"Es wurde kein Betriebssystem gefunden" Fehlermeldung

...komplette Frage anzeigen Mein Problem
 - (Computer, Windows 7)

5 Antworten

Hast du ne externe Festplatte dran? wenn ja dann mach die mal ab. Hatte mal das Problem, dass mein vorheriger PC mit angeschlossener externer Festplatte nicht gestartet ist, weil das Betriebssystem auf der eingebauten HDD ist und vom PC aber auf der externen gesucht wurde, warum auch immer.

MiReZoPlays 25.03.2015, 19:50

Nein, hab keine externe HDD dran :(

0

Es ist sehr wichtig, dass der Rechner von DVD booten kann, ansonsten hast du das Gerät nicht unter Kontrolle.

Was sagt das Handbuch auf die Frage, "wie stelle ich die Bootreihenfolge ein".

Was sagt dein Händler (ich denke du hast Geld für den Rechner gezahlt)?

Wenn das Booten von DVD/CD dann klappt, würde ich von der Parted Magic CD booten (Download der kostenfreien Linux-CD bei Chip, oder für 5 Euro beim Autor - mit deutlich mehr Funktionen).

Gelingt das Booten bis zum grafischen Desktop, dann ist das schon mal ein Erfolg. Mit Parted Magic kann bei Bedarf ein Festplattentestprogramm und ein Speichertestprogramm gestartet werden.

Mit dem Hardwareerkennungsprogramm ist erkennbar welche Komponenten ungestört antworten. Auch das Wegkopieren (=sichern) aller Daten auf einen USB-Stift ist hiermit locker möglich.

Klappt das alles, dann lag es wohl an einem korrupten Windows und nicht an der Hardware.

Mit Parted Magic kann dann Mint 17.1 Cinnamon (das beliebteste und einfachst zu bedienende Linux) heruntergeladen und auf DVD gebrannt werden. Durch Booten von der Mint-DVD ist eine Live-Nutzung von Linux oder eine Installation der Vollversion kostenlos möglich (ohne Lizenzschlüssel oder so was).

Nun kann mit dem bedienfreundlichen Linux nahtlos weitergearbeitet werden. Viren gibt es übrigens für Linux nicht einen (laut den Profis vom BSI), dafür sind alle Programme als Vollversionen vorhanden, die ich so benötige.

Falls Windows und das sichere Linux jeweils neu (nebeneinander - das geht problemlos) installiert werden, dann bitte Win zuerst und dann das problemfreie Linux - nur so ist sichergestellt dass ohne Gefummle bei jedem Rechnerstart gewählt werden kann, welches OS starten soll.

Viele Infos zu Linux sind unter YT erhältlich.

Wenn du das mit dem Booten von DVD nicht geregelt bekommst, das geht es recht gut, die Platte in einen anderen Rechner zu stecken und Ubuntu oder Mint zu installieren. Anschließend die Platte in den Problemrechner stecken, das hat bei mir immer funktioniert (geht nur unter Linux).

Das ist gut zum Lernen, beim nächsten PC-Kauf würde ich den Händler zwingen das DVD Booten eines beliebigen Betriebssystemes (z.B. das geniale und universelle Knoppix) vorzuführen, bevor die Geldbörse geöffnet wird.

Auch die Auswahl des Händlers belohnt den Nutzer. Bei den PCs die von einem "Linux Shop" - Händler kommen sollte der Rechner immer von DVD booten. Nur in der Windoswelt sind die Rechner maximal gegen den Nutzer verriegelt. Neben dem kostenfreien Linux kann dort auch zusätzlich ein Win geordert werden, beide OS sind dann perfekt installiert und wahlweise startbar.

Wird die Festplatte noch erkannt? fängt sie an zu laufen? ich kann mir vorstellen, dass die Lebenslang pause macht.

Kabel prüfen (vor Allem im inneren des PCs), alle USB-Geräte entfernen. Im BIOS schauen, wie die Boot-Option aussieht.

Was möchtest Du wissen?