Es gibt doch bei den Fahrradlampen parallele Schaltung und / oder Serien Schaltung. Was ist besser. Was hat Vorteile und was Nachteile. Und beim Auto ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Euelauge

Beim Auto werden alle Lampen parallel mit der vollen Spannung betrieben.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heute liegen die Fahrradlichter in Reihe. Vorteil: Man braucht nur einen Schalter vorn an der Lampe. Vorteil zwei: Der Überspannungsschutz im Frontscheinwerfer verhindert, dass das Rücklicht durch brennt.

Vorteil bei der alten parallelen Verkabelung am Seitenläufer: ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ronnyarmin
08.06.2016, 17:20

Die Antwort ist leider kompletter Unsinn.

Auch heute, wie schon immer, werden die Lampen parallel geschaltet. Wie willst du Lampen unterschiedlicher Leistung in Reihe betreiben?

Auch bei der Parallelschaltung kann man einen einzigen Schalter verwenden. Ebenso einen Überspannungsschutz.

1

bei der Parallelschaltung liegt an jeder Lampe genau die Spannung an, die vom Generator erzeugt wird und wenn eine ausfällt, funktionieren die anderen noch.. was eben bei der Serienschaltung nicht mehr der Fall ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise hat man Parallelschaltung (im Auto selbstredend, wie auch sonst?!). Mir ist auch beim fahrrad nur Parallelschaltung bekannt, alle Birnen hängen auf Dynampspannung. Sonst fällt ja die ganze Beleuchtung aus wenn eine Birne knallt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixLingelbach
08.06.2016, 17:17

Das passiert bei nur zwei Verbrauchern am Fahrrad erst recht. Geht die Lampe vorn kaputt, brennt sofort das Rücklicht durch. Umgekehrt dauert es etwas länger. Man verkabelt nicht mehr parallel.

Der Strom läuft vom Dynamo in das Vorderlicht, da sitzt auch ein Schalter und ein Überspannungsschutz und von da nach hinten.

Ausnahme Seitenläuferdynamo. Hier übernimmt der Dynamo die Funktion des Schalter, und die Kabel laufen parallel nach vorn und nach hinten. Diese von Beginn an unzureichende Technik wird zwar an Billigrädern noch verbaut, taugt aber nur als Notlicht bzw. zu Vorführzwecken. 

  

0
Kommentar von ronnyarmin
08.06.2016, 17:26

Normalerweise hat man Parallelschaltung (im Auto selbstredend, wie auch sonst?!)

Im Auto gab es sehr wohl Reihenschaltungen. Z.B. für das Relais der Nebelscheinwerfer, manchmal auch für die Blinkerkontrolllampe.

0

Was möchtest Du wissen?