Es ist wieder passiert. Zum achten mal durchgefallen. Bin am Boden?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kann sein das das stimmt und der fahrlehrer dich länger bei ihm behällt (er verdient dann ja mehr) kann aber auch sein das du wirklich noch mehr praxis brauchst, wenn du dir sicher bist das es am Fahrlehrer liegt melde dich doch mal bei einer anderen Fahrschule und versuch es dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer sind die anderen schuld. Und der Prüfer ist wahrscheinlich dann genau so, weil er ihm ja recht gibt.

Ach je, wenn folgende Situation war, dass rechts vor links war und du nicht bremst bzw die Vorfahrt nimmst, hat dein Fahrlehrer jedes Recht dazu zu bremsen! Er muss eingreifen. Das zeigt nur, dass du es nicht kannst! Und da ist es gerechtfertigt, dass du den Schein nicht bekommst. Und bitte, dass kannst du deiner Oma erzählen, dass du 8 mal die Prüfung machst, bei dem Lehrer der angeblich Schuld ist.

Zumal du gar nicht 8 mal machen kannst.

Durchgefallen - 2 Wochen warten bis zur nächsten Prüfung.

3 mal durchgefallen - 3 montägige Pause bis zur nächsten.

6 mal durchgefallen - überprüft die Führerscheinbehörde, ob du überhaupt geeignet bist am Straßenverkehr teilzunehmen. ( mpu )

Da du ab der Theorieprüfung ( bestanden ) 1 Jahr Zeit hast, die praktische zu machen/bestehen. Ansonsten musst du die Theorieprüfung nochmal machen! Hast du es garantiert nicht innerhalb eines Jahres geschafft, wenn du 8 mal durchgefallen bist.

Und da ich deine Reaktionen bei anderen User sehe, denke ich, bist du definitiv nicht geeignet im Straßenverkehr Teil zu nehmen.

Meine Meinung. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok...ich kenne den Fahrlehrer nicht - aber der Prüfer selbst beurteilt Situationen !

Wenn Dein Fahrlehrer nun 7 Kilometer vor der Kreuzung in die Eisen geht, dann ist das nicht ok...und jeder Prüfer merkt das dann auch...

Wenn ein Fahrschüler aber auch in der SIEBTEN Prüfung sich mit Vollgas der Kreuzung nähert - von "bremsbereit und langsam in die Kreuzung" keine Spur...

Und der Schüler WÜRDE vlt noch 0,02 Sekunden, bevor er sich mit 50KM/h in ein anderes Auto bohrt bremsen, würde ich als Fahrlehrer dem Schüler auch die Reife absprechen...und als Prüfer auch !

Man fährt langsam, vorsichtig und vorrausschauend - und ganz besonders während der Prüfung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DasGenie96 26.04.2016, 23:19

0,02 Sekunden? Was redest du da eigentlicj?

0
BigBen38 26.04.2016, 23:29
@DasGenie96

Deine Reaktion zeigt mir, das Du nicht die Reife hast, ein Fahrzeug im Straßenverkehr zu bewegen.

1

Hol dir den Lappen in Polen. Dort kriegt ihn jeder. Und dann fahre vor die Fahrschule und mach per Dauerhupe auf dich aufmerksam. :-) 

https://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BChrerscheintourismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BigBen38 26.04.2016, 23:31

Gute Idee...nur....ist der Führerschein dann in Deutschland nicht gültig ^^

0

warum der Fahrlehrer? Suche einmal bei dir nach dem Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du nicht deinen Fahrlehrer wechseln?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DasGenie96 26.04.2016, 23:10

Ja, mach ich wohl, aber vorher schlage ich den alten krankenhausreif.

1

Ich kannte auch mal so einen hat mir eine Verwandte erzählt ... Der macht das nur des Geldes wegen, je länger du da bist desto mehr Geld verdient er

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DasGenie96 26.04.2016, 23:09

Ja, wechsle. Sogar der Prüfer hat sich gewundert. Vorher aber vermöble ich den Betrüger.

1

Was möchtest Du wissen?