6 Antworten

Zum Glück hatte ich bei meinem Studium bessere Professoren, als den, der sich mit dieser Sache beschäftigt.

Wer § 21 kennt, sollte auch § 22 kennen. In § 21 ist der nichtwirtschaftliche Verein geregelt. Diese Anerkennung kann eventuell entzogen werden.

Dann wird aus dem Verein FC Bayern München eben ein wirtschaftlicher Verein gem. § 22 BGB, denn ich bin mir sicher, dass der FC Bayern die notwendige Verleihung von der Landesregierung bekommt.

Was aber noch immer zu klären ist, ob die Gewinne aus der AG im Verein für die Vereinszwecke verwendet werden, wie z. B. Jugendarbeit usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal denn Artikel lesen. Die Fußball AG ist eh ausgelagert und hat nichts mit dem eV zu tun. Da es dir vermutlich um den Fußball geht. Ist die Nachrricht irrelevant.

FOCUS ist ein Revolverblatt. Zumindest die Online-Version. Es geht um die spektakuläre Überschrift, nicht um den Inhalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der FC Bayern würde dann nichtmehr als Verein, sondern nurnoch als AG geführt werden. Das würde nichts ändern, außer, dass der FCB entweder seine Statuten ändert, oder sich nichtmehr e.V. nennen darf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest Du den Text auch mal RICHTIG lesen!

Es geht hier darum, ob es sich hier tatsächlich noch um einen e.V. handelt, bei dem nicht die wirtschaftlichen Interessen im Vordergrund stehen!

Es geht hier NICHT darum, dass der FC Bayern aufhören soll/aufgelöst werden soll!

Und es sind noch weitere Vereine betroffen!

Berufstipp für Dich: BILDZEITUNG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Träume weiter! Mir persönlich würde übrigens nichts fehlen, im Gegenteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Bayernkurier -  vormals Focus -   schreibt in letzter Zeit alles Andere als "FAKTEN"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?