Es heißt, schildpattfarbene Katzen hätten "einen schwierigen Charakter". Warum? Wie äußert sich das?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Huhu!

Schildpattfarbene Katzen sind fast immer Weiblich. Man sagt Katzen mit dieser Fellfarbe einen "eigensinnigen Charakter" nach. Im Englischem Sprachraum bezeichnet man Schildpattfarbene Katzen liebevoll als "Tortitude" - eine Mischung aus "Tortie" und "Attitude" ;)

Aus persoenlicher Erfahrung mit Schildpattkatzen kann ich den schwierigen oder eigensinnigen Charakter aber nicht bestaetigen.

Ich kenne einige dieser Katzen und sie haben alle einen eigenen Charakter, so wie jede andere Katze auch. Als schwierig/besonders eigensinnig wuerde ich das nicht beschreiben.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schildpatt_(Katze)

https://www.katzen-forum.net/katzen-sonstiges/130324-tortitude-die-eigenarten-einer-schildpattkatze.html

LG

Ich habe noch nie davon gehört, dass die Fellfarbe einer Katze etwas mit dem Charakter zu tun haben soll. Ob eine Katze schwierig ist, oder nicht, liegt meist im Auge des Betrachters, oder dessen Unerfahrenheit.

Katzen sind freiheitsliebende, selbständige Tiere, die "Befehle" in der Regel ignorieren, sich aber trotzdem an ihre Menschen anpassen können.

Ich habe 10 Katzen, 2 Mutterkatzen mit ihren Babies, sowie 3 zugelaufene Strassenkater und jede einzelne dieser Katzen hat ihren eigenen Charakter, aber als schwierig habe ich noch keine empfunden. Manche brauchen mehr von meiner Geduld und Liebe, andere wiederum sind eher scheu und sehr selten zum Schmusen zu haben.

Aber auch das akzeptiere ich und zwinge meine Katzen zu nichts und so leben meine Katzen mehr oder weniger friedlich zusammen.

Ich denke, dass das Verhalten einer Katze mehr davon abhängt, wie sie gehalten und erzogen wird und nicht, was sie für ne Fellfarbe hat.

Hallo,

Habe ich noch nie gehört und kann ich auch nicht bestätigen.

Edit:

"Elizabeth Stelow, Verhaltensexpertin für Tiere an der UC und Leiterin der Untersuchung, schlussfolgert aus dem Ergebnis, dass dieselben Gene, welche bei Katzen die Fellfarbe vorgeben, auch den Charakter beeinflussen. Um das grundsätzlich zu bestätigen, seien jedoch weitere Studien nötig."

http://cat-news.net/schildpatt-katzen-besonders-schwierig-2765

Habe ich zuvor aber trotzdem noch nie gehört. Vielleicht liegt das allgemein daran, dass Katzen häufig etwas zickiger sind als Kater. Und Glückskatzen sind nun mal immer weblich, es sei denn, es leigt ein Gendefekt vor.

Liebe Grüße

War das Richtig so? -Katzenbabys!

Hallo,

Also in der Schule waren ich & meine BF auf dem Sportplatz im Fussball Käfig & sind dort einfach mal rumgelaufen.. -Aufeinmal laufen die Jungs aus unserer Klasse die da Fussball gespielt haben zur Gitterwand. Sie hatten 1 Katzenbaby gesehen ! Natührlich sind Ich & meine BF dann rüber zum Gebüsch gelaufen wo die Kätzchen auch waren, aber nur weil da auch 2 Jungs hingelaufen waren.. Dann kamen noch 2 andere Freundinen von Uns & sind da auch einfach hingegangen. Dann waren wir schon mal zu 6. Naja, wie gesagt, das eine Katzenbaby ist aus dem Gebüsch gelaufen & sofort hat diese bescheuerte eine Freundin das Katzenbaby auf dem Arm genommen.. Dann dschten wir uns ; Toll, jetzt nimmt die Mutter ihr Kind sowieso nicht mehr an..' Deshalb hatte ich kurzerhand beschlossen das Katzenbaby mit zunehmen, deshalb hatte ichs in einer Jacke gewickelt & es mitgenommen weil dessens Mutter das Katzenbaby eh nicht mehr annehmen würde & dieses dort dann wahrscheinlich gestorben wäre.. dazu kommen wir aber noch Später. Aufjeden Fall wussten wir Natührlich das sich da noch ein Katzenbaby befindet, das hab' ich aber nicht genommen ! Nur diese Bescheuerte eine Freundin hatte das dann noch mitgenommen & niemand wusste was davon ! & das Katzenbaby was ich hatte, mussten wir nehmen ; 1. es wurde schon angefasst & 2. es hatte eine offene Wunde ! Es ging der aber eig. ganz gut. Naja, die Dumme Freundin ' Musste ' dass andere Kätzchen ja auch nehmen, weil sies ja nicht ertragen kann wenn andere Aufmerksamkeit bekommen & sie nicht.. Das ist aber auch egal.. Dann hatten wir schon 2 Katzen !

Nebenbei :

Eig. hätten wir die Kätzchen nicht nehmen sollen, nur das eine was ich hatte. Den Grund kennt ihr ja. & die Katzen waren relativ jung & die Mutter war bis heute nicht gekommen ! Wir hatten nämlich alles beobachtet. & da ein Katzenwurf mindesten 5-6 Katzen ist, hatte die Mutter wahrscheinlich 2 Katzen einfach dort gelassen.. Deshalb hatten wir die 1 Katze auch genommen & das andere Mädchen das 2.. -Leider !

Okei, wieder zum anderem Text ; War es den Richtig, die Katzen mitzunehmen ? Ich meine Lieber zum Tierarzt und adoptiert werden , als die wieder in die Natur ohne Mutter zulassen. Wars den Richtig ?

P.S : Die Katzen wurden jetzt wirklich adoptiert & leben noch bei unseren Sozialpädagogen Die Katzen sind 2 Wochen alt :)

Danke für Antworten. :]

...zur Frage

Alte Katze in einem (großen)Zimmer halten?

Hallo !

Zuerst : Ich halte aktuell keine Katze, also war das nur eine Idee von mir, bevor gleich die Rede von Tierquälerei ist !

Mein Plan war es, da ich noch nicht volljährig bin und nicht alleine wohne nur ein Zimmer zu nutzen ( mein eigenes ), das heisst dann aber bis auf Ausnahmen würde die Katze nur dort leben, da meine Familie noch Hunde hält und die keine Katzen mögen. Ausnahme wäre z.B wenn die Hunde Gassi sind. Da ich gerne wenn dann einem alten Tier ein schönes Zuhause geben wollte für die letzte Reise, hatte ich an zwei alte Katzensenioren/innen gedacht, da diese ja auch weniger Platz brauchen.

Damit man sich das ungefähr vorstellen kann :

Zum Zimmer :

Ca. 4,5m x 2,5m und 2,2m hoch mit zwei Fenstern. Mein Zimmer ist das Grösste oder zweitgrößte Zimmer im ganzen Haus. Durch die zwei Fenster ist es auch immer hell und gut beleuchtet ( und auch gut gelüftet ). Es steht sehr leer, da ich das "minimalistische" bevorzuge. In einer Ecke meine Matratze ( ohne Bettgestell) mit Kleiderschrank nebendran und in der anderen Ecke ein kleiner eckschreibtisch. Das heisst es ist sehr viel freie Fläche auf den Boden für KletterKram und zum laufen an sich. Weiterhib wollte ich dann aufgrund des Platzmangels mit Holzbalken an den Wänden Brücken und Wege bauen zum extra Klettern und für mehr Rückzugsmöglichkeiten, ganz nach dem Motto nach oben ausbauen. Zurzeit bin ich in einer Ausbildung mit Schichtdienst, weshalb ich meistens den gross teil des Vormittags oder nachmittags da bin und dementsprechend schon zeit hätte. Das zweistöckige Haus hätten sie 2x am Tag für insgesamt 2 Stunden für sich, wenn die Hunde draussen sind. Gelegentlich könnte ich die Hunde auch von oben aussperren und dann hätten sie mal eine ganze Etage hin und wieder einen ganzen Tag für sich. Über gute Fütterung und kosten habe ich mich bereits informiert. Was haltet ihr von dieser Idee ? Denkt ihr, das könnte vom Platz mit Ausbau nach oben reichen für zwei alte Katzen die schon mind. 12 sind ? Habt ihr verbesserungsvorschläge o.ä ?

...zur Frage

Taube Katze mit normaler Katze halten?

Also ....mein Freund und ich haben uns vor einem Jahr ein taubes Kätzchen aus dem Tierheim geholt (4 Jahre alt) Er hat sich super eingelebt, verschmust und gemütlich. Allerdings ist er viel alleine, da ich 8 std arbeiten gehe und mein Freund studiert .....noch dazu hab ich ein eigenes Pferd das bewegt werden will und mein Freund ist jeden Tag im Fitnessstudio!! Bis jetzt hatte er damit wohl keine Probleme doch in letzter Zeit kommt er nachts ins Bett und maunzt laut rum will spielen und schmusen und Aufmerksamkeit. Er tut uns leid und wir würden ihm gerne einen Artgenossen holen. Allerdings hat man uns im Tierheim gesagt er ist nur in Einzelhaltung abzugeben, da er vorher in einem Haushalt mit 10 anderen "normalen" Katzen gelebt hat und von denen wohl "gemobbt" wurde, da er sich anders verhält als hörende Katzen. Er ist für seien 4 Jahre wirklich ein ruhiger braver gemütlicher Kater der nicht viel spielt und wenn nur mit Licht. Braucht er überhaupt einen Artgenossen?? Er hat außer Balkon auch keinen Freigang da wir an einer Straße wohnen....Und was wenn er sich mit hörenden Katzen nicht versteht wenn wir eine holen! Wir hatten ihn mal zu seinen Eltern gegeben als wir im Urlaub waren, diese haben selbst 2 Katzen und Hunde. Die Hunde haben ihm nichts ausgemacht da war er neugierig. Die eine Katze hat ihn nicht sonderlich interessiert aber die andere (ist eine Zicke und mag keine anderen Katzen) hat er immer von hinten angesprungen und angestachelt....

Habt ihr Erfahrungen mit zusammenlebenden Tauben und Hörenden Katzen?? oder Ratschläge?

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?