Escitalopram wie geht es euch damit Wie lange nehmt ihr es Wie War die ein oder ausschleichphase Bitte um Erfahrungen?

1 Antwort

Dieses Antidepressivum wirkt bei jedem individuell unterschiedlich!! Man kann da keine pauschale Aussage treffen! Du solltest dich mit deinem behandelnden Therapeuten besprechen!! 

Escitalopram einschleichen, mit wieviel mg habt ihr begonnen?

Siehe oben.
Ich brauche keine dummen Kommentare, sondern nur Erfahrungen mit wieviel mg ihr mit Escitalopram begonnen habt. Und eventuell wie es euch damit ging :)
Danke.

...zur Frage

Schwitzen von Escitalopram?

Hey! Ich habe ein Problem: seit etwa einem 1/2 Jahr nehme ich Escitalopram (10mg) ein. Ich habe es von Anfang an gut vertragen, hatte keinerlei Nebenwirkungen. Seit einigen Wochen merke ich jetzt aber, dass ich extrem viel schwitze. Ich habe früher auch schon etwas mehr geschwitzt als Andere, aber zur Zeit fällt es mir sehr auf, da ich auch oft streng rieche, was mir natürlich sehr unangenehm ist. Ich habe die Vermutung, dass dies nun doch eine Nebenwirkung der Medikamente ist.

Meine Frage ist nun, ob ihr auch ähnliche Erfahrungen gemacht habt, bzw. was euch geholfen habt, um das Schwitzen etwas zu reduzieren?

Lg Zettl

...zur Frage

Escitalopram 5mg, Tropfen + Tabletten?

Hallo, Ich leide seit Jahren schon unter Angstzustände und Panikattacken - die bisher aber immer gut Händelbar waren. Leider hatte es sich zwischenzeitlich so extrem verschlimmert das ich einen Termin beim Psychiater vereinbarte. Den Termin beim Psychiater hatte ich Vorgestern, am Donnerstag. Mein Zustand hat sich seit der extremen verschlechterung vor ca. 6 Wochen aber wieder etwas gebessert, von alleine, und stabilisiert. Trotzdem schaffe ich es nicht zur Arbeit zu gehen und meine Ausbildung steht auf der Kippe. Ich stehe im Zwiespalt. Ich habe Escitalopram 5mg als Tabletten bekommen - und Escitalopram 20mg als Tropfen. Man hatte mir empfohlen mit 1Tropfen Mittags zu starten - und ich pro Tag es um 1 Tropfen steigern soll, bis ich bei 5 Tropfen bin und dann auf die 5mg Tabletten umsteigen kann.

Leider hab ich panische Ängste vor Medikamenten. Und ich hab panische Ängste vor dem, wie es mir mit dem Medikament ergehen wird da ich aus verschiedenen Erfahrungsberichten herausgelesen habe das erstmal eine strake verschlechterung auftritt die bis zu 8 Wochen andauern kann. So schlimme verschlechterung das die Leute teilweise versucht haben sich das Leben zu nehmen, sich einweisen zu lassen oder das Haus nicht mehr verlassen...... Ich würde gerne mit dem Medikament beginnen, aber der Angst vor einer erneuten so schlimmen verschlechterung macht mir wirklich Angst. Ich kann keine 8 Wochen lange verschlechterung brauchen. Was soll ich tun? Hat jemand erfahrung mit Escitalopram?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?