Es geht um Kindesunterhalt und Beistandschaft des Jugendamtes

6 Antworten

Habe für meine Tochter (jetzt 12) vor Jahren auch eine Beistandschaft beim Jugendamt beantragt!Bei mir ging es ausschließlich darum, keine Anwaltskosten und keinen Stress mit meinem Ex mehr zu haben!Ich bekomme vom JA Info über Änderungen in der Düsseldorfer Tabelle und die klären auch mit meinem Ex was er künftig zu zahlen hat! Läuft also alles zum Wohle des Kindes und ohne Stress für mich!!!Mehr als brutal finde ich, wenn Eltern den Kontakt zum anderen Elternteil unterbinden wollen! Ich hätte alles dafür getan, wenn mein Ex sich um das Wohl unseres Kindes gekümmert hätte! Versuche doch auch hier, über das Jugendamt Hilfe für dich und vor allem dein Kind zu bekommen!Ich wünsche euch viel Glück und viele gemeinsame Stunden....

Zu viel gezahlten Unterhalt kannst Du so einfach nicht zurückfordern.

Das Jugendamt berechnet i.d.R. korrekt. Du kannst natürlich einen Anwalt beauftragen, der muß sich aber ebenfalls mit dem Jugendamt auseinandersetzen.

Wenn der Umgang unterbunden wird, kannst Du Dich erstmal ans Jugendamt wenden. Aber nicht bei der Unterhaltsstelle, sondern bei den Sozialarbeitern. Und dann ggf. vor Gericht ziehen und den Umgang festlegen lassen. Wenn Du zu wenig verdienst, kannst Du Dir einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen und Prozesskostenhilfe beantragen.

Wenn ein Expartner für das Kind mehr Unterhalt haben will, kann er, wenn die Voraussetzungen des § 323 ZPO (Zivilprozeßordnung vorliegen) auf mehr Unterhalt klagen; gleiches gilt auch für Dich, wenn der Unterhalt Deiner Meinung nach herabzusetzen wäre, wobei für Unterhalt die Regelung des § 645 ZPO greift. Das hat aber alles mit Deinem Umgangsrecht nichts zu tun. Das Jugendamt könnte allerdings Maßnahmen vorschlagen und "anleiern", daß Du wieder Kontakt zu Eurem gemeinsamen Kind erhältst. Viel Erfolg.

Kindesunterhalt - Nachweis über Kontoauszug nicht ausreichend?

Hallo Community,

ich bin seit 09-2015 geschieden, lebe seit 04-2013 getrennt und habe in 05-204 (nach Ablauf des Trennungsjahres) die Scheidung eingereicht.

Im Trennungsjahr habe ich 900 Euro gezahlt (Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt für 1 Kind, 14 Jahre), nach Ablauf des Trennungsjahres nur noch den Kindesunterhalt (Höhe Düsseldorfer Tabelle plus Aufschlag). Mein Exmann hat keinen Titel oder Beistandschaft, ich zahle freiwillig. Ich zahle, wie heute wohl üblich, per Dauerauftrag bargeldlos auf sein Konto.

Mein Ex-Mann arbeitet nur sporadisch. Das Jobcenter erwartet von mir eine Bestätigung, dass ich Unterhalt bezahle. Der Kontoauszug reiche nicht als Nachweis aus!

Jetzt meine Frage: Ist das rechtens? Ich habe doch mit meinem Ex rechtlich nichts mehr zu tun, das Jobcenter kann doch nicht von mir irgendein Schriftstück verlangen?

...zur Frage

Verwendungszweck der Zahlungen geändert, warum?

Guten Abend, habe eine kurze Frage: Ich bin geschieden und habe eine 5 jährige Tochter. Bekomme Kindesunterhalt vom Kindsvater. Die Überweisungen erfolgen jedoch seit längerer Zeit über das Konto von seiner jetzigen Ehefrau mit dem Verwendungszweck: Unterhalt "Name vom Kind". Diesen Monat habe ich jedoch den Unterhalt bekommen mit dem Verwendungszweck " Unterhalt als Darlehen+ Name des Kindes" ! Was könnte dies für einen Hintergrund haben? Muss ich gleich anwaltlich handeln? Kommt das wieder was auf mich zu?(Habe kein gutes Verhältnis zu KV, das ich ihn selber fragen könnte). Für eine Rückanwort, wäre ich dankbar. Mit freundlichen Grüssen

...zur Frage

Kindesvater zahlt keinen Unterhalt-ANZEIGEN?

Hallo! Brauche Eure Hilfe. Der Kindesvater meines 3 Jährigen Sohnes ist Selbständig zahlt aber schon seit einem halben Jahr keinen Unterhalt.- nach seiner Aussage nach: Er hat kein Geld-. Habe eine Beistandschaft beim Jugendamt-die tun aber auch nicht viel. Das geht schon so seit fast 3 Jahren-mal zahlt er dann wieder nicht-verheiratet waren wir nicht. Titel liegt vor. Bekomme UHV vom Jugendamt, um das Kind kümmert er sich gar nicht.- WAS Muss ich tun, damit das mal ein für alle mal geklärt wird-habe schon über eine Anzeige nachgedacht wegen Unterhaltpflichtverletzung -was meint Ihr dazu??? Danke schon mal im Voraus für Eure Antworten!!

Themen: unterhalt kindesunterhalt

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?