Es ist ja verboten, dass ein Lehrer mit einem seiner minderjährigen Schüler etwas anfängt. Was ist aber, wenn der Schüler volljährig ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dann ist es nicht verboten, aber die Schule wird das trotzdem nicht gerne sehen und intern Schritte einleiten, damit die beiden in der Schule nichts mehr miteinander zu tun haben, weil man davon ausgehen muss, dass der Schüler/die Schülerin vom Lehrer/von der Lehrerin auch im Schulalltag bevorzugt behandelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anzeige denke ich nicht, aber es würde nicht toleriert werden. Die Lehrerin/Der Lehrer verliert den Job und ganz sicher gibt es auch Konsequenzen für den Schüler/die Schülerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnitatoIsLife
08.02.2017, 15:45

Und warum sollte ein Beamter so einfach seinen Arbeitsplatz verlieren? Es gibt keinen Grund für eine Suspension nicht mal für ein Disziplinarverfahren.

0

Rechtlich kann der Lehrer oder Lehrerin keine Anzeige bekommen solange der Schüler/in nicht dazu gezwungen wird sondern aus freiem Willen handelt.

kommt das aber an die öffentlichkeit kann das für beide Seiten sehr unangenehm werden und dem Lehrer/in den Job kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gibt immer Ärger solange das Lehrer Schükler Verhältnis besteht, weil ein Lehrer ein Schutzbefohlener ist. Toleriert wird auch mit Ü18 nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von salsero73
09.02.2017, 11:29

Schutzbefohlene sind immer die Schüler/innen. Ansonsten aber korrekt.

0

Ja, das ist Missbrauch von Schutzbefohlenen. Auch wenn der Schüler Volljährig ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es mit warten bis der Schüler mit der Schule fertig ist? Habe ich auch so  gemacht :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katinca80
08.02.2017, 15:48

Wenn der Schüler aus der SChule draußen ist, ist das unrelevant. Dann besteht kein Schüler-Lehrerverhältnis mehr. Dann ist es egal. Das weiß ich rein zufällig

0

Gilt dasselbe, der Schüler ist dann immer noch ein Schutzbefohlener.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange er die Schülerin oder den Schüler nicht unterrichtet, ist das rechtlich ok, gesellschaftlich aber ziemlich verpönt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katinca80
08.02.2017, 15:45

Wenn der Lehrer den betreffenden Schüler nicht unterrichtet, ist das ja wahrscheinlich uninteressant. Also von der rechtlichen Seite her.

0

Was möchtest Du wissen?