Es geht um Wattpad. Ich habe eine Geschichte angefangen und wollte Fragen wie ihr es findet und was ich da achten muss, der Prolog?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Glaub mir, das schlimmste, was du machen kannst, ist, deine Geschichte mit "Hallo, ich bin..." beginnen zu lassen. Das wirkt todlangweilig und zeugt nicht gerade von Kreativität oder qualitativer Hochwertigkeit der Geschichte. Würde ich an deiner Stelle umschreiben - also komplett anders, den kompletten Prolog. Das Ganze kann man auch leicht einfach in ein Gespräch, eine Handlung oder im Verlauf der Geschichte einfließen lassen. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mathematik28
11.05.2016, 21:04

Vielen dank, dass änder ich dann mal. Aber ist es sehr langweilig? 

0
Kommentar von Mathematik28
11.05.2016, 21:11

Danke ich versuche das zu ändern, vielen dank. :)

0

Grauenvoll.

Du springst wie irre zwischen der Gegenwart und der Mitvergangenheit hin und her, das ist nicht auszuhalten. Entscheide dich für eine Zeit und bleib bei dieser.

Offenbar lebt sie direkt neben der Schule, oder sie kann sich teleportieren, denn ansonsten ist es unverständlich wie sie so schnell von ihrem Haus zur Schule kommen kann. Wo ist der Weg hinverschwunden?

Informiere dich wie eine Blumenwiese tatsächlich beschaffen ist. Je nach Jahreszeit blühen dort sehr eintönige Blumen, momentan sind Weiß (Gänseblümchen) und Gelb (Löwenzahn) die häufigsten Farben.

"Die Vögel zwitschern im Baum" ist so abgedroschen das es weh tut. Schreibst du ein Kinderbuch?

Wut "taucht nicht auf".

Man schlägt nicht unbewusst auf etwas, es sei denn man leidet unter gewaltigen psychischen Störungen und dann lässt einen eine verantwortungsbewusste Familie nirgendwo alleine hingehen.

"Druck" und "Ziehen" sind Gegensätze. Man kann also nicht mit Druck gezogen werden.

Dass sie ihren Bruder am Duft erkennt wirkt sehr inzestuös.

Warum pennt sie am Ende des Kapitels? Das ist extrem antiklimatisch. Es scheint ja heller Tag zu sein.

Es ist Tag, sie packt die Sachen, geht zur Schule um die Ecke, haut mit abwesendem Blick auf die Eingangstür, wird weggezogen und pennt sofort ein?

Ihr psychischer Zustand ist mehr als bedenklich, sie wirkt wie eine Schizophrene Sanguinikerin.

Tut mir leid, aber unter diesen Umständen ist die Geschichte nicht zu lesen. Es fehlt einfach alles. Konsequenz bei der Erzählzeit, Inhalt, eine Figur mit glaubhaftem Charakter, Logik beim Erzählen.

Lösch das und fang von vorne an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Name lautet Mira (wie schon andere User bemerkt haben - kein guter Anfang. Da schläft dir die halbe Leserschaft ein) Bevor ich Euch meine Geschichte erzähle, will Euch mitteilen, dass diese Geschichte blutige (irreführend - schreibst du Splatter? Klingt irgendwie so) Szenen beinhaltet. Ich vertraue Euch ein Teil meines Lebens an. (Ist okay, klingt spannend)

Ich konnte es damals nicht verarbeiten und ich werde Euch berichten,
wie es ist, all die Menschen zu verlieren, die man liebt. Es gab eine
Menge Sachen, die während meiner Kindheit passiert sind, die in mir eine
Kälte
(komisch ausgedrückt, nimm da eine andere Formulierung) ausgelöst haben.


„Vor 2 Jahren hatte ich ein sehr dramatisches Erlebnis, das mein Leben vollkommen verändert hat"  (Nicht übertreiben! Lass das "sehr dramatisch" weg, weniger ist oft mehr)

Aber dazu komme ich noch etwas später. Jetzt bietet sich mir eine
neue Gelegenheit an, von vorne anzufangen und diese Ereignisse hinter
mir zu lassen. Wir sind in eine andere Stadt umgezogen, um ein neues
Leben anzufangen. Es stellte sich heraus, dass es ein riesengroßer
Fehler war umzuziehen, da ich einer Person begegnete, die meinem Leben zum zweiten Mal auf den Kopf stellte.
(Nicht zuviel verraten. "Doch das war ein Riesenfehler, wie sich herausstellen sollte..." reicht völlig.)


Bis auf die paar Sachen ganz gut :) Schreib und lies soviel wie möglich, dann wirst du merken, wie du immer besser wirst.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaraWarHier
11.05.2016, 21:19

Wenn du schon fleißig am Verbessern bist, möchte ich mich noch kurz einmischen: Es muss "Ich vertraue Euch einen Teil meines Lebens an."

0
Kommentar von Mathematik28
11.05.2016, 21:20

Oder so?

Ich spürte eine warme Flüssigkeit an meinem Gesicht herunter laufen. Es war Blut. „Mira...", flüsterte Mahir und fiel zu Boden. Erst jetzt realisierte ich, was passiert war. „MAHIR!! NEIIN!" Ich kniete mich zu ihm und hielt mit meiner Hand seine Schusswunde zu. "MAHIR", schrie ich immer wieder. „Mira..", waren seine letzten Worte gewesen. Er legte seine Hand auf meine Wange, doch keine Sekunde später fiel sie. Er atmete nicht mehr. Sein Puls verlangsamte sich, bis es schließlich ganz aufhörte. 

0

Ich finde, das ganze hört sich schonmal ganz gut an. Generell mag ich solche anfänge wie "hallo, ich heiße" oder "hallo, mein name ist" nicht so schön. Aber wenn du es gut machst und vor allem gut schreiben kannst, ist das sehr schön. Ich werde bei dir auf jeden Fall mal vorbeischauen. Ist das deine erste geschichte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mathematik28
11.05.2016, 21:06

Danke, ja ist meine erste Geschichte hehe, aber ich bekomm es einfach nicht auf die reihe.. :I Und danke sehr nett von dir :)


0
Kommentar von finjalen
11.05.2016, 21:07

allerdings ist es besser, wenn man mitten in einer szene anfängt, wie zum beispiel "Die sonne blendete mich stark, während ich meinen schulweg entlang nach hause schlenderte" oder sowas. das beispiel ist vielleicht nicht so toll, aber naja.

3
Kommentar von Mathematik28
11.05.2016, 21:11

Ich versuche das mal zu ändern :) Vielen dank

0

Mein Name lautet Mira (Lass das mal weg und binde es später mit ein)Bevor ich euch meine Geschichte erzähle will ich euch mitteilen, dass diese Geschichte blutige Szenen enthält. (Klingt wie ein Spoiler und ist unteressant, das finden die Leser später schon selbst herraus, außerdem Wortwiederholung ^^) Ich vertraue euch einen Teil meines Lebens an. (Lass das drin, klingt echt gut) Ich konnte es damals nicht verarbeiten und ich werde euch berichten, wie es ist, alle Menschen zu verlieren, die man liebt. (Füge da am besten ein "deshalb" ein) Es gab eine Menge Sachen, die wärend meiner Kindheit passiert sind, die in mir eine Kälte ausgelöst haben. (Ok, mach einfach aus dem "Sachen" "Dinge" und füge davor ein Adjektiv wie "schreckliche" ein) Vor 2 jahren hatte ich ein sehr dramatisches Erlebnis, das mein Leben volkommen veränderet hat. (Du wiederholst dich, lass das "sehr dramatisches" weg und schreibe die 2 am besten aus) Aber dazu komme ich noch etwas später. (Wenn du das unbedingt schreiben willst, dann lasse das "etwas" weg und verbinde den Satz mit dem vorhergehenden, man versteht aber den Zusammenhang auch ohne diesen Satz ganz gut) Jetzt bietet sich mir eine neue Gelegenheit, von vorne anzufangen und das alles hinter mir zu lassen. (Ok, gefällt mir, aber mach das auch im Imperfekt, bzw Präteritum, da du so dann ja auch weiter machst.^^) Wir sind in eine neue Stadt gezogen, um ein neues Leben anzufangen. (Das taugt sicher was, nur wiederholst du das Wort "neu")

Den nächsten satz schreibe ich jetzt nicht ab, es würde aber ein einfaches "Aber es stellte sich herraus, dass dies ein riesengroßer Fehler war..." reichen.

Der Ansatz ist gut, du darfst dich aber gerne noch ein bisschen "geschwollener" ausdrücken, also mach einfach aus "anzufangen" zB "zu beginnen".

Ich hoffe es stört dich jetzt nicht, dass ich deinen Prolog so genau zerpflückt habe, aber nur so wird es perfekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind ein paar Grammatik-Fehler drin, aber als Prolog taugt der Inhalt.

Ich werde jedoch nicht auf Wattpad gehen. Dazu müsste man sich anmelden um zu lesen und das mache ich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang niemals an mit ''Hallo ich bin...'' oder ''Hallo mein Name ist...'' das kommt bei den meisten nicht gut an und viele werden dann wahrscheinlich dich Geschichte auch nicht lesen wollen. Es ist einfach für einen Prolog, meiner Meinung nach, zu unwichtig. Du könntest im ersten Kapitel über deine Hauptperson schreiben und ein wenig erzählen wer sie ist und was sie durch gemacht hat (Jedoch nicht zu viel verraten!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Prolog ist schon mal spannend.Auf jeden Fall solltest du auf deine Rechtschreibung und Grammatik achten.Dann kann man die Geschichte flüssig und angenehm lesen und muss nicht erst entziffern,was da steht:)
Ausserdem solltest du auf Fragen und Feedback in den Kommentaren immer nett anworten,auch wenn es gute Kritik ist.
Und zu guter letzt:Achte nicht zu stark auf die Views.Natürlich ist es schön,wenn einem deine Geschichte gefällt und er sie aktiv mitliest,aber das Schreiben an sich macht schon ne Menge Spass.
Ich wünsche dir viel Glück!:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?