Es ist doch so, dass jeder in Deutschland nach Gesetz an Klamotten tragen kann und darf, wie er möchte oder?

8 Antworten

Alles, was nicht ausdrücklich verboten ist, ist auch erlaubt. Wenn Du also keine Gesetze gefunden hast, die in irgend einer Form das Tragen von bestimmten Kleidungsstücken verbieten ist es auch legal, diese zu tragen.

Das einzige konkrete Verbot von Bekleidung ist meines Wissens nach das Uniformverbot aus dem Versammlungsgesetz, das (anders als das Vermummungsverbot aus dem selben Gesetz) jedoch nicht nur dort gilt, sondern generell in der Öffentlichkeit: Demnach ist es verboten, öffentlich »Uniformen, Uniformteile oder gleichartige Kleidungsstücke als Ausdruck einer gemeinsamen politischen Gesinnung zu tragen« (§ 3 VersammlG). Aber auch Uniformen von kompletten Militär- oder Polizeiuniformen ist nicht erlaubt, das wäre dann ein Mißbrauch von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen (§ 132a StGB).

Abgesehen davon: Trag doch was Du willst!

Im Prinzip ja. Allerdings können an manchen Orten ( Schule, Arbeitsplatz etc) durchaus gewisse Kleiderordnungen gelten. Und an die musst du dich dann halten.  

Auch Uniformen darfst du nicht tragen, zumindest nicht wenn sie mit "echten" leicht verwechselt werden können oder sogar echt sind du aber nicht berechtigt bist, diese zu tragen.

Außer Vermummungsverbot und für uniformierte Beamte in gewisse Jahreszeiten (Karneval) außerhalb der Dienstzeiten, darf man sogar, wenn Niemand daran Anstoß findet, nackig herumlaufen. Sonst Jeder wie er möchte.

Bei Uniforme würde ich aber sehr vorsichtig. Es darf nicht den Eindruck erwecken dass es offiziell ist.

Was möchtest Du wissen?