Fußkalt und es zieht durch die Eingangstür, obwohl der Vermieter einen Energiepass hat

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du brauchst Frischhaltefolie und eine Kartusche Silikon.


Das Silikon bringst Du an der (vorher gereinigten und entfetteten) Zarge auf, nicht unbedingt sparen. Evtl. den Boden etwas mit Papierklebeband abkleben. Wenn Du ringsherum fertig bist, legst Du sorgfältig und möglichst faltenfrei die Frischhaltefolie ebenfalls ringsherum in die Tür. Nun die Tür schließen und min. 12 Stunden nichtmehr aufmachen.


Nach dieser Zeit kannst Du die Tür öffnen, das Silikon ist fest, die Folie hat verhindert, daß das Silikon die Tür zugeklebt hat. Zieh die Folie mit Gefühl von dem ausgehärteten Silikon ab und schneide das Silikon in Form. Du hast nun in der Zarge eine paßgenaue Dichtung, durch die es garantiert nichtmehr zieht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelikaSch123
20.12.2015, 11:16

Das werd ich doch glatt mal testen. Da es aber 12 Stunden Tür zu lassen bedeutet, muss ich mir noch nen Termin einfallen, wo das dann geht. Hört sich aber total easy an und absolut sinnig - das probier ich

0

Hi,

wenn du einen Vermieter hast, melde den Zustand als Mietmangel und bitte darum dass man die einen Tischler zur Reparatur schickt.

Ansonsten musst du den Tischler selber bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Handtuch zur einer Rolle drehen und vor den Tür Boden legen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AngelikaSch123
20.12.2015, 11:18

Wie gesagt, einen Türdackel hab ich ja schon, aber der ist halt nur dran, wenn ich in der Wohnung bin, wenn ich geh, bleibt der im Flur liegen, wenn ich die Tür zu ziehe. Und drankleben hab ich auch probiert, da drückt der sich aber nicht wirklich ran und es zieht weiterhin - aber danke für deinen tip

0

Was möchtest Du wissen?