es tut mir leid..!ß

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ja natürlich beide Seiten wissen ja worum es geht. Was ehrlich von Herzen kommt braucht keine grossen Worte. Grossblumige Entschuldigungen machen nichts besser.

Hautsache du machst den ersten Schritt und setzt ein Zeichen dafür. Eine ehrlich gemeinte Entschuligung bringt mehr, als wie dass du jetzt groß um den Brei herumreden würdest.

Aber man kann auch nur um um Verzeihung bitten und kann sie nicht erzwingen. In manchen Fällen musst du deinen gegenüber auch etwas Zeit lassen und die Chance, es sich durch den Kopf gehen zu lassen.

Sprachlich gesehen ist der Begriff "sich entschuldigen" totaler Blödsinn. Wenn man einen Fehler begangen hat und jemand anders verletzt oder geschadet hat, kann an sich nicht selbst von dieser Schuld befreien, indem man sich "entschuldigt".

Man kann höchstens "um Entschuldigung bitten" oder sagen, dass es einem leid tut, was für mich das Gleiche ist. Und man kann darauf hoffen, dass der Andere einem verzeiht und einen Schlussstrich unter die Sache ziehen kann.

die Worte sind völig egal... wichtig ist, dass die Erkenntnis eines gemachten Fehlers rüberkommt. z.B. : Mann ich habe einen großen Fehler gemacht, ich wollte dir wirklich nicht weh tun - es tut mir sooo leid.

Das kommt darauf an, wie der Empfänger der Entschuldigung das empfindet.

ich würd noch etwas anhägenen.. sagen was genau dir leid tut.. wieso es so war, was du eingesehen hast, was anders wird und dann die meinung des anderen anhören

man kann nicht bestimmen wie man sich entschuldigt und was man sagt, das kommt auf die sache und en moment an ... ;) aber es tut mir leid , ist schonmal ein anfang :)

ich kann jetzt nicht beurteilen in welchem Zusammenhang, aber "es tut mir leid" ist das gleiche wie "entschuldige". also würde ich die Frage mit ja beantwortem:)

Was möchtest Du wissen?