es weihnachtet sehr :D (plätzchen)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Heidesand mit Anis, Mokkaberge und Nougat-Doppelkekse sind bei uns der Renner. Für die genauen Rezepte wäre hier nicht der Richtige Ort.

geisha1492 03.11.2012, 12:10

Ok werde sie einfach mal googeln ...danke :)

0

also ich hab bis jetzt fertig:

  • Vanillikipferl
  • Heidesand
  • Kokosmakronen
  • Nusshörnchen
  • Spritzgebäck

Es folgen noch:

  • Zimtsterne
  • Husarenkrapferl
  • Schwarz-Weiß Gebäck
  • Marzipan Monde
  • Lebkuchen

und ein "paar" dir mir grad nicht einfallen ^^ am liebsten mag ich Heidesand und Vanillikipferl.

Was super ist: Vanillikipferl oder Spritzgebäck kann man nur mit Eigelb machen, dann hat man direkt Eiweiß für Kokosmakronen oder Zimtsterne

Würde ich nicht so früh anfangen würde ich nie rechtzeitig fertig werden, bei 18 Sorten died zu Backen sind ^^

Also eustachio hat schon richtig geantwortet, die Weihnachtsstimmung beginnt mit dem 1. Advent.

Ich erinnere mich das vor einigen Jahren, erst nach dem Totensonntag die Geschäfte weihnachtlich dekoriert wurden, heute beginnt man teilweise bereits mitte Oktober damit, na ja es gibt ja auch schon im August die weihnachtlichen Süßigkeiten zu kaufen, es gibt auch genug verrückte die dies noch unterstützen - man fragt sich dann wo bleibt der weihnachtliche Reiz?.

Zu deiner Frage, Plätzchen kann man das ganze Jahr essen, geh ich mitten im Sommer ins Càfe trinke ich dort meinen Kaffee &Co bekomme ich auch ein Plätzchen ;)..

Also: ich hätte dieses Rezept für dich,

du bereitest die doppelte Menge Mürbeteig zu (nur mit Sanella), wickelst ihn in Klarsichtfolie und der kommt dann für 1 Sdt. in den Kühlschrank.

Danach tust du deine Backfläche mit Klarsichtfolie auslegen die selbe größe auch für oben, ein Teil des Teigs legst du zwischen die Folien und rollst ihn ziemlich dünn aus (er darf nicht reißen), dannach verteilst du Mohnback (bereits fertig) von Schwartau von der längeren Seite rollst du ihn auf, drückst ihn an den Enden gut zusammen und schneidest diesen in 1 - 1,5 cm Scheiben diese legst du mit etwas Abstand auf ein Blech welches mit Backpapier ausgelgt ist, bei ca 200° tust du sie goldbraun backen Ober-Unterhitze, danach kommen sie sofort aufs Rost zum auskühlen, die schmecken total lecker.

Wenn du den Teig zwischen den Folien ausrollst, dann hast du danach viel weniger arbeit bein reinigen der Arbeitsfläche und der Teig bleibt nicht ständig irgendwo kleben. Hast du noch Fragen? Gerne. LG tara

Kleiner Hinweis: Die "Vorweihnachtszeit" ist die Adventszeit. In dieser Zeit wird EIGENTLICH gefastet; man verzichtet auf Dinge, die zum Weihnachtsfest dann wieder kommen.

Wie man sich sieben Wochen vor Ostern mit dem Karneval ("carne vale = tschüß, Fleisch!) vom gewohnten Fleischkonsum verabschiedet, soll man auch im Advent vier Wochen lang seine Gewohnheiten überprüfen.

Angezeigt werden diese Fastenzeiten in den Kirchen mit der Farbe violett. Deswegen ist es durchaus richtig, den Adventskranz nicht nur mit warmem Rot, sondern mit z.B. Weißen Kerzen und violetten Schleifen zu schmücken.

Und schon gewußt, dass der Adventskranz eine Hamburger Erfindung ist, speziell aus dem "Rauhen Haus"?

Ich weiß, ich beantworte gerade Fragen, die niemand gestellt hat, sorry. ;-)

Ich wünsche eine schöne Adventszeit!

geisha1492 03.11.2012, 12:08

Sry aber ich bin atheistin und gehe weder in die kirche noch fase ich:)

0
taigafee 03.11.2012, 17:36
@geisha1492

aber dass weihnachten irgendwie mit gott zu tun hat, ist dir schon klar, oder?

0
Eustachio 03.11.2012, 20:39
@taigafee

Sachte sachte... Die FS darf tun und lassen, was sie will. Wenn es für sie ein "Stimmungsfest" ist, dann ist daran erst mal nichts Anstößiges. Auch Kirche fährt auf dieser Stimmungswelle voll mit. Da wird auch mit Gefühligkeiten hantiert, dass die Schwarte nur so kracht.

Und die Geburt des Erlösers war auch alles andere als romantisch. Anstößig finde ich eher, dass man Begriffe wie "Erlösung, oder Heil nicht mehr versteht/verstehen will. Denn das klingt ja trocken und nicht mehr so schön wohlig gefühlig.

0
Eustachio 03.11.2012, 12:11

Weihnachten wird übrigens bis Mariæ Lichtmeß, am 02. Februar gefeiert. Ziemlich vernachlässigt wird auch das Fest "Heilige drei Könige" am 06. Januar.

Also: den Weihnachtsbaum schon am 3. Weihnachtstag rauszuschmeißen, ist eigentlich ziemlicher Unfug.

0
Eustachio 03.11.2012, 12:13
@Eustachio

Jedem das Seine! :-))

Aber wie kann man dann Weihnachten feiern?

0
akamee 03.11.2012, 12:07
0
geisha1492 03.11.2012, 12:09
@akamee

Ich denke die letzten werde ich mal probiern ....danke :)

0

Was möchtest Du wissen?