Es passieren immer mehr schlimme Sachen auf der Welt, bald Apokalypse?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Alleswissender1,

all die Probleme und Tendenzen, die Du hier beschreibst, sind in der Tat besorgniserregend! Die Menschen versuchen zwar den Schaden irgendwie zu begrenzen und Schlimmeres zu verhindern, doch bisher leider nur mit begrenztem Erfolg.

Die Frage, die sich daher stellt ist: Wird es irgendwann vielleicht doch zu einer Wende zum Guten kommen? Wird es der Menschheit gelingen, das Steuer noch im letzten Moment herumzureißen und die große Katastrophe abzuwenden ?

Wenn man die bisherigen Ergebnisse betrachtet, so schwindet das Vertrauen in menschliche Bemühungen mehr und mehr! Heißt das aber, das wir gleichsam unser eigenes Grab schaufeln? Steht die Existenz der gesamten Menschheit tatsächlich auf dem Spiel?

Für jemand, der an Gott glaubt, stellt sich außerdem die Frage: Wird Gott dem Treiben der Menschen weiterhin tatenlos zusehen? Wird er sich je um die Angelegenheiten auf der Erde kümmern? Die Antwort: Ja, das wird er ganz bestimmt tun!

In der Bibel steht, dass es Gottes Vorhaben ist, aus der gesamten Erde eine blühende Landschaft, ja ein Paradies, zu machen! Aber ist das nicht nur ein schöner Traum? Nun eine der Vorhersagen der Bibel lautet:

"Die Wildnis und die wasserlose Gegend werden frohlocken, und die Wüstenebene wird voller Freude sein und blühen wie der Safran. Sie wird ganz bestimmt blühen, und sie wird tatsächlich mit Fröhlichkeit und mit Jubelrufen frohlocken. Die Herrlichkeit des Lịbanon selbst soll ihr gegeben werden, die Pracht des Kạrmels und Schạrons" (Jesaja 35:1,2).

Wer je die Gegenden des "Karmels und Scharons" bereist hat, hat eine ungefähre Vorstellung davon, was Jesaja uns hier klarmachen wollte: Die Erde wird ebenso wunderschön werden, wie diese reizvollen Gegenden!

Eines ist klar: Wenn Gott die Menschen weiterhin schalten und walten ließe, so würde die Erde niemals zu dem werden, was die obige Prophezeiung verheißt! Gott wird daher in das Weltgeschehen eingreifen und für grundlegend andere Verhältnisse sorgen.

Er wird denjenigen, die die Erde buchstäblich und moralisch zugrunde richten, eines Tages das "Wohnrecht" für immer entziehen! Die Bibel sagt, dass Gott "die verderben wird, die die Erde verderben" (Offenbarung 11:18). In einer anderen Prophezeiung steht: "Der Böse wird nicht mehr sein" (Psalm 37:10).

Für manchen mag sich das alles sehr unwirklich und märchenhaft anhören. Er sollte jedoch bedenken, dass sich bereits hunderte Prophezeiungen der Bibel bis ins kleinste Detail erfüllt haben! Das schafft das nötige Vertrauen, auch das zu glauben, was die gerade zitierten Texte aus der Bibel aussagen. Für jemanden, der an Gott glaubt, wäre es daher sicher interessant, sich einmal näher mit weiteren Vorhersagen der Bibel zu beschäftigen, die unsere Zukunft betreffen.

LG Philipp

Vielen Dank für den Stern! :-)

LG Philipp

1

Ja, es wird immer schlimmer. Allerdings liegt das vor allem daran, das wir diese Meldungen immer schneller nach Hause bekommen. Ich gehöre noch der Generation an, welche ihre Nachrichten aus Zeitungen und Fernsehen/Radio erhalten haben und zwar ausschließlich. Da war manch Meldung schon ein paar Tage alt und wurde lediglich überflogen.

Heute, mit Hilfe des Internets, werden wir regelrecht bombardiert von Meldungen. Ob nur gefälscht, übertreiben oder echt. Somit hört es sich so an, als ob wir kurz vor dem Ende stehen. Was aber nicht so ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sehe ich nicht so, früher war es nicht so Standart ein mal in Monat wem vor die Gleise zu werfen. Noch dazu irgendwem, aber danke für deine Meinung. Das wir durch Medien mehr erfahren stimmt, trotz dessen hat sich mein Komplettes Umfeld verändert nicht umsonst zählt Wien zu den unfreundlichsten Städten weltweit so wie auch Paris England...😊

0
@magnetism24340

Wenn ich alleine Regional davon ausgehe habe ich das Gefühl das alle Zeichen gegeben sind für das baldige Ende der Welt

0

Hi,

Ich fürchte das kein Ende in Sicht ist.

Schlimmes gab es schon immer, was glaubst du woher damals die Geschichten kamen über Geister, brutale Götter, Monster, drachen, das waren damals die Erklärungen dafür. Heute sind wir weiter, können uns viele Monster erklären, haben uns aber neue Monster geschaffen, das größte Monster, das ähnlich wie ein Gottwesen agiert ist das Internet, die Vernetzung von Millionen von Menschen die sonst nie im Kontakt gekommen wären.

Das schafft Freundschaften aber auch Feindschaften. Und fördert durch die Anonymität extreme Gedanken. Hinzu kommt das man nahezu ungefiltert alle Nachrichten der Welt via TV oder Internet mitbekommt was vor sagen wir Mal hundert Jahren auch noch anders war.

Hinzu kommt der fehlende Lebensraum, wir haben hier zwar Wohnungen und leben auch irgendwie, aber mit einer "artgerechten" Haltung hat das ja nix Mehr zu tun. Der Mensch ist ein intelligentes Wesen was zu mehr strebt als nur zu überleben,er strebt nach Selbstverwirklichung, hat individualbefürfnisse und hat soziale Bedürfnisse, er will zb Anerkennung.

Das fehlt bei den meisten hier, entweder weil sie keine zeit haben oder aber zb arbeitslos sind. Oder aber von den Bedürfnissen halt nur das falsche bedient wird, was zb die Mädels erklärt die sich Hintern und Lippen aufspritzen lassen, sie bekommen evtl Anerkennung und ein Like bei Instagram, was aber eben wahrscheinlich nicht genau das Bedürfnis befriedigt was sie sich vorher vorstellten. Heute denken viele das man sich das kaufen muss, durch die Konsumgesellschaft, hier die suggeriert das nix unmöglich ist.

(Diese Begriffe habe ich aus der Maslow Bedürfnispyramide, https://de.m.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bed%C3%BCrfnishierarchie )

Man findet sie bedingt im Grundgesetz unseres Landes wieder aber man kennt es ja Papier ist geduldig und wo kein Kläger da kein Richter. Und gepaart aus Gottwesen "Internet", extremen Gedanken und Weltansichten plus wenig Chancen zb die Selbstverwirklichung zu erleben kann es auch zu solch schlimmen taten kommen die wir nun erleben müssen die Täter sind in ein Wahn etwas von sich hinterlassen zu müssen. Andere bauen Häuser oder andere wichtige Sachen, die Täter hingegen sind einfach psychisch und geistig durch und sind sprichwörtlich durch das Gesellschaftliche Raster gefallen.

Es gibt immer mehr hübsche Frauen im Vergleich zu früher, viel gepflegter strahlende Zähne und Natur dicke Lippen.

Ganz klar: der Untergang naht... xD

Nein, natürlich nicht. Das was du beschreibst ist dein durch "Sensations"-Berichterstattung der Medien geformter Framing-Effekt.

In Wahrheit sind Straftaten gegen das Leben, wie Mord oder auch Kindersterblichkeit durch medizinische Versorgung seit Jahrzehnten stark rückläufig.

Vergleich es doch mal mit dem Leben im Mittelalter, wo ein Menschenleben kaum etwas Wert war und willkürlich Menschen zur Belustigung von Schaulustigen öffentlich auf jede, erdenklich perverse Weise zu Tode gefoltert wurden.

Seit der Einführung des Computers ist Kriminalität mit Sicherheit nicht Rückläufig 😂 Alles war davor war, gab es auch viel schlimmere Verhältnise

0

Das war schon immer so, nur früher haben wir es nicht so mitbekommen. Die Welt wird schlimmer, und gleichzeitig wird sie besser. Je nach dem wo du hinschaust.

Biblisch gesehen naht das Ende seit Jesus Christus auf dieser Welt gewirkt hat. Auch das ist also nichts neues. Und wenn du Christ bist, brauchst du keine Angst vor irgendetwas zu haben, denn am Ende wartet ein ewiges Leben in der Gegenwart Gottes auf dich, ohne Leid, Schmerz, Tränen.

Bist du kein Christ, dann gibt es auch keinen Grund an so etwas wie die Apokaloypse zu glauben.

"Das war schon immer so, nur früher haben wir es nicht so mitbekommen." Das ist ein Trick der Elite, um uns ruhig zu stellen. Es wird jeden Tag schlimmer.

0
@7bjoern

Du kennst doch die Bibel - wie oft geht es dort im AT darum dass andere Religionen ihre Kinder geopfert haben? Soweit ich weiss, ist das heute nicht mehr üblich. Und das ist nur ein Beispiel.

Weitere Beispiele wären Sklavenhandel, Unterdrückung der Frau. Da hat sich viel zum Positiven verändert, auch wenn wir noch nicht am Ende sind (werden wir auch nicht, bis Jesus wieder kommen wird).

0
@anniegirl80

Okay, stimmt in der Hinsicht. Aber bezogen auf unsere Gesellschaft ab dem zweiten Weltkrieg, wird es ständig nur rapide schlimmer.

0
@7bjoern

Da habe ich wohl in einer Blase gelebt, was die letzen Jahrzehnte betrifft. Ausserdem denke ich, kann man das nicht vergleichen, denn vor dem 2. WK war die Gesellschaft eine andere als heute. Jemand wie Hitler käme heute nicht mehr an die Macht, auch wenn es ähnlich gelagerte Parteien gibt.

0

Was möchtest Du wissen?