird, weil ich kann es heute noch immer nicht richtig Belasten..

0
@Tami16

Dann eher Schwimmen. Radfahren ist eher für die Ausdauer gedacht und verbrennt nicht so viele Kalorien, zumal der Nachbrenneffekt des Krafttrainings ausbleibt. Schwimmen dagegen ist dahingehend schon wesentlich besser geeignet.

0
@Blokk93

Okay - denkst du 2 Mal in der Woche + 2 Mal Radfahren in der Woche ist ausreichend? Weil ich muss zum Schwimmbad ca 20 Minuten fahren und ich hab da dann nicht so viel Geld zur Verfügung ;)

0
@Tami16

Hallo, du kannst Krafttraining auch mit dem eigenen Körper betreiben...Kniebeugen, Liegestütze (auch gegen die Wand wenn die Kraft für den Boden nicht reicht) ect. sind auch Kraftübungen und kommen ohne Geräte aus. Wenn man das mit Plan betreiben will, kann man z.B. das Programm "Fit ohne Geräte" (für Frauen) machen. Da gibt es viele Übungen ohne oder mit einfachsten Hilfsmitteln (Tür, Tisch).

0
@Thalydia

Hm - das hört sich gut an. Da werd ich mich mal informieren :)

0
@Tami16

Wenn du zweimal die Woche schwimmen gehst und den Hin- und Rückweg mit dem Rad zurücklegst, dann ist das durchaus genügend für den Anfang.

Drei einzuhaltende Mahlzeiten am Tag sind auch ganz wichtig.

Frühstück - 6-12 Uhr Mittag - 12-17 Uhr Abend 17-22 Uhr

Zwischen den Mahlzeiten nur Wasser trinken und mindestens 4-5 Stunden Zeit dazwischen lassen.

0

Hi, Also das ist ziemlich komisch das du trotz sport dann schnell zu nimmst .. ich würde dir die App Shape up empfehlen , da kannst du deine Kcal zählen :) Viel glück :)

Liebe grüße :)

Carolin :) ♥

Naja, jetzt mach ich keinen Sport mehr, wegen meinem Bein ;) Das mit der App hab ich schon probiert - aber irgendwie fange ich immer an mich selbst zu belügen und das ist wohl nicht der Sinn der Sache..

0

So einen Quatsch wie Kekse einfach weglassen wenn man abnehmen will.

Genug essen, bis man satt ist, aber eben NUR zu den 3 Mahlzeiten.

Abends auf Kohlenhydrate verzichten hilft auch, generell einfach vielseitig und gesund essen.

Sport hilft am Meisten

Kühlschrank "übersichtlich" gestalten = leer!

Du schreibst nicht, wie alt du bist...

Weißbrot hat so gut wie keinen Nährwert, aber viele Kohlenhydrate!

Ich bin 19 :) Ich weiß, dass Weißbrot total schlecht ist, aber meine Gastfamilie kauft immer so viel davon und die haben keine Brotdose und das liegt dann in der Küche frei herum (also in der Verpackung) und ich kann mich da total schwer beherrschen.

0

guten rat: deine ernährung auf kalorienarm umzustellen und mit disziplin und geduld durchzuführen

Was möchtest Du wissen?