Es kommen mehrere Leitungen aus der Decke die u.a. den Strom an ein anderes Zimmer weitergeleitet haben - Wie erkenne ich am besten die Phasen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Echt helfen ist schwer. Aber wenn diese Dose an der Decke sowohl für Lampe als auch zum Weiterleiten ins nächst Zimmer diente dann kommt aus einer Richtung: 

  • Erdung: für Lampe und weiter für das nächste Zimmer
  • Neutralleiter: Für die Fassung der Lampe und weiter ins nächste Zimmer
  • Dauerphase: Wird nur durchgeführt
  • Geschaltene Phase die nur je nach Schalterstellung einmal Phase bringt und sonst nicht verbunden ist. Die führt nur zum Sockel der Lampe

Im 2ten Rohr müssen dann die 3 Weiterführenden Drähte sein: Erdung, Neutralleiter und Phase. Am besten mit einem Hilfsdraht vom Zimmer zur Dose messen. Wenn alles in der Dose offen ist dann lässt sich zumindest die Erdung zweifelsfrei zuordnen. Sind nur Steckdosen dann sind Phase und Neutralleiter austauschbar, sind auch Lampen dann ist der Neutralleiter der der nicht mit einem Schalter geschalten wird und zur Fassung führt.

Das ergibt 4 ankommende und dann noch 3 weiter führende Leitungen.

Bei den ankommenden sollte Dauerphase und Schalterdraht leicht identifizierbar sein, die Erde wieder mit Hilfsdraht messen und der Neutralleiter bleibt dann eh übrig und kann auch mit Hilfsdraht gemessen werden.

Bitte alles bei ausgelegten Sicherungen messen, siucherstellen dass niemand sie Sicherungen einlegt.

UND BEACHTE: Meine Anweisungen sind geraten und gelten nur für den beschriebenen Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Dich reicht ein normaler Spannungsprüfer, siehe Bild , gibt es in jedem Baumarkt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungspr%C3%BCfer#/media/File:Siemens\_Spannungspruefer.jpg

Was heißt das ? "Nachdem nun alles geöffnet ist".

Wenn das Licht weg ist, dann mußt Du doch mindestens eine Verbindung gelöst haben, oder ?

Wenn nur durch Deckel aufmachen, die Verklemmung sich löst, dann war alles schelcht verdrahtet/verklemmt.

Erkläre mal kurz was Du bisher gamacht hast, dann versuche ich Dir die nächsten Schritte zu erklären.

Noch eins: "Einen Farbcode gibt es nicht" muß falsch sein; selbst wenn die Verkabelung schon viele Jahre alt ist, dann sind farbige Kabel verwendet worden, die den damaligen Farbcodes entsprechen. Schreib doch mal, welche Farben Du siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PaulusHandwerk
26.04.2016, 13:55

Schonmal danke für das schnelle Feedback. Ich habe soeben Fotos hochgeladen um das Ganze zu veranschaulichen. 

Anfangs war die Buchse von Farbe verklebt. Ich habe was möglich war abgekretzt and Schrauben die man noch erkennen konnte gelöst und die Buchse abgenommen. In der Buchse waren Leitungen über die Blöcke verbunden. Wenn man genauer hinsieht sieht man doch, dass manche Kabel hell sind und andere eine dunklere Ummantelung haben. Das Ummantelung mit dem blauen Isolierband habe ich drangemacht.  

Danke im Voraus!

0

bei so viel Unkenntnis ziehe bitte einen Fachmann hinzu. Ferndiagnosen halte ich hier nicht für sinnvoll ! Das ist nur meine Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier Bilder dazu:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerolsteiner06
26.04.2016, 14:05

Das sieht ja grausig aus, so was habe ich noch nie gesehen.

Was Du in der Hand hältst hat auf den Kabeln gesteckt, die im Bild 3 aus der Decke ragen ?

Die Buchsen in Bild 1 waren leer als Du alles aufgemacht hast oder kamen da die Kabel aus Bild 3 raus ?

Die blauen Kabel sehen aus wie isolierte Kabel (mit Isolierband umwickelt). Wo sind jetzt die Kabel, die miteinander verdrahtet sind ?

Oder sind dies die Verdrahtungen ? Zwei/drei Kabel miteinander verdreht und Isolierband drum gewickelt ?


0

Was möchtest Du wissen?