E&S Investments - Ertrag und Sicherheit Erfahrungen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Marion19 bin seit nen halben Jahr dabei und kann nur gut darüber reden. Ich habe mir eine Regel vorgenommen. Wenn ich einen guten Grund gegen dieses Unternehmen finde, dann höre ich sofort auf und ich suche nun schon ein halbes Jahr. Hab mich aber mit der Wirtschaft schon lang davor auseinandergesetzt. Hoffe du bist schon dabei, falls du Fragen hast steh ich dir gern zur Verfügung.

Hallo Marion19, ich habe deinen Kommentar vom 21.12.2012 gelesen. 2 1/2 Jahre später würde ich gerne von dir wissen, bist du noch bei E&S tätig, welche neuen Erfahrungen hast du gemacht und welchen guten Rat kannst du aus heutiger Sicht einem Neuling zum Thema E&S Investments geben? Danke für deine Antwort.

0

Hallo liebe(r) Marion19,

die Antwort kommt zwar 4 Jahre später, jedoch hoffe ich, dass meine Erfahrung anderen Menschen hilft.

Ich habe bei E&S gearbeitet und bin auch seit 2 Jahren Kunde. Ich kann nur jedem, wirklich jedem raten: BITTE HALTET EUCH FERN von diesem Vertrieb, damit erspart ihr sowohl euch als auch anderen einen riesen Schaden. Ich habe einen Schaden in Höhe von 2.500€ und suche gerade nach einem guten Anwalt.

Zu meiner Erfahrung als Mitarbeiter: Du vertreibst Aktienfonds auf Provisionsbasis in die jemand sein Geld investieren kann, d.h. monatlich wird eine gewisse Summe investiert, wie ein Sparplan also. Du belegst Kurse für die du selber aufkommen musst. Die Kurse sind sehr unprofessionell aufgebaut und die Vortragenden haben Mmn. Keine Ahnung oder lügen bewusst. Mir haben sie gesagt, dass ich die 140€ Kosten für das Seminar am Wochenende vollständig vom Finanzamt rückerstattet bekomme. Nach einem Anruf beim FA stellte sich diese Information als falsch heraus.

Deine Kunden akquirierst du in der ekelhaftesten Form die es gibt – du rufst deine Freunde an. Und das ist etwas was mich enorm stört. Du verstehst nämlich am Anfang überhaupt nichts von dem Produkt, da es sehr sehr komplex ist, und musst es deinen Freunden und Verwandten verkaufen. Wenn du die abgegrast hast, musst du fremde Leute auf der Straße oder im Geschäft ansprechen und sie zu einer Beratung einladen. Dabei sagst du, dass du gerade dabei bist ein Unternehmen aufzubauen (lach).

Am Anfang bekommst du, da es ein Pyramidensystem ist nur einen kleinen Teil der Provision. Der Rest wird an die oberen in der Struktur abgeliefert. D.h. du lieferst die Kunden – die anderen im Betrieb bekommen die meiste Kohle.

Erfahrung als Kunde: wie viel kostet es? Jetzt wird’s interessant und absurd. Die „Beratung“ ist kostenlos, du bezahlst erst wenn du einen Vertrag unterschreibst. Die Berater gehen äußerst unprofessionell vor. Mir hat mein Berater versprochen, dass der Fond in den ich investieren will, mind. (!!!) 17,5% Rendite im Jahr macht. Jeder der sich ein wenig mit Aktienmärkten auskennt, wird laut lachen. Diese Rendite ist äußerst unwahrscheinlich. Zudem wurde kein Vergleich mit dem Markt (also ein Index wie der DAX oder Dow Jones) gezogen. Das wäre wichtig, sonst weiß man ja nicht wie gut der Fond nun ist. Der DAX macht z.B. auf viele Jahre gesehen 7-8% Rendite. Zusätzlich hat er mir verschwiegen, dass ich ¼ des Gewinns an das Finanzamt abliefern muss. Wichtige Info eigentlich.

Kosten, wenn du unterschreibst: Nun kommt es darauf an wie viel du investierst. Bei 100€ monatlich bezahlst du 600 oder 700€ Provision! In meinem Fall war ich leider sehr motiviert und investierte über 300€ monatlich. D.h. in meinem Fall eine ungeheure Summe von 2.100€ die du als Vermittlungsprovision abdrücken musste! (Die schlimmste/dümmste finanzielle Entscheidung meines Lebens) Ist ab 2.100€ aber gedeckelt. Mit anderen Worten: du bezahlst 2.100€ nur dafür dass du in einen Fond investieren darfst. Für den Fond bezahlst du aber dennoch bei JEDER Transaktion einen sogenannten Ausgabeaufschlag von 3%-5% der Summe noch dazu! Du startest mit einem unglaublichen Minus von 2.100€, das du nie wieder herein bekommst.

Was man dagegen tun kann (nachdem ich mich mit dem Thema 1 Jahr lang intensiv beschäftigt habe): Ich kann nur dringend von E&S abraten.

Am besten informiere dich selber! Z.B. gibt es auf YouTube spitzen-Kanäle wie: - Aktien mit Kopf oder - Investment Punk Akademy Dort bekommst du viel hochwertigere Infos UMSONST.

Wenn du investieren willst, kannst du dir ein Depot bei einem online Broker (flatex oder comdirekt z.B.) einrichten. Die Konto und Depotführung ist meistens gratis. Dort zahlst du auch auf die meisten Fonds KEINEN oder sehr geringen Ausgabeaufschlag. Am besten du investierst monatlich in einen ETF auf einen Index deiner Wahl. Ist deine Entscheidung. Du siehst – du ersparst dir 2.100€ + den Großteil des Ausgabeaufschlags.

So, ich hoffe sehr ich konnte mit meinem Post helfen und euch einen kleinen Einblick in die Praktiken dieser Firma verschaffen, und euch liebe Leute vor einem Schaden bewahren.

Also macht‘s gut, ich wünsch Euch das Beste!

hallo stefangut,

ich wurde früher auch auf E&S angesprochen. laut aussagen von zwei ehemaligen mitarbeitern ist die firma nun vion (vion-invest.com).

ich bezweifle, dass das überhaupt legal ist, nachdem E&S vor einigen monaten mit millionen in konkurs gegangen ist.

wie ist deine klage abgelaufen? ich hoffe das beste für dich.

lg

0

Gibt es Interviews mit ehemaligen Nazis, die in Konzentrationslagern gearbeitet haben?

Hallo. Ich befasse mich momentan mit dem wohl schrecklichsten und grausamsten Ereignis in unserer Geschichte. Ich habe mir schon etliche Interviews von Juden angesehen, die den Holocaust überlebt haben. Jetzt würde ich mir aber auch gerne mal Interviews von ehemaligen KZ-Mitarbeitern der Nazis ansehen, aber leider finde ich dazu nichts. NEIN! Ich bin kein Holocaustleugner und es geht mir auch nicht darum, eine "Gegendarstellung" oder irgend so einen Schwachsinn anzuhören. Ich will einfach nur wissen, wie solche Menschen reden, denken und noch weiterleben können. Kennt jemand solche Interviews? Gibt es sowas überhaupt?

...zur Frage

IOTA gewinn sichern oder abwarten (Kryptowährung)?

Hey, ich habe vor einiger Zeit 700€ in Iota investiert.

Diese sind nun knapp 5.700€ wert. Also 5k Gewinn.

Soll ich den Gewinn entnehmen oder denkt ihr da geht noch was ?
Ich weiß, das kann niemand mit Sicherheit beantworten.
Ich würde nur gerne wissen, was ihr tun würdet ;-)

Und wie sieht das auszahlen aus ? muss ich das irgendwie versteuern oder so ?
Ich halte sie noch kein Jahr... erst 1-2 Monate.

Danke schonmal !

...zur Frage

Gehaltserhöhung mit Hilfe von Gewerkschaft durchfechten

Habt ihr schonmal bei einer nicht durchgeführten ("wir wissen plötzlich von keiner Gehaltserhöhung mehr was), aber zugesagten Gehaltserhöhung durch den Arbeitgeber, mal die Gewerkschaft eingeschaltet? Sind Gehaltsforderungen über die Gewerkschaft bei einzelnen Mitarbeitern leichter durchzufechten, gar Aussicht auf Erfolg?

...zur Frage

Atemschutzgerät selber bauen

Ich möchte wissen ob irgendjemand hier eine Bauanleitung für ein Atemschutzgerät hat weil ich muss in der Schule Feuerwehr präsentieren doch von der Feuerwehr bekomme ich kein Atemschutzgerät ausgeliehen da sie es vlt. in der Zeit benötigen. Danke schonmal

...zur Frage

Fachkraft für Schutz und Sicherheit Ausbildung

Hallo ich wollte mal wissen wie man sich eine Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit vorstellen kann ?! Wielang diese Ausbildung geht,wie es um die monatliche Vergütung steht,welche Schulbildungs Voraussetzung benötigt man denn dort,naja usw. :)

Vielleicht macht das ja momentan einer von Euch,und kann mir demnach ein paar Sachen erklären :)

Danke schonmal MfG

...zur Frage

kosten für beratungsgespräch beim frauenarzt ,verhütungsmethoden?

hallo, werden eigentlich die kosten übernommen von der (privaten)krankenkasse für ein beratungsgespräch beim frauenarzt ? meine freundin und ich würden gerne neben kondomen noch eine zusätzliche sicherheit haben, und hatten uns gedanken gemacht über eine kupferkette/spirale und die damit einhergehenden vor und nachteile. bei profamilia ist so ein beratungespräch ja kostenfrei, nur weiß ich nicht ob dies auch von ärzten geleitet wird das gespräch oder von geschulten mitarbeitern, und wenn es ärzte sind wie gut sie sich auskennen.

schonmal danke für eine antwort

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?