es plagt das gewissen...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso bringst du das ganze mit deinem Gewissen in Verbindung? Glaubst du, du hättest früher wissen/ahnen müssen das die beiden sich notfalls einfach nehmen was du nicht von dir aus anbietest? Wenn ja, dann lerne mehr auf dein Bauchgefühl zu hören, es ist einfach so, wir ärgern uns am meisten wenn wir das Gefühl haben wir hätten es bereits vorher besser wissen können.

Die Aktion von diesem Kollegen war eine klare Grenzverletzung und ganz ehrlich, ich hätte da meine guten Manieren vergessen aber sowas von. Andererseits wäre dadurch sicherlich das Betriebsklima in Mitleidenschaft gezogen worden aber wenn mich wer gegen meinen Willen anpackt dann rappelt's im Karton, da schaltet mein sonst so bedächtiges Gehirn mal kurz auf Standby.

Vielleicht drückt der Ärger aber auch ganz besonders weil du ihn eben komplett bei dir gelassen hast, statt ihn deutlich gegenüber diesem Kollegen zum Ausdruck zu bringen. Dazu ist es nun halt ein wenig spät. Du könntest ihn allenfalls einfließen lassen wenn du beim nächsten Mal ''dankend'' verzichtest weil du keine Lust hast gegen deinen Willen angetatscht und besabbert zu werden. Du darfst dich auch gerne gewählter ausdrücken, ich hab einfach nur eine ausgeprägte Allergie gegen fremde Körperflüssigkeiten.

Wenn dich wegen dieser Geschichte das Gewissen so sehr plagt, dann weißt Du auch ganz bestimmt das es angebracht wäre vielleicht künftig den einen oder anderen Kollegen ein wenig zu meiden, zumindest dann wenn da auch noch Alkohol mit im Spiel ist. Letztendlich hast Du aber auch relativ vernünftig und besonnen reagiert und so gesehen gibt es keinen vernünftigen Grund um an diese Episode weitere Gedanken zu verschwenden.

Gratuliere Dir zu deinem Mann! Dir kann ich leider nicht gratulieren. Neee nicht wie du jetzt im ersten Moment denkst! Du steckst noch viel zu tief in gewissen moralischen Vorstellungen von denen du nicht lassen kannst.

Deinem Mann gatulierte ich, weil er offener, befreiter von solcherlei Übel ist. Er hat verstanden was wie abgelaufen sein mag. Dass dich der Andere so einfach überrascht und teilweise genötigt hat, du vorher nicht erkennen konntest was dieser Andere einfach so mit dir machte. Außerdem hat der Andere eh mit so einer Reaktion der Frau gerechnet, folglich war es für ihn kaum ein Risiko eine gescheuert und lauthalse Empörungen hören zu müssen.

Du hast das noch nicht kapiert, dein Mann schon! Warum sollte Er dir Vorwürfe machen, hellsehen konntest du nicht. Und dein verhalten ihm gegeüber zeigte deutlich, es rumort in dir, du kannst den Vorfall nicht einfach so wegstecken.

Nun lass los, lass es gut sein. Ist Schnee von vorgestern. Falls du noch nicht loslassen kannst, frage deinen Mann was du tun könntest um zukünftig ähnliche Situationen zu vermeiden. Er wird dir aus männlicher Sicht akzeptable Tipps geben.

realistir 01.07.2014, 19:21

Frage nicht nur deinen Mann, frage in der Firma auch mal gezielt nach, wie der Betrieb mit zu lockeren Dingen umzugehen gedenkt. Im Sinne von sexueller Belästigung. Das ist Gott sei Dank in einigen Firmen schon ein Thema geworden über das jeder Mitarbeiter informiert wurde.

Vor allem auch wer Ansprechpartner im Betrieb ist, für Dinge die als Belästigung empfunden werden. Niemand muss Angst haben vor solcherlei Themen im Betrieb.Wissen männliche Arbeitnehmer was in einer Firma nicht geduldet wird, versuchen sie erst garnichts was zu einer Abmahnung usw führen könnte.

0

Stört Dich des vllt das es Deinen Mann nicht stört? Und deswegen den Gedanken hast. Du hast Dir nicht vorzuwerfen da Du nix gemacht hast. Stempel es als Erfahrung ab und weißt jetz wie Du so a Situation vermeiden kannst...

Nun ja, wie Dein Mann schon sagte,es ist nichts passiert. Sei froh, dass er das so locker sieht und kein Theater macht. Es zeigt dir auch, dass er dir vertraut. Du bistein ehrlicher Mensch und das weiß er sicher zu schätzen. Deinem Kollegen gegenüber würde ich die Sache nicht erwähnen, es sei denn,er würde einen erneuten Annhäherungsversuch unternehmen. Wenn er was im Kopf hat, hat jedoch schon bemerkt, dass du dafür nicht zu haben bist ;-) Also,alles gut! Du bist nichts eingegangen, warst zu Deinem Mann ehrlichund Dir gegenüber auch :-)

Was möchtest Du wissen?