Es ist so schwer, dies ODER Es ist so schwer dies... Kommasetzung ja oder nein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Beileid...

Nach den Kommaregeln muss nach "schwer" ein Komma stehen, weil die Infinitivgruppe durch "es" angekündigt wird.

In einem Gedicht wärst Du jedoch natürlich auch frei, auf alle Satzzeichen zu verzichten, dann würde ich aber auch alles kleinschreiben, weil es zu wenig Satzzeichen gibt, als dass der Verzicht darauf gewollt wirkt.

Es gibt noch etwas, worüber Du nachdenken könntest: "Einst" bezieht sich eindeutig auf die Vergangenheit, es ist jedoch ein Irgendwann in der Zukunft gemeint. Vielleicht: "bleibt Hoffnung auf ein Wiedersehen"? Oder "bleibt Glaube an ein Wiedersehen"?

Bei "Ganz leise, ohne ein Wort" würde ich das Komma nach "Wort" weglassen (was die Kommaregeln erlauben würden), vor allem dann, wenn das Gedicht vierzeilig abgedruckt wird. Dadurch entsteht ein Enjambement, das in dem Gedicht fast wehtut, durch das das Unfassbare symbolisiert wird - denn eigentlich sollte das Leben doch weitergehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helloitsme2
04.10.2016, 19:46

Vielen Dank für die Antwort! Das bedeutet mir wirklich sehr viel.

0

Kommt halt darauf an, was du ausdrücken willst. Wenn der Satz im Prinzip auch ohne den Einschub "dies zu verstehen" den von gewünschten Sinn wiedergibt, solltest du beide Kommas setzen. Wenn "dies zu verstehen" nur im Zusammenhang mit "Es ist so schwer" den von dir gewünschten Sinn ergibt, wäre es besser, das erste Komma wegfallen zu lassen.

Nach meiner Meinung ergibt der Satz in einer Traueranzeige ohne das erste Komma eher Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helloitsme2
03.10.2016, 22:22

Der komplette Spruch ist: "Ganz leise, ohne ein Wort, gingst du für immer von uns fort. Es ist so schwer(,) dies zu verstehen, doch einst werden wir uns wiedersehen." Der Spruch soll in der Todesanzeige für meine Oma mit drin stehen.

0
Kommentar von LolleFee
04.10.2016, 18:08

"Dies zu verstehen" ist eine Infinitivgruppe, für die es Regeln zur Kommasetzung gibt. Mit "Einschub weglassen können oder nicht" kann man hier nicht viel anfangen. 

0

Kommt wohl auf dich an :-)

Ich würde schreiben..

Es ist so schwer dies zu verstehen, doch einst werden wir uns wiedersehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von helloitsme2
03.10.2016, 22:18

Der komplette Spruch ist: "Ganz leise, ohne ein Wort, gingst du für immer von uns fort. Es ist so schwer(,) dies zu verstehen, doch einst werden wir uns wiedersehen." Wir wollen den Spruch für die Todesanzeige meiner Oma verwenden und in unserer Tageszeitung werden beide Varianten verwendet.. meine Durchzählung ergab 25:15 für mit Komma, aber man... ich bin mir trotzdem unsicher :( aber es soll halt unbedingt richtig sein. Vielen Dank für die Antwort.

0

Deine Kommasetzung ist richtig. Du musst das Komma vor "dies" setzen, weil durch "es" auf die Infinitivgruppe hingewiesen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?