Es kommt seid ein paar Tagen nicht mehr so viel Wasser aus unseren Wasserkrähnen und der Dusche. Was ist das?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1. Verkalkung der Perlatoren. Einfach mal alle austauschen; kosten ja kaum etwas (ca. ein bis zwei Euro). Und/oder den Brausekopf abschrauben und in einen Becher mit Entkalker oder Essigessenz legen (oder besser auch tauschen) und gut ist. 

2. Pumpe defekt. 

3. Druckregler defekt. 

1 ist kostengünstig und hilft bei hartem Wasser. 2 und 3 sind dann eher etwas für den Klempner. Störungssuche u. U. langwierig und evtl. teuer. Fehler kommen aber sehr selten vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt aus allen Zapfstellen weniger Wasser als vorher? Es wird nicht angegeben, ob es sich um ein Wohnhaus mit mehreren Einheiten handelt oder um ein Einfamilienhaus.

Wenn es sich um Einfamilienhaus handelt, muss vom Eintritt ins Haus an über Druckminderer, Filter bis zur Zapfstelle geprüft werden.

Beim Mehrfamilienhaus,  werden die Siebe an den Zapfstellen herausgedreht und geprüft. Sollte das nichts bringen, die Nachbarn fragen, ob Sie die gleichen Probleme haben. Wenn ja, ist der Fehler nur Systematisch wie o.g zu beheben.

Ich hoffe der Tipp hilft Dir weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder verkalkt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 2bGooD4u
15.01.2017, 18:45

und was kann ich da machen

0

umweltspumpe kaputt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?