Es heisst ja das Gewalt keine Lösung sei. Wenn jemand dir eine Backpfeife verpasst bekommt er evtl. eine Anzeige. Aber....?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich finde, ,,Gewalt ist keine Lösung´´, ist Relativ, dass heißt sie ist abhängig von der Position in der du dich befindest.

Du kannst derjenige sein, der sagt *Gewalt ist keine Lösung*, jedoch dein Angreifer dieser Aussage nicht folgt, hast du das Recht ihn schön eine Lektion zu erteilen, den es ist die Selbstverteidigung, damit ER dich nicht Physisch schädigt.

Wenn du aber in der Angreifer Rolle bist, dann ist es natürlich anders herum, sprich: ,, du erntest was du säst´´. 

Klatsch* du also jemanden Grundlos, kann es eine Kausalität verursachen, bedeutet, er holt sein Bruder, du holst dein Cousin, er holt sein Onkel, du holst deinen Onkel und so weiter. 

Verteidige dich selbst, erteile deinem Angreifer in einem *Maße* eine Lektion für sein Tierisches Verhalten, jedoch tue dies nicht aus dem Grund um der stärkere zu sein, sondern um deinen Gegenüber zu zeigen, dass das was er tut falsch ist, indem du ihn *eine Klatscht* und danach aber nicht ihn Beleidigst, sondern sagst ,, schäm dich das ich das machen musste´´.

So behältst du nämlich deinen Standpunkt ``Gewalt ist keine Lösung``, bist immer noch Menschlich, da du ihn nicht demütigst, zeigst ihn seinen Fehler und Verteidigst dich selber.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Predbabe
02.07.2016, 02:40

Gewalt darf man also verwenden, um jemandem aufzuzeigen, dass Gewalt keine Lösung ist?!

0

Oder die Person zeigt dich wegen Körperverletzung an, hat Zeugen (während du keine oder nur wage Zeugen hast....) was dann...Wer ist dann der stärkere Babbo in the hood? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewalt ist wirklich keine Lösung:

Wenn ich Dich nicht mag und Du knallst mir deshalb eine mag ich Dich trotzdem nicht.

Das heißt, Dein Problem besteht weiter obwohl Du Gewalt angewandt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wenn du die Person mal richtig wegklatschen würdest

Ich würde einfach mal weiterdenken :-)

Vielleicht hat die Person einen Bruder oder Kumpel, dem das nicht gefällt und im Gegenzug Dir zeigt, wo der Hammer hängt.

Worauf Du Dich vielleicht nach jemandem umsiehst ... und im Gegenzug usw. usf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oder die Person steht wieder auf und "klatscht" dich um.

Alternativ besucht sie dich später und tut dir später schlimmeres an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von info777
01.07.2016, 03:33

Deswegen jeden Tag tranieren und nicht wie eine Fotz3 zuhause bleiben. Voll training immer bereit sein. Dann kannst du deine Familie, Freundinn usw selbst schützen.

0

gewalt ist eine sehr einfache sprache

desshalb versteht sie auch jeder so gut

früher, als man sich noch ab und an bissel geprügelt hatte, gab es zumindest nicht so viel mobbing wie heute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von max230
01.07.2016, 03:35

fing ich gut deine Meinung

0

Ich glaube schon. Aber es kommt auch auf die Herkunft desjenigen an. Wenn da Ehre im Spiel ist, sieht das anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gewalt ist eine Lösung es sollte aber nicht die erste sein , versuch erstmal normal mit ihm zu reden wenn es nicht klappt lass Taten sprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jop ... manchmal hilft nur eine Lektion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?